12. Juni 2024

Designküchen: Die Symbiose aus Ästhetik und Funktionalität

Die Küche hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Über das Zubereiten von Speisen hinaus ist die Küche mehr und mehr zum Mittelpunkt des Hauses geworden. Moderne Küchen sind wohnlich und das Kochen in einem ansprechenden Umfeld macht Spaß. Die Planung und Umsetzung einer Küche kann über unterschiedliche Wege erfolgen.

Kostengünstig mit viel Individualität kann eine Küche aus einzelnen Komponenten in Eigenleistung gestaltet werden. Eine Küchenzeile aus einzelnen Modulen wird von Fachkräften auf die eigene Wohnsituation angepasst oder es wird eine frei geplante Küche gekauft. Die dritte Option wird oft zu Unrecht als zu kostenintensiv abgetan. Bei einem Blick in das Angebot von Leicht Küchen zeigt sich, dass eine individuell geplante Küchen ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis haben kann. Die Küche wird zu einem Raum, der die Persönlichkeit der Bewohner widerspiegelt und in dem jede Nische zu Hingucker wird.

Vorteile einer Designküche

Der wichtigste Aspekt ist, dass die fertige Küche genau den eigenen Vorstellungen entspricht. Eine individuelle Kombination der Oberflächen und ein Farbkonzept, das sich in das Ambiente des Hauses einfügt, sprechen für eine Designküche. Jeder Winkel im Raum wird ausgenutzt. Küchendesigner sind Architekten, die ein perfektes Küchenkonzept für jede räumliche Vorgabe entwickeln. Die kreativen Ideen unterscheiden sich dabei von den klassischen und oft langweiligen Umsetzungen. Die Ausstattung folgt den Ansprüchen.

In eine frei designte Küche können alle gewünschten Geräte integriert werden. Der Ausstattung sind keine Grenzen gesetzt und genau darin liegt ein weiteres Plus für den Preis. Über die Auswahl von Backofen, Herd und Co. entsteht ein breites Preisniveau. So kann sich eine Designküche im Bereich einer Standardküche bewegen oder den Wert eines Kleinwagens haben.

Der erste Planungsschritt

Der Kauf einer neuen Küche beginnt mit der Überlegung, was für die Küche wichtig ist. Stauraum und technische Ausstattung sind zentrale Ausstattungsmerkmale. Weiterhin sollte über die Nutzung nachgedacht werden. Ist die Küche auch ein Arbeitsplatz? Kommt die ganze Familie zum Kochen und Essen zusammen oder wird nur gelegentlich etwas zubereitet? Die eigentliche Aufteilung und die Auswahl an Schränken folgt diesen Ansprüchen. Dies unterscheidet eine Designküche von einer Küche, die aus einzelnen Modulen oder im Möbelhaus zusammengestellt wird.

Bei dieser Form der Küchenplanung werden die Ansprüche an die Möglichkeiten angepasst, die die Schrankmodule hergeben. Die Küche stellt zufrieden, sie ist allerdings auch immer ein Kompromiss. Designküchen schenken die Freiheit einer maßgeschneiderten Einrichtung.

Beratung öffnet Möglichkeiten

Damit aus Wünschen und Ideen eine Küche werden, ist eine fachkundige Beratung sinnvoll. Zusammen mit den persönlichen Vorstellungen entwickeln Küchendesigner ein Konzept. Die Idee wird zur kreativen Planungsphase mit vielen Veränderungen und einfließender Inspiration. Schon das erste Gespräch zeigt Optionen auf, die die Entwicklung einer frei gestalteten Küche bereichern. Designküchen sind immer ein Zeichen für Modernität und der Nutzung von zukunftsorientierter Technik.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge