Roman Samborskyi/shutterstock.com

Ein Blick auf die Auswahl der Haarbürsten zeigt schnell, wie vielfältig Machart, Größe und Anwendungsbereiche für Bürsten sind. Rundbürste, Kamm, Skelettbürste, Detangler-Haarbürsten und Modelle aus Holz, Metall oder Plastik mit künstlichen Borsten oder Naturborsten prägen das aktuelle Bürstenangebot. Neben den klassischen Haarbürsten in ihren zahlreichen Varianten sind auch spezielle Haarbürsten mit integriertem Wirkstoff zur Haarpflege erhältlich. Wir haben uns der Frage gewidmet, welche Bürste zu welchem Haartyp besonders gut passt.

Die richtige Bürste für jeden Haartyp

Frauen mit eher feinem Haar sind mit Bürsten mit Mischborsten besonders gut beraten. Sie entwirren feine Haare und sorgen gleichzeitig für eine natürliche Pflege dank der zusätzlichen Naturborsten. Zusätzlich eignen sich Rundbürsten bei feinen Haaren, da sich mit ihr schnell und einfach Volumen in das Haar bringen lässt. Rundbürsten sind in unterschiedlichen Dicken erhältlich und werden zum Haarstyling mit Heißluft verwendet. Frauen mit eher feinem Haar sind mit Bürsten mit Mischborsten besonders gut beraten. Sie entwirren feine Haare und sorgen gleichzeitig für eine natürliche Pflege dank der zusätzlichen Naturborsten. Zusätzlich eignen sich Rundbürsten bei feinen Haaren, da sich mit ihr schnell und einfach Volumen in das Haar bringen lässt. Rundbürsten sind in unterschiedlichen Dicken erhältlich und werden zum Haarstyling mit Heißluft verwendet.

Frauen mit dickem oder lockigem Haar kommen mit einer Haarbürste mit Kunststoffborsten besonders gut zurecht. Diese entwirren die Haare zuverlässig uns massieren dabei noch angenehm die Kopfhaut. Zudem sind Strähnenkämme mit weitstehenden Zähnen besonders gut für Frauen mit Locken geeignet. Sie gleiten insbesondere im trockenen Zustand auch durch eine üppige Lockenmähne, ohne dabei die Struktur der Locken zu zerstören. Nach dem Schlaf, einer anstrengenden Sporteinheit oder einem Tag im stürmischen Wind sind Detangler-Haarbürsten praktisch. Sie können durch eine besondere Struktur Knoten in den Haaren lösen, ohne dabei die Haarstruktur anzugreifen oder einzelne Haare herauszuziehen.

Meistens sind Detangler-Haarbürsten in sehr handlichem Format erhältlich und passen daher wunderbar in die Handtasche oder den Rucksack für unterwegs. Neben den klassischen Bürsten findet beim Haarstyling auch der traditionelle Kamm vielfach Verwendung. Er eignet sich beispielsweise, um einen Pony in Form zu kämmen oder bei sehr glattem Haar für eine ordentliche Frisur zu sorgen.

Die Besonderheiten unter den Haarbürsten

Zusätzlich zu den klassischen Haarbürsten bietet der Fachhandel spezielle Bürsten mit pflegender Wirkung für die Haare oder Modelle, die besonders gut zum Styling geeignet sind. Um Haaren einen seidigen Glanz zu verleihen und sie nach dem Waschen in Form zu bringen, sind beheizte Bürsten praktisch. Hierzu gehören beispielsweise beheizte Rundbürsten, welche schöne Locken oder leichte Wellen in das Haar bringen. Um Haare zu glätten, ist ein Glätteisen hilfreich. Eine weitere Besonderheit ist die Haarbürste mit integriertem Pflegeprodukt. Im Alltag sind Haare vielen Strapazen wie Hitze oder der UV-Strahlung im Sonnenlicht ausgesetzt. Werden sie mit Pflegestoffen versorgt, glänzen die Haare und ihre Struktur wird geschützt.

Die Keratin Haarbürste und Aloe Vera Haarbürste sind Beispiele hierfür. Ganz anders wirkt eine Carbon Bürste, denn sie wirkt der statischen Aufladung der Haare entgegen, die zum Beispiel durch den Kontakt mit einigen Textilien entstehen kann. Beim Bürsten der Haare vom Haaransatz an stimulieren die Borsten die Kopfhaut und tragen dadurch ebenfalls zu einem gesünder aussehenden Haar bei.