22. April 2024

Fitness & Co.: Warum Nahrungsergänzungsmittel ein wichtige Rolle spielen

Um im Sport leistungsfähig zu sein und das eigene Potenzial voll auszuschöpfen, gehört neben einem gezielten Training auch eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung zu den Grundvoraussetzungen jedes Sportlers. Wer über seine normalen Mahlzeiten keine ausreichende Versorgung mit den wichtigen Nährstoffen für sportliche Aktivitäten gewährleisten kann, der findet hier Tipps zu Nahrungsergänzungsmitteln, die gezielt für Sportler entwickelt wurden.

Proteine für Kraftsportler

Im Kraftsport steht der Aufbau von Muskulatur im Vordergrund und genau dafür benötigt der menschliche Organismus Proteine. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des Muskelaufbaus, weshalb ein Kraftsportler pro Kilogramm Körpergewicht etwa 1,5 bis 2 Gramm Proteine am Tag zu sich nehmen sollte. Über die Ernährung führen wir unserem Körper zum Beispiel mit Eiern, Fleisch, Milchprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen und Sojaprodukten Proteine zu. Allerdings ist es mit diesen Lebensmitteln schwierig, den hohen Tagesbedarf als Kraftsportler zu decken, denn dieser liegt deutlich über dem Bedarf unsportlicher Menschen.

Das Nahrungsergänzungsmittel Iso Whey ist reich an Proteinen und hat eine Bioverfügbarkeit von 104. Es kann daher vom Organismus besonders gut in den Stoffwechsel aufgenommen werden und eine Unterstützung beim Muskelaufbau sein. Im Vergleich dazu haben Lebensmittel häufig eine schlechtere Bioverfügbarkeit. Diese liegt bei Vollei bei etwa 100, Soja hat lediglich eine Bioverfügbarkeit von 96. Dieser Wert gibt an, wie schnell das Protein vom Körper absorbiert und genutzt werden kann.

Zufuhr von Proteinen und Beta Alanin

Die Zufuhr von Proteinen ist vor allem vor der sportlichen Aktivität sinnvoll, damit der Nährstoff während des anspruchsvollen Trainings in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Die meisten hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel mit Proteinen lassen sich mit Wasser oder Milch zu einem Shake mixen und vor dem Training trinken. Andere Darreichungsformen wie Kapseln und Riegel haben meistens eine geringere Bioverfügbarkeit. Eiweißriegel können zudem beim Training schwer im Magen liegen und zu unangenehmem Völlegefühl führen. Auch Beta Alanin ist als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Es kann Sportler beim Muskelaufbau durch Krafttraining unterstützen und wird als Shake getrunken.

Hierbei handelt es sich jedoch um eine kurzfristige Steigerung der Verfügbarkeit von Nährstoffen, die vor allem bei sehr kurzen, intensiven Einheiten sinnvoll ist. Eine starke Belastung beim Gewichtheben in einem Wettkampf lässt sich zum Beispiel durch die optimale Nährstoffversorgung im Vorfeld positiv beeinflussen. Für wenige Minuten muss die Muskulatur hierbei eine besondere Leistung erbringen, die bei einer optimalen Nährstoffversorgung besser ausfallen kann. In jedem Fall sollten Nahrungsergänzungsmittel für den optimalen Effekt jedoch mit einer ausgewogenen und nährstoffreichen Ernährung kombiniert werden. Beta Alanin kommt zum Beispiel in Soja, Schellfisch und Roast Beef in größerer Menge vor.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge