Cornflakes selber machen
Africa Studio/shutterstock.com

Nicht nur Kinder lieben sie. Knusprige, goldbraune Cornflakes in Milch sind ein energiereicher Start in den Tag. Oder ein leckerer Snack für zwischendurch. Aber was ist da eigentlich alles drin? Zucker, Konservierungsstoffe & Co. Wer gerne weiß, was er isst, macht selber. Kuchen, Kekse, Brot, alles kein Problem. Aber Cornflakes? Kann man sie auch selber machen?

Cornflakes selber machen: Diese beiden Möglichkeiten gibt es

Ja, das geht. Und das ist gar nicht so schwer. Im Wesentlichen gibt es zwei Varianten. Einmal die Zubereitung im Ofen. Und dann die Zubereitung auf dem Herd.

Selbstgemachte Cornflakes aus dem Ofen

Die Zutaten

Um Cornflakes selber zu machen, braucht es nur fünf Zutaten:

  • 1 1/2 Tassen gelbes Maismehl
  • 1 EL Kristallzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3/4 Tasse Wasser

Mit dieser Menge an Zutaten erhält man zwei bis drei kleine Portionen Cornflakes. Wer mehr herstellen möchte, erhöht einfach alle Zutaten entsprechend. Was nicht gleich gebraucht wird, kann man luftdicht verschlossen z. B. in einem Schraubglas an einem dunklen Ort wie dem Küchenschrank aufbewahren. So geht es morgens ganz schnell, ohne auf industriell gefertigte Produkte zurückgreifen zu müssen.

Der Aufwand

Die Zubereitung von selbstgemachten Cornflakes ist schnell und unkompliziert. Die Vorbereitung nimmt etwa 15 Minuten in Anspruch. Das Backen allerdings dauert insgesamt etwa eine Stunde: Eine erste Runde von 10 bis 15 Minuten und eine zweite von ca. 45 Minuten.

Die Zubereitung

Cornflakes aus dem Ofen sind besonders knusprig und kommen sehr nahe an das Original heran. Allerdings braucht das Backen seine Zeit. Da der Ofen richtig heiß sein muss, wird zuerst auf 180 Grad vorgeheizt. Das Backblech wird mit Backpapier ausgelegt. Das Backpapier wird nochmal eigens ganz dünn eingefettet. Jetzt werden eine Tasse von dem Maismehl, Zucker und Salz zusammengemischt. Nach und nach Vanilleextrakt und Wasser zugeben und gut verrühren. Das Ganze sollte die Konsistenz von Pfannkuchenteig haben. Wenn die Mischung noch zu trocken scheint, kann man vorsichtig etwas mehr Wasser zugeben.

Nun den Teig auf das vorbereitete Backblech gießen. Darauf achten, dass sich der Teig gleichmäßig über die Fläche verteilt. Vorsicht: Es wird bei dieser Menge nicht das ganze Blech gefüllt. Also nicht bis zu den Rändern ausstreichen, sonst wird der Teig zu dünn. Die Schicht sollte nicht dünner als ein halber Zentimeter sein, aber auch nicht dicker als ein Zentimeter. An dieser Stelle kommt der Geheimtipp: Das restliche Mehl wird mit einem Teelöffel Wasser zu Krümeln verrührt. Das Ganze soll in der Konsistenz Brotkrumen ähneln. Wenn es zu trocken wird, vorsichtig ein oder zwei Teelöffel Wasser mehr hinzufügen. Die Krümel werden jetzt über den Teig gestreut. Das gibt den Cornflakes später ihre typische, knusprige Textur.

selbstgemachte cornflakes
Ruslan Bordyug/shutterstock.com

Der Teig kommt auf der mittleren Schiene für 10 bis 15 Minuten in den Ofen. Am besten beobachtet man ihn genau während dieser Zeit. Sobald sich eine trockene Oberfläche mit Rissen zeigt, wird er aus dem Ofen genommen. Die Temperatur auf 120 Grad runterstellen. Sobald der Teig abgekühlt ist, wird er mit den Händen in kleine Flocken gebrochen wie man sie von den Cornflakes kennt. Die Cornflakes wieder auf mittlerer Schiene im Ofen für ca. 45 Minuten backen. Wenn sie schön knusprig und goldgelb sind, sind sie fertig. Vor dem Verzehr ganz auskühlen lassen. Was nicht gebraucht wird, kann luftdicht verschlossen im Küchenschrank aufbewahrt werden.

Selbstgemachte Cornflakes vom Herd

Die Zutaten

  • 1 Tasse Maismehl
  • 1/4 Tasse Kristallzucker oder Puderzucker (optional)
  • Wasser

Der Aufwand

Die Zubereitung auf dem Herd geht schneller als im Ofen. Sie erfordert ein bisschen Fingerspitzengefühl, um die Cornflakes zum richtigen Zeitpunkt vom Ofen zu nehmen.

Die Zubereitung

Gebraucht werden eine Metallpfanne, eine Sprühflasche mit Wasser und ein Sieb für das Mehl. Eine nicht gefettete Metallpfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und eine dünne Schicht Maismehl hinein sieben. Das Mehl vorsichtig mit Wasser besprühen. Es soll feucht sein, darf sich aber nicht vollsaugen. Keine Klumpen entstehen lassen! Das Mehl solange erhitzen, bis etwa die Hälfte des Wassers verdampft ist. Vorsicht: Nicht rühren! Das Mehl darf in der Pfanne nicht bewegt werden. Wer Zucker hinzufügen möchte, muss jetzt schnell den Zucker darüber sieben. Schnell vom Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Jetzt sind die Cornflakes fertig zum Verzehr oder können luftdicht verschlossen ca. zwei Wochen aufbewahrt werden. Cornflakes selber machen ist also gar nicht so schwer. Darüber hinaus braucht man dazu nur sehr wenige Zutaten. Das kommt nicht nur günstiger als fertig kaufen. Man weiß auch, was alles drin ist. Oder vielmehr: Was alles nicht drin ist. Da die Zubereitung relativ einfach ist, gerade in der Ofenvariante, ist Cornflakes selber machen auch eine tolle Aktivität für Kinder. Da schmeckt das Frühstück gleich nochmal so gut!