anatoly_liyasov/shutterstock.com

Mit Metallbetten lassen sich moderne wie rustikale Wohnstile verwirklichen, der Look reicht von Vintage über romantische Verspieltheit bis hin zu modernem Purismus. Wer ein elegantes Bett nach seinen Vorstellungen sucht, bei dem außergewöhnlicher Stil und hohe Qualität miteinander verschmelzen, ist mit einem Metallbett gut beraten.

Metallbetten: Das Wichtigste in Kürze

In Sachen Design sind Metallbetten wahre Alleskönner. Minimalistisch, verspielt, romantisch – die stilistische Freiheit ist nahezu grenzenlos. Auch vom Aufbau her gibt es Metallbetten in unterschiedlichen Varianten, mit oder ohne Kopf- und Fußteil oder als Himmelbett konzipiert.
Abgesehen von Möbelhäusern kann man Metallbetten online kaufen und findet bei Qualitätsanbietern eine große Auswahl an ansprechenden Designs sowie die Möglichkeit, sein Metallbett nach persönlichen Bedürfnissen zu individualisieren. Überlängen oder an Dachschrägen angepasste Kopf- und Fußteile sind kein Problem und Designbetten abseits von Massenproduktion zu attraktiven Preisen realisierbar.

Metallbetten erfreuen sich aufgrund ihrer Haltbarkeit und Stabilität großer Beliebtheit. Meist werden zu ihrer Herstellung Eisen oder Stahl verwendet, aber auch Modelle aus Edelstahl finden sich am Markt. Einige Hersteller fertigen Metallbetten aus beschichteten Metallen, mit denen sich Kupfer-, Messing- oder Goldoptiken verwirklichen lassen. Durch Lackierungen spielen Metallbetten auch farblich alle Wünsche.

Gründe für ein Metallbett

Bei der Frage ob Metall- oder Holzbett scheiden sich die Geister. Abgesehen von persönlichen Vorlieben gibt es gute Gründe für ein Metallbett:

  • Gegenüber Holzbetten sind Metallbetten leichter zu reinigen und punkten mit einer längeren Lebensdauer.
  • Metallbetten sind unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen. Im Gegensatz zu Holzbetten können keine Risse entstehen, was Metallbetten robuster macht.
  • Für Allergiker bieten Metallbetten den Vorteil, dass sich keine Hausstaubmilben oder Bettwanzen einnisten können.
  • Metallbetten gibt es in einer Vielzahl von Designs, Farben und Konstruktionen, sie sind mit jedem Wohnstil kompatibel.
  • Metallbetten können auch im Garten oder auf der Terrasse als Dekorationselemente eingesetzt werden und beispielsweise als Outdoor-Bett, Sofa oder Rahmen für ein Pflanzenbeet dienen.

Metallbetten können quietschen, wer beim Kauf auf eine hohe Qualität achtet, kann dem aber vorbeugen. Teilweise wird die Mähr verbreitet, dass Metallbetten gesundheitsschädlich wären. Es gibt jedoch keine stichhaltigen Studien, die diese Annahme bestätigen.

Was ist beim Kauf eines Metallbetts zu beachten?

Ein Metallbett ist eine Investition für viele Jahre, man sollte sich deshalb vorab genau überlegen, welche Bettgröße langfristig ideal ist. Auch was Ausstattung und Design betrifft, sollte man sich über seine Bedürfnisse hinsichtlich Extras wie Betthimmel oder passende Nachttische und seinen Geschmack im Klaren sein. Bei Eisen- oder Stahlbetten muss die Oberfläche gegen Rost geschützt sein, weshalb sie mit Lackierung oder Pulverbeschichtung angeboten werden. Die gewählte Farbe sollte mit dem bevorzugten Einrichtungsstil harmonieren.

Auch die Stabilität ist ein wesentliches Kaufkriterium, das sich meist im Preis niederschlägt. Idealerweise testet man das Bett vor Ort, bei Online-Käufen bieten Rezensionen eine gute Orientierungshilfe. Jedenfalls beachten sollte man die angegebene Traglast des Bettes.