22. April 2024

Acrylglas in Haus und Garten: Welche Eigenschaften hat der Glasersatz?

Acryl gilt als gleichwertiger Ersatz für Glas. Auf den ersten Blick sind kaum Unterschiede zu erkennen. Glas und Acryl sind transparent und haben eine glänzende Oberfläche. Während eine Glasscheibe aus Quarzsand, Kalk und Soda produziert wird, ist der Ausgangsstoff für Acryl Polymethylmethacrylat. Abgekürzt wird der Kunststoff mit der Bezeichnung PMMA, im Sprachgebrauch hat sich der Ausdruck Acryl durchgesetzt. Weitere Unterschiede der Werkstoffe zeigen sich in den Eigenschaften.

Glas ist lichtdurchlässig und überzeugt durch eine edle Optik. Glas ist allerdings auch sehr bruchempfindlich und verlangt nach Erfahrung in der Verarbeitung. Acrylglas ist je nach Zusammensetzung ebenfalls hochlichtdurchlässig, im Gegensatz zu Glas allerdings leicht. Anders als Glas sind auch große Acrylplatten bruchstabil, leicht in der Handhabung und unkompliziert beim Transport. Platten aus Acryl können auf jedes gewünschte Maß zugeschnitten werden und mit handelsüblichem Werkzeug verarbeitet werden.

Eigenschaften von Acrylglas

Wie alle Kunststoffe hat PMMA ein geringes Eigengewicht und ist witterungsbeständig. Acryl ist bruchsicher, hitzeresistent und frostbeständig. Je nach Zusammensetzung kann der Kunststoff getönt oder in farblichen Variationen hergestellt werden. Im Außenbereich ist die UV-Beständigkeit von besonderem Interesse, da der Werkstoff im Sonnenlicht keine Veränderungen aufzeigt. Platten aus Acrylglas sind pflegeleicht und lassen sich leicht reinigen. Allerdings ist die Oberfläche nicht besonders hart und so können Kratzer entstehen. Leichte Kratzer können mit speziellen Pflegemitteln entfernt werden.

Anwendungen von Acrylglas im Außenbereich

Am Haus und im Garten kann Acryl überall dort verwendet werden, wo Glas eingesetzt werden kann. Großer Beliebtheit erfreuen sich Acrylplatten bei einer Terrassenüberdachung. Hier überzeugt vorrangig der Preis, denn Acryl ist deutlich günstiger als Glas. Fenster im Gartenhäuschen, Vogelfutterhäuschen oder Abdeckungen fürs Frühbeet können problemlos mit passgenauen Acrylplatten gefertigt werden. Acryl kann mit einem passenden Bohrer oder mit speziellen Klebern verarbeitet werden. Acrylplatten können individuell bedruckt werden und werden mit einem Aufdruck zu wetterfesten Werbeträgern.

Acrylplatten für den Innenraum

Transparente Acrylplatten können auf vielfältige Weise Flächen im Innenraum schützen. In der Küche wird besonders die Wand hinter dem Herd stark beansprucht. Eine transparente Acrylplatte lässt den Blick auf den Fliesenspiegel frei, schützt die Fugen vor fettigen Ablagerungen und lässt sich leicht reinigen. Die Wärme beim Kochen hat keinen Einfluss auf die Materialeigenschaften. Dekorativ wird die Acrylrückwand mit einem Aufdruck, der auf die Rückseite der Platte aufgedruckt wird. Im Badezimmer ist Acryl ein beliebtes Material für Duschkabinen und Trennwände.

Soll eine Wand zusätzlich vor Spritzern beim Duschen geschützt werden, so kann einfach eine Acrylplatte an die Wand angebracht werden. Auch im Innenraum sind Einsätze aus Acrylglas für Türen und Durchgänge geeignet. Besonders in einem Haushalt mit Kindern ist die Gefahr, die von Glasbruch ausgehen kann, groß. Oft reicht schon ein Windstoß, der eine Tür zuschlagen lässt und dafür sorgt, dass eine Glasscheibe zerbricht.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge