Alones/shutterstock.com

Der Alltag kann schnell sehr stressig werden. Zwischen Streitigkeiten mit dem Partner, Konflikten mit dem Chef und anstrengenden Elternabenden kommt die Mode leider oft zu kurz. Dabei braucht es gar nicht viel, um einen wunderbaren Auftritt hinzulegen. Wie man so schön sagt, machen Kleider Leute und deshalb ist vor allem auch der erste Eindruck sehr wichtig, um eine stabile Basis aufzubauen. Natürlich kommt es auch auf die inneren Werte an, aber man sollte sich äußere Vorteile nicht entgehen lassen! Wie Sie modisch durch die Saison starten, erfahren Sie im Folgenden.

Die passenden Accessoires

Manchmal reicht es schon zu einem Outfit die richtigen Details zu kombinieren, um Eindruck zu schinden. Ein schicker Gürtel aus einem robusten Material, wie z. B. Leder betont sehr schön die Taille und hat zusätzlich einen praktischen Nutzen. Ansonsten funktioniert auch auffälliger oder glitzernder Schmuck gut, um Akzente zu setzen. Die richtigen Ohrringe oder Ketten können Ihr Gesicht oder Ihre Augen sehr schön betonen. Achten Sie dabei am besten auf den Unterton Ihrer Haut, um festzustellen, ob zu Ihnen eher Silber, Gelb- oder Weißgold passt. Das können Sie ganz einfach herausfinden, indem Sie die Schmuckstücke an Ihr Gesicht halten oder sich die Adern auf Ihrem Unterarm ansehen.

Ein anderes Accessoire, das oft unterschätzt wird, sind Hüte. Während Sie im Sommer Schutz vor Sonnenstrahlen bieten, halten Sie im Winter schön warm und sehen stets schick aus. Auch hier gibt es verschiedene Formen und Größen, durch die Sie sich probieren können. Ein passender Schal sieht auch toll aus!

Neue Dinge ausprobieren

Es muss nicht immer das schlichte, langweilige Outfit sein. Bringen Sie Farbe in Ihren Kleiderschrank und wagen Sie einfach einmal etwas Neues. Es hilft Ihnen vielleicht, sich mit den aktuellen Trends zu beschäftigen, um Inspirationen für neue Styles zu bekommen. Auch verschiedene Muster können sehr aufregend aussehen. Des Weiteren sollten Sie aber auch immer darauf achten, dass die Kleidungsstücke gut zu Ihnen passen und nicht die komplette Aufmerksamkeit auf sich ziehen, denn diese sollte natürlich trotzdem Ihnen gelten.

Auf das Material achten

Auf der Suche nach neuen Stücken für Ihren Schrank, sollten Sie auch auf das kleine eingenähte Etikett achten, denn dieses verrät Ihnen Informationen über die Zusammensetzung der Stoffe. Es ist bekannt, dass natürliche Fasern etwas robuster sind und eine längere Lebenszeit haben als Chemische. Deshalb sollte die Wahl am besten auf Materialien, wie z. B. Baumwolle, Leinen, Seide und Kaschmir fallen. Ein weiterer Vorteil ist die Atmungsaktivität und die Wärmespeicherung.

Natürlich gibt es aber auch Anlässe, bei denen Polyesterfasern besser sind, da die Kleidungsstücke dann meistens elastischer sind. Deshalb werden Sie diese in der Sportabteilung vermehrt finden. Ein interessanter Look besteht aus verschiedenen Strukturen der einzelnen Kleidungsstücke. Kombinieren Sie z. B. einen seidenen Rock mit einem flauschigen Wollpullover.

Fazit

Wer die richtigen Tipps kennt, kann nicht mehr viel falsch machen bei der Auswahl des Outfits. Manchmal hängt es einfach an den richtigen Accessoires, Farben oder Stoffen. Wagen Sie sich auch ab und zu an Kleidungsstücke, die Sie sonst nie kaufen würden, um etwas Neues auszuprobieren. Sie werden ganz bestimmt Eindruck schinden!