Verkalkte Fliesen reinigen
Serhii Krot/shutterstock.com

Befindet sich eine dünne Schicht an Kalk auf den Fliesen, so kann zunächst versucht werden, diese mit einem rauen Schwamm und Spülmittel zu entfernen. Dazu sollte heißes Wasser benutzt werden. Außerdem muss ein starker Druck auf die Fliesen ausgeübt werden, um die dünne Schicht Kalk zu entfernen. Funktioniert diese Methode nicht, so muss auf andere Methoden gesetzt werden. In den folgenden Absätzen wird daher erläutert, welche Hausmittel und Reinigungsmittel sich eignen, um jeglichen Kalk von den Fliesen schnell zu entfernen.

Verkalkte Fliesen reinigen: Geheimtipp Essig

Essig hat sich als besonders effektives Mittel gegen Kalk auf den Fliesen erwiesen. Die in diesem enthaltene Essigsäure entfernt den Kalk sofort. Um die Fliesen mit Hilfe von Essig zu entfernen, sollte Essig Essenz im Verhältnis 1:1 mit warmem Wasser gemischt werden. Anschließend wird die Mischung mit einem rauen Schwamm auf die verkalkten Fliesen aufgetragen. Nachdem diese für einige Minuten eingezogen ist, wird der Kalk durch ein intensives Schrubben entfernt. Nachdem sich der Kalk vollständig gelöst hat, sollten dieser und alle Kalk-Reste mit reichlich Wasser abgespült werden.

Es sollte bei der Entfernung von Kalk auf den Fliesen grundsätzlich darauf geachtet werden, dass der Essig nicht auf die Fugen der Fliesen gelangt, da diese gegenüber dem aggressiven Essig sehr empfindlich sind.

Zitronensäure hilft gegen hartnäckigen Kalk auf den Fliesen

Säure eignet sich grundsätzlich besonders gut zum Entfernen von Kalk. Allerdings sollte diese nicht zu aggressiv sein, da diese die Fliesen sonst schnell angreift. Daher kann alternativ zu Essig auch perfekt auf Zitronensäure zurückgegriffen werden, um die Fliesen von Kalk zu befreien. Zitronensäure kann als Konzentrat oder Pulver erworben werden. Bevor diese auf die Fliesen aufgetragen wird, sollte diese allerdings mit warmem Wasser gemischt werden. Anschließend wird die Zitronensäure-Mischung genau wie der Essig mit einem rauen Schwamm auf den Kalk gerieben, sodass sich dieser lösen lässt.

Auch hier sollte im Anschluss gründlich mit Wasser nachgespült werden. Häufig reicht auch schon der Saft einer Zitrone aus, um die Fliesen von Kalk zu befreien, denn in diesem befindet sich natürliche Zitronensäure.

Klarspüler zum einfachen Reinigen von Ablagerungen

Klarspüler wird normalerweise in der Spülmaschine angewendet und entkalkt hier sämtliches Geschirr sowie Gläser. Daher lässt sich dieser auch zum Entfernen von Kalk auf den Fliesen benutzen. Der Klarspüler wird dazu einfach auf einen rauen Schwamm gegeben und dann für einige Minuten auf den Kalk gerieben. Dabei sollte viel Druck ausgeübt werden, um den gesamten Kalk zu entfernen. Jedoch darf der Klarspüler nicht auf die Fugen der Fliesen gelangen. Sobald sich der Kalk gelöst hat, werden dieser und der Klarspüler mit Wasser entfernt.

Buttermilch-Salz-Essig-Mischung

Besonders praktisch lässt sich auch eine Mischung aus Buttermilch, Salz und Essig gegen Verkalkungen auf den Fliesen anwenden. Das liegt an den enthaltenden Wirkstoffen, gegen welche Kalk nicht standhält. Um eine solche Mischung gegen die Verkalkungen herzustellen, wird circa 200 ml Buttermilch mit 3 Esslöffeln Essig und einem Teelöffel gemischt und anschließend für einige Minuten gut durchgerührt. Nun kann die Mischung auf die Verkalkungen aufgetragen werden. Dazu wird ein altes Tuch benutzt. Nun sollte die Mischung für circa 10 bis 20 Minuten einwirken, bevor diese mit reichlich Wasser abgespült wird.

fliesen putzen
Serhii Krot/shutterstock.com

Der Kalk sollte sich nun vollständig gelöst haben. Eine solche Mischung hilft gerade bei leichten Verkalkungen und eignet sich perfekt, wenn keine andere Mittel zum Entkalken zur Verfügung stehen.

Verkalkte Fliesen reinigen: Gebissreiniger hilft besonders effektiv

Wer Gebissreiniger hat, kann diesen auch schnell zu einem Mittel zum Entkalken seiner Fliesen umfunktionieren. Dazu wird einfach eine Tablette des Gebissreinigers in warmes Wasser gegeben und auflösen gelassen. Anschließend wird das warme Wasser mit dem Gebissreiniger großzügig auf die verkalkten Fliesen aufgetragen. Dazu sollte ein rauer Schwamm benutzt werden. Nach einigen Minuten sollte sich auf diese Art und Weise auch hartnäckiger Kalk vollständig gelöst haben. Entfernt werden sollten die Kalk-Reste und der Gebissreiniger im Anschluss mit reichlich Wasser.

Wenn gar nichts mehr hilft: Entkalker benutzen

Hilft keines der zuvor erwähnten Hausmittel gegen den Kalk auf den Fliesen, so kann nur noch auf einen chemischen Entkalker zurückgegriffen werden. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass es sich um einen Entkalker handelt, welcher auch für Fliesen geeignet ist. In der Regel wird nur eine geringe Menge an Entkalker benötigt, um die Fliesen vollständig von Kalk zu befreien.

Bei empfindlichen Fliesen aufpassen!

Da Kalk äußerst hartnäckig ist und somit starke Mittel zum Entfernen voraussetzt, sollte beim Reinigen von empfindlichen Fliesen Acht gegeben werden: Für Keramikfliesen können in der Regel alle der zuvor erwähnten Mittel angewendet werden. Für Marmorfliesen sollten Säuren jedoch nicht angewendet werden. Hier muss möglicherweise auf einen speziellen Fliesenreiniger gesetzt werden.

Kalk auf den Fliesen vorbeugen

Um Kalk in der Zukunft auf den Fliesen zu vermeiden, sollte überschüssiges Wasser stets von den Fliesen entfernt werden. Dazu kann zum einen ein Mikrofasertuch benutzt werden. Zum anderen kann dazu ein klassischer Duschwischer benutzt werden.