baranq/shutterstock.com

Das Wandern gesund ist, muss wohl nicht extra betont werden. Das Wandern aber auch eine befreiende Wirkung auf den Geist haben kann, ist inzwischen durch zahlreiche Berichte, auch von prominenter Seite, gut untermauert. Der Jakobsweg, die Pilgerroute nach Santiago de Compostela in Spanien, ist ein guter Beweis hierfür.

Immerhin gehört der größere Teil der Wanderinnen, die sich jährlich dorthin auf den Weg machen, keiner Konfession an und fast die Hälfte ist weiblichen Geschlechts. Es ist einfach das Erlebnis an sich, welches so dermaßen motiviert. Zum Wandern gehört fraglos auch angemessene Bekleidung wie eine passende Damen-Wanderhose, eine tolle Auswahl hat z. B. www.bikemeile24.de zu bieten.

Damen-Wanderhosen, durchaus modisch, aber keineswegs Schnickschnack

Dem Wandern werden nicht selten die Eigenschaften von gemütlichen Spaziergängen zugesprochen. Das aber sollte Frau nicht verwechseln und denken, was an Bekleidung für einen Spaziergang genügt, das tut es auch für eine Wanderung. Was der Unterschied zwischen einem Spaziergang und einer Wanderung ist, ergibt sich aus einer repräsentativen Befragung des deutschen Wanderverbandes aus dem Jahr 2010.

Es ist als eine Wanderung anzusehen, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Eine Dauer von über einer Stunde
  • Eine vorhergehende Planung
  • Die Nutzung von spezifischen Infrastrukturen (Wanderhütte etc.)
  • Eine der Route und der Dauer angepasste Ausrüstung

Eine gute Damen-Wanderhose besitzt dementsprechend spezifische Eigenschaften, die sie für das Wandern prädestiniert.  Um es vereinfacht zu sagen. Eine Damen-Wanderhose ist auch für den Alltag geeignet, zumindest teilweise. Eine übliche Alltagshose jedoch nicht für das Wandern.

Was muss eine gute Damen-Wanderhose für den Sommer können?

Die meisten Wanderungen finden in den Sommermonaten eines Jahres statt, weshalb es nur legitim ist, auf Damen-Wanderhosen für den Sommer näher einzugehen. An erster Stelle steht eine bequeme und perfekte Passform, die zugleich viel Bewegungsfreiheit bietet. Als Damen-Wanderhose für den Sommer ist sie zudem luftig aufgebaut.

Das Material der Hose ist strapazierfähig, um in anspruchsvollem Gelände bestehen zu können. Gleichzeitig besitzt der Stoff eine gute Atmungsaktivität und gute Eigenschaften für den Feuchtigkeitstransport. Einerseits, um Schweiß schnell abzuleiten, andrerseits, um eine im Wasser feucht gewordene Hose ebenso schnell trocknen zu lassen.

Auch das Thema Klimawandel wirkt sich auf die Eigenschaften einer guten Damen-Wanderhose aus

So etwa durch einen entsprechenden UV-Schutz, zumal ein erheblicher Teil aller Wanderungen in bergigem Gelände mit einigen Höhenmetern stattfindet. Mit der Höhe steigt die UV-Belastung. Der Klimawandel bewirkt ebenso, dass in Mitteleuropa vermehrt aus dem Süden zugewanderte Stechmücken vorkommen, weshalb die Hose dicht genug gewebt sein sollte, um Mückenstiche gar nicht erst durchzulassen.

Damen-Wanderhose mit vielen oder wenigen Taschen?

Eine Wanderhose mit vielen Taschen, in denen alle möglichen Utensilien verstaut werden können, erscheint auf den ersten Blick praktisch. In der Realität jedoch erweist sich eine derart bepackte Wanderhose eher als hinderlich. Besser ist es, je nach Länge und Anforderungen der Wandertour einen kleinen beziehungsweise großen Rucksack mitzuführen und die Taschen der Damen-Wanderhose bis auf das Allernotwendigste leer zu lassen.

Eigentlich gibt es nichts, was so notwendig wäre, dass es nicht im Rucksack verstaut werden könnte. Es ist ein großer Unterschied, ob der Tascheninhalt die Hose beschwert und bei jedem Schritt an die Schenkel schlägt oder sich fest verschnürt im Rucksack befindet. Zumal die Belastung durch das mitgeführte Gepäck am Rücken viel geringer ausfällt als in der Hose.

Damen-Wanderhose: Lange, mittlere oder kurze Hosenbeine?

Was erscheint angenehmer als eine Wanderung an einem schönen Tag in kurzen Bermudashorts? Solange die Tour über offenes Gelände und gesicherte Wege führt, ist es sicher sehr angenehm, mit kurzen Hosen zu wandern. Zum Wandern kann es aber auch gehören, dass schwieriges Gelände bewältigt werden muss oder dichtes Unterholz zu durchdringen ist. Dann sind mittellange oder lange Damen-Wanderhosen die bessere Wahl.

Zur oben angeführten Frage, was eine Wanderung definiert, gehört die Planung. Aus dieser sollte ersichtlich sein, welche Anforderungen die Strecke beinhaltet und dementsprechend sollte die Wahl der passenden Damen-Wanderhose getroffen werden.