Freeograph/shutterstock.com

Wer für sein Kind individuelle Kleidung haben möchte, der kann mit geeignetem Schnittmuster, einem kindgerechten Stoff und einer Nähmaschine ganz einfach selbst Kleider, Oberteile, Hosen und andere Textilien nähen. Was man rund um Schnittmuster, Stoffe und das Nähen von Kinderkleidung wissen sollte, das erfährt man hier.

Schnittmuster für Kinderkleidung

Im Bereich der Schnittmuster für Kinderkleidung besteht eine große Auswahl, so dass man Kleider, Röcke, Oberteile und Hosen für jede Jahreszeit, aber auch niedliche Accessoires wie Mützen und Tücher selber nähen kann. Die Basis hierfür bildet jeweils ein Schnittmuster, welches auf den Stoff übertragen wird und für den Zuschnitt unverzichtbar ist. Anschließend werden die einzelnen Stoffstücke miteinander vernäht und schon ist ein neues Lieblingsteil für die Kleinen fertig. Passende Schnittmuster Kinder findet man zum Beispiel bei Lemel Design mit praktischen Online-Versand als Datei.

Lange Wartezeiten auf das benötigte Schnittmuster entfallen hierbei. Ein weiterer Vorteil einiger Schnittmuster von Lemel Design ist, dass diese auch als Beamerdatei verschickt werden. Hierüber ist es möglich, das Muster direkt auf den Stoff zu beamen und dadurch Papier zu sparen. Gerade Personen mit nachhaltigem und umweltbewusstem Lebensstil wissen das zu schätzen.

Geeigneten Stoff für Kinderkleidung auswählen

Neben einem Schnittmuster in der passenden Kleidergröße benötigt man zum Nähen von Kinderkleidung selbstverständlich auch den passenden Stoff. Hierbei reicht die Auswahl von Naturfasern über Mischgewebe bis hin zu Kunstfasern, von sommerlich dünnen bis hin zu kuschelig dicken Stoffen für den Winter. In Sachen Design hat man die Wahl zwischen einfarbigen Stoffen, bunt gemusterten Kinderstoffen oder kann verschiedene Stoffe miteinander kombinieren und daraus ein einzigartiges Kleidungsstück herstellen.

Ergänzend dazu lassen sich bei vielen Kleidungsstücken verspielte Details wie besondere Knöpfe, kleine Glöckchen, Bordüren aus Spitze und Rüschen verwenden. Ebenso ist ein Besticken der selbstgemachten Kleidung für ein Kind möglich. Mit etwas Übung und Kreativität entstehen an der eigenen Nähmaschine niedliche Unikate, die sicherlich nicht nur das eigene Kind gerne trägt. Selbst genähte Kinderkleidung ist auch ein ganz persönliches Geschenk für die Kinder von Freunden oder Verwandten.

Schnittmuster für Kinderkleidung auf den Stoff übertragen

Zum Übertragen des Schnittmusters auf den Stoff können verschiedene Methoden gewählt werden. Bei einem sehr einfachen Zuschnitt lässt sich das auf Papier ausgedruckte Schnittmuster einfach mit Stecknadeln auf dem Stoff befestigen. Anschließend schneidet man entlang der Papierkante den Stoff zu. Das ist allerdings nur möglich, wenn das Schnittmuster bereits die Nahtzugabe berücksichtigt. Deutlich präziser gelingt das Zuschneiden, wenn man die Vorlage zunächst mit Hilfe vom Schneiderkreide auf den Stoff überträgt.

Alternativ dazu kann auch spezielles Kopierpapier für das Übertragen des Musters verwendet werden. Bei beiden Varianten schneidet man anschließend entlang der übertragenen Linien den Stoff zu und beginnt dann mit den Näharbeiten. Für das Zusammennähen werden die Stoffstücke übrigens immer rechts auf rechts gelegt.