20. Mai 2024

CBD in den Wechseljahren: So hilft das natürliche Öl

In den letzten Jahren hat CBD deutlich an Beliebtheit gewonnen. Dies liegt vor allem daran, dass die medizinischen Wirkungen dieses Stoffes immer besser erforscht und immer neue Einsatzmöglichkeiten entdeckt werden. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, einem Wirkstoff, der aus weiblichen Hanfpflanzen gewonnen wird. Das Öl ist nicht psychoaktiv, steht also in keiner Weise in Verbindung mit den Hanfprodukten, aus denen Produkte mit berauschender Wirkung erzeugt werden.

Produkte auf Basis von Cannabidiol bestellen

Es gibt sowohl verschreibungspflichtige als auch frei verkäufliche Produkte, die CBD enthalten. Die Unterschiede liegen einerseits in der Zusammensetzung der Wirkstoffe und andererseits im Einsatzgebiet. Verschreibungspflichtige Medikamente kommen beispielsweise bei der Behandlung von Epilepsie bei Kindern zum Einsatz. Die CBD-Produkte gegen Beschwerden in den Wechseljahren sind hingegen frei im Handel verfügbar. Wenn man CBD bestellen will, ist es wichtig, dass ein vertrauenswürdiger Onlineshop für den Bezug gefunden wird. Nur so ist gewährleistet, dass die Cannabidiol-Produkte auch das halten, was sie versprechen. Solche Onlineshops bieten vor allem ein breites Spektrum an CBD-Produkten an. Dazu gehören auch CBD-Öle aus biologischer Landwirtschaft.

Die CBD-Öle unterscheiden sich weiterhin in der Zusammensetzung der wirksamen Inhaltsstoffe. Seriöse Onlinehändler geben klare Auskunft darüber und kennzeichnen die Inhaltsstoffe entsprechend. Wichtig ist vor allem die CBD-Konzentration. Typischerweise haben CBD-Öle zwischen 5 und 20 Prozent an wirksamen Bestandteilen aus dem Hanf. Professionelle Händler vertreiben außerdem EU-zertifizierte Produkte sowie CBD-Öle ohne Zusätze und Konservierungsmittel. Ebenfalls geben solche Onlineshops an, wie viel CBD per Tropfen enthalten ist. Dies hilft bei der Berechnung der Dosis.

Diese Produkte mit CBD helfen in den Wechseljahren

Es gibt eine Vielzahl von CBD-Produkten, die jeweils für unterschiedliche Beschwerden eingesetzt werden. Viele Verbraucher sind nach wie vor unschlüssig und fragen sich, was CBD-Öl ist. CBD-Öl ist ein Extrakt, das aus den Samen, Blüten und Blättern von Hanfpflanzen gewonnen wird. Zu den Symptomen während der Wechseljahre gehören beispielsweise Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen und Kopfschmerzen. Selbst von Depressionen wird berichtet. Hier hilft CBD-Öl besonders gut, denn diese Mittel eignen sich für die Bekämpfung aller dieser Krankheitszeichen.

In dieser Form wird CBD gegen Wechselbeschwerden und in ähnlichen Situationen eingesetzt. Solche Öle fördern einen gesunden Schlaf und helfen auch bei Kopfschmerzen sowie anderen Schmerzen. Selbst in der Suchttherapie kommen CBD-Öle inzwischen zum Einsatz.

Diese Wirkungen hat Cannabidiol

Vielen ist der Unterschied zwischen Hanf und CBD nicht sofort klar. Dies ist der Hauptgrund, warum Arzneimittel auf Basis von Cannabidiol einen schlechten Ruf haben. Tatsächlich sind die Wirkungen von CBD wissenschaftlich bewiesen und psychoaktive Einflüsse auf den menschlichen Organismus gibt es nicht. Schon der Rohstoff für CBD-Produkte und Cannabis ist ein anderer. CBD-Öle werden aus weiblichen Hanfpflanzen gewonnen, die meist in heimischen Gefilden wachsen. Diese besitzen von Natur aus keine psychoaktiven Stoffe, sodass solche Wirkungen vollkommen ausgeschlossen sind.

Die verschiedenen Wirkungen von CBD sind besonders gut für die Behandlung von Wechselbeschwerden geeignet. So wirken Cannabidiol-Produkte entkrampfend, entzündungshemmend und angstlösend. Außerdem besitzt CBD noch Wirkstoffe, die bei Übelkeit helfen. Diese Kombination ist sehr gut geeignet, um Unwohlsein und allgemeine Beschwerden während der Wechseljahre zu behandeln.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge