Kaspars Grinvalds/shutterstock.com

Faltenröcke galten eine Zeit lang als ernst und bieder, im Jahr 2020 feiern sie aber ein fulminantes Comeback. Dieser Artikel zeigt, was den modernen Faltenrock auszeichnet und zu welchem Anlass man ihn gut tragen kann.

Was ist ein Faltenrock?

Faltenröcke sind eine Erweiterung eines normalen Rocks durch ein Strukturelement, die wiederkehrenden und fest eingearbeiteten Falten. Fallen die Falten grober aus, spricht man von einem Faltenrock. Handelt es sich um feinere Falten, nennt man das Textil auch manchmal Plisseerock. Faltenröcke galten eine Zeit lang als elegante aber gleichzeitig etwas strenge Alternative zum normalen Rock und wurden oft im offiziellen, beruflichen Umfeld getragen. Aus diesem Grund wurden sie von einer nachwachsenden Generation eine Zeit lang als bieder verschrien.

Aktuell feiern Faltenröcke jedoch ein Comeback und wer sich für die durchaus modernen und zu jedem Anlass tragbaren Modelle interessiert, der kann Faltenröcke ganz bequem online bestellen. Natürlich ist es nach wie vor möglich, mit einem Faltenrock ein seriöses bis strenges Outfit zu kreieren. Viele der neueren Modelle zeichnen sich aber dadurch aus, dass sie mit leichteren Outfits kombiniert werden können. Entscheidend hierfür ist die Länge des Rocks und womit er kombiniert wird. Ein kurzer Faltenrock kann kaum streng oder bieder aussehen. Aber auch, wer sich mit kurzen Röcken nicht so wohl fühlt, muss nicht auf die schönen Falten verzichten.

Längere Faltenröcke kombiniert man am besten mit Leder- oder Jeansjacken, knappen Blusen oder Tops. Damit bildet man einen Kontrast zu dem eher seriös anmutendem Faltenrock und schafft ein ausgewogenes Outfit.

2020 ist das Jahr, in dem alles erlaubt ist

Falten, Plissee, Leder, Jeans – sind das nicht Sachen aus vergangenen Zeiten? Grundsätzlich stimmt das, aber offenbar befinden wir uns erst am Anfang eines neuen Jahrzehnts, in dem wieder alles erlaubt ist, was eine Zeit lang als „out“ galt. Trends aus den 90er-Jahren erfahren gerade ein großes Comeback. Es gibt verschiedene Theorien dazu, warum das so sein könnte. Eine davon besagt, dass es auch daran liegen könnte, dass jene Generation, die in den 90ern groß geworden ist, mittlerweile die Welt selbst mitgestaltet.

Nicht nur entstammen viele heute bekannte Designer dieser Generation, auch die potentiellen Konsumenten der neuen Mode können sich noch gut an ihre Kindertage erinnern und sind zeitgleich ein ganzes Stück kaufkräftiger geworden. Daher macht es nur Sinn, die Styles vergangener Tage aufzufrischen und gezielt an den Mann zu bringen. Wir werden in den kommenden 2020er-Jahren noch viele Comebacks dieser Art erleben. Der Faltenrock  in seinen neuen Ausführungen ist erst der Anfang einer ganzen Bewegung. Und, seien wir mal ehrlich: So richtig schlimm war er noch nie. Er brauchte nur mal ein Update.