Kzenon/shutterstock.com

Zu den wohl schönsten Vorbereitungen der eigenen Hochzeit gehört der Kauf des Brautkleides. In einer großen Auswahl wie beispielsweise im Fachgeschäft Anna Moda in Köln findet jede angehende Braut das perfekte Brautkleid für ihren Typ und ist damit der eigenen Traumhochzeit einen großen Schritt näher. Außerdem wird schon der Kleidkauf zum unvergesslichen Erlebnis, wenn die Braut dazu ihre besten Freundinnen oder die eigene Mama mitnimmt. Wir haben zusammengefasst, welcher Kleidertyp zu welcher Braut passt und geben Tipps rund um den Brautkleidkauf.

Für jeden Figurtyp der passende Schnitt bei Hochzeitskleidern

Für Hochzeitskleider gibt es verschiedene Schnitte, die zu den Klassikern gehören und optimal zu unterschiedlichen Figurtypen passen. Möchte eine Braut ihre weiblichen Kurven in Szene setzen oder ist sehr schlank, dann ist das eng anliegende und kurz geschnittene Etuikleid die ideale Wahl. Wer hingegen kleine Polster kaschieren möchte, der greift zum Empire-Kleid oder einem Brautkleid in A-Linie. Beide Modelle liegen am Busen eng an und fallen darunter oder im Bereich der Taille weit ausgestellt nach unten ab. Für den Traum von einer Prinzessinnenhochzeit bietet sich das Duchesse-Brautkleid an, welches einen weit ausgestellten Rock hat und zusammen mit einem Unterrock getragen wird.

Die individuelle Anpassung der Brautmode

Nach dem Kauf eines Brautkleides muss dieses noch für die Trägerin individuell angepasst werden. Dazu gibt es in der Regel entweder direkt beim Kauf oder zu einem späteren Zeitpunkt einen Anprobetermin, bei dem die Verkäuferin das Kleid passend absteckt. Anschließend wird es von einer Schneiderin abgeändert und passt der Braut schließlich wie auf den Laib geschneidert. Bei dieser Anprobe wird zum Beispiel die Länge des Kleides auf die Größe der Trägerin angepasst. Üblich sind auch Änderungen im Bereich des Dekolletés und an der Länge der Träger bei ärmellosen Hochzeitskleidern.

Accessoires auf das Hochzeitskleid abstimmen

Für das rundum perfekte Brautoutfit zur Hochzeit dürfen neben dem Brautkleid selbstverständlich auch die Accessoires wie ein Schleier, eine Handtasche, die Brautschuhe, Strumpfhose und Schmuck nicht fehlen. Sie sollten passend zum Stil und der Farbe des Kleides gewählt werden. Praktisch ist auch eine leichte Jacke, die bei schlechterem Wetter oder in den Abendstunden Schutz vor Kälte bietet. Neben den eigenen Accessoires der Braut sollte selbstverständlich auch der Bräutigam zu seiner künftigen Ehefrau passen. Da die Auswahl der Hochzeitsanzüge in der Herrenmode inzwischen sehr umfangreich ist, sollte es für den Bräutigam jedoch kein Problem sein, ein passendes Hochzeitsoutfit zu finden. Hierzu stimmen sich Braut und Bräutigam vor dem Kauf der Hochzeitsmode über Stil und Farbe ab.