Balkone bieten ein kleines aber feines Paradies blühender Pflanzenpracht. Die Auszeit für die Sinne und ein Stück Natur pur. Früher waren Geranien oder Petunien der einer jenen Saison. Heute, stehen heimische wie auch tropische Pflanzen an. Ein gelungener Mix der besonderen Art. Dennoch ist die Ausrichtung des Balkons nicht zu vergessen. Denn nicht jede Pflanze mag nur Sonne oder ist nur dem Schatten zugeneigt. Demzufolge hängt die Auswahl von den Himmelsrichtungen ab. Gerade die Nordseite bietet eher wenig lichte Momente.

Eine Oase mit Erholungsecken

Bevor Pflanzen den Balkon zu dem machen was er ist, ist auch auf das Wesentliche zu achten. Bequeme Stühle, ein kleiner Tisch, Kissen, eine Laterne und ein paar ausgesuchte Dekoartikel harmonieren mit Pflanzen einfach perfekt. Einladend und sehenswert präsentiert sich das Eldorado mit Wohlfühlgarantie. Und somit beginnt die Auswahl die mit viel Liebe vonstattengeht. Denn nicht nur Blumen und Co. verschönern, auch die Pflanzkästen und Übertöpfe sollten im Konzept stimmig sein.

Auf kleinen Balkonen empfiehlt sich das Konzept, Ton in Ton. Bunt wirkt oft aufdringlich und bringt Unruhe durch die enorme Farbenvielfalt. Je nach Geschmack entstehen ländliche wie auch klassische Momente. Und wer möchte, kann sich einen kleinen eigenen „Kräutergarten“ kredenzen. Eine schöne Idee mit Nutzen und Komfort. Denn Salbei, Lavendel, Basilikum, Estragon oder auch Thymian, halten eine Schar von Insekten ab.

Die Qual der Wahl

Je nach Größe und Ausrichtung des Balkons, entfacht dieser zu einer rein natürlichen Sichtschutzzone. Somit ist die Privatsphäre mit einer Efeuberankung oder Bambus gewährt. Wer gerne mal naschen möchte, dem bieten sich Zierbananen wie auch ein Zitronenbäumchen und Balkonerdbeeren an. Um ein üppiges Pflanzenvolumen zu erreichen, stehen traumhafte Hortensien wie auch wachsende Wandelröschen zur Verfügung.

Sie wirken nicht nur romantisch, sie sind es auch. Selbst Palmen passen sich perfekt unseren Gegebenheiten an. Hängende Balkonkästen und thematische Ideen sind dann das i-Tüpfelchen. Für viele von uns sind die Klassiker nach wie vor:

  • Geranien
  • Verbenen
  • Fuchsien
  • Petunien
  • Rosen

Das Zusammenspiel ist das A und O und ein kleiner Balkon sollte niemals überladen wirken. Und je nach Geschmack und Lust und Laune, kommen stilvolle, nostalgische wie auch zeitlose Einfälle zum Vorschein. Terrakotta Kübel, Holz, und robuste Kletterpflanzen. Eine Augenweide und ein Genuss, der sich im Sommer auf dem Balkon widerspiegelt. Immerhin stellt er in dieser Jahreszeit das zweite Wohnzimmer dar.

Ein Ideenparadies

Mit wenigen Handgriffen und ohne großen Zeitaufwand und einem überschaubaren Maß an Ausgaben, entpuppt sich in kurzer Zeit ein Prachtexemplar das Blicke auf sich zieht. Gemütlich zu zweit oder mit einem Buch alleine die Seele baumeln lassen und die Balkonbepflanzung mit Lichterketten und kleinen Deko-Skulpturen ausleben lassen.