22. April 2024

Fassadenverkleidungen aus Kunststoff: Moderne und individuelle Architekturlösungen

Begonnen hat der Einsatz von Kunststoffelementen an der Hausverkleidung in kleinen, oft versteckten Bereichen am Haus. In den 1980er-Jahren haben erste Bauherren Holzverkleidungen am Dachrand durch äquivalente Kunststoffelemente ersetzt.

Heute werden große Flächen am Haus mit Kunststoff verkleidet. Neben den Vorteilen, die auf den Eigenschaften des Werkstoffs beruhen, sind für die Architektur die optischen Möglichkeiten attraktiv. Die Oberflächengestaltung von Kunststoffpaneelen ermöglicht vielfältige Strukturen in vielen Farben. Beste Voraussetzungen für individuelle Fassadenverkleidungen, die einem Gebäude einen eigenen Charakter verleihen.

Vorteile von Kunststoff-Fassadenverkleidungen

Wer unter dem Suchbegriff unter Fassadenverkleidung Kunststoff sucht, wird zunächst über die Vorteile des Werkstoffs informiert. Das Material ist resistent gegen Regen sowie Schnee und verhält sich unter Temperaturschwankungen stabil. Intensive UV-Strahlung kann dem hochwertigen Baustoff nichts anhaben. Die Farbe bleibt über Jahre schön und die Materialeigenschaften verändern sich nicht. Im Vergleich zu Holz ist Kunststoff wartungsfrei.

Ohne einen regelmäßigen Schutzanstrich besteht keine Gefahr durch Pilzbefall oder Verrottung. Mineralische Fassadenverkleidungen müssen vergleichsweise frühzeitig ausgebessert oder erneuert werden. Kunststoff ist pflegeleicht und lässt sich leicht reinigen. Trockener Schmutz kann mit Bürsten entfernt werden und Grünbelag kann mit Wasser und Seife oder einem Hochdruckreiniger entfernt werden.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Kunststoff ist ein flexibles Baumaterial. Es ist leicht und lässt sich problemlos an horizontalen und vertikalen Flächen montieren. Für die Bearbeitung ist kein spezielles Werkzeug notwendig. Für eine fachkundige Umsetzung sind allerdings Kenntnisse und handwerkliches Geschick von Vorteil. Eine Alternative ist die Unterstützung von professionellen Monteuren, die jeden Wunsch umsetzen können. Die Möglichkeiten im Design können jede Idee realisieren. Von der klassischen Nut-Feder-Optik bis zur fugenlosen Montage ist alles möglich.

Das Dekor reicht von organischen Holznachbildungen bis zu mineralisch wirkenden Oberflächen, die an Stein oder Beton erinnern. Das geringe Eigengewicht der Fassadenpaneele bietet viel Spielraum in der Montage auch an unzugänglichen Stellen. Vom beliebten skandinavischen Baustil bis zur modernen Architektur lässt sich jeder Wohntraum budgetfreundlich umsetzen.

Ideal bei Neubau und Sanierung

Die Dämmung eines Gebäudes ist für jedes Bauprojekt ein elementarer Planungsschritt. Neu gebaute Häuser müssen in einem Zug mit einer energiesparenden Dämmung errichtet werden. Für Altbauten gelten individuellere Regelungen. An einer Verbesserung der Energiewerte einer Immobilie kommen Hausbesitzer nicht vorbei. Die Dämmung der Außenwände ist für Häuser, die nicht denkmalgeschützt sind, optimal. Im Zuge der Dämmung kann dem Haus mit einer neuen Fassade aus Kunststoff ein neues Gesicht verliehen werden. Unter https://www.heering.de/ finden Interessenten Inspiration, wie die Neugestaltung der Fassade aussehen kann.

Individuelle Lösungen für große Flächen, Giebel und Dachumrandungen lassen sich mit dem ansprechenden Sortiment realisieren. Dekorproben als Entscheidungshilfe und Fachhändler vor Ort stehen beratend zur Seite. Eine Fassade aus Kunststoff ist auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. Kommt es doch einmal zu Änderungswünschen bezüglich der Farbe, so kann die Oberfläche problemlos mit einer geeigneten Farbe umgestaltet werden.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge