24. April 2024

Fremdkörpergefühl unter dem rechten Rippenbogen: Ursachen und Behandlung

Natürlich, alle kennen das Gefühl – ab und zu hat es jeder Mensch mit schmerzenden Körperstellen zu tun. Manchmal tritt ein Schmerz, den man nicht richtig zuordnen kann, ganz plötzlich auf und verschwindet auch sehr schnell wieder. Gelegentlich kommt es aber auch vor, dass Schmerzen dauerhaft bleiben und mal stärker und mal schwächer in den Körper ausstrahlen.

Fremdkörpergefühl unter dem rechten Rippenbogen: Grundlegende Informationen

Handelt es sich um ein Schmerzempfinden unter dem rechten Rippenbogen, dann werden viele Menschen schnell aufmerksam. Denn genau an dieser Stelle, unterhalb des rechten Rippenbogens, befindet sich die Leber. Die Leber ist eines der wichtigsten inneren Organe des Menschen. Nun wächst die Angst, dass mit der Leber etwas nicht in Ordnung sein könnte. Welche Ursachen Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen grundsätzlich haben können, ob man bei Scherzen an dieser Stelle den Arzt aufsuchen sollte, und wie Schmerzen an dieser Stelle therapiert werden können, kann hier nachgelesen werden.

Zunächst ist wichtig um welche Art von Schmerz es sich handelt

Um einen ersten Hinweis darauf zu erhalten woher Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen kommen könnten, sollten Betroffene sich gezielt auf die Art und Weise konzentrieren, in der die Schmerzen auftreten. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, nämlich akute und chronische Schmerzen. Von akuten Schmerzen spricht man immer dann, wenn das Schmerzgefühl punktuell auftritt. Meist ist es dann auch recht stark spürbar. Spätestens nach ein oder zwei Tagen ist es jedoch wieder verschwunden und kommt auch so schnell nicht mehr zurück. In diesen Fällen muss zunächst nichts unternommen werden.

Chronische Schmerzen hat eine Person immer dann, wenn der Schmerz über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten entweder ununterbrochen, oder nur unterbrochen von kurzen Pausen spürbar ist. In diesem Fall sollte in jedem Fall ein Arzt konsultiert werden.

fremdkörpergefühl rechter rippenbogen
Marina Demeshko/shutterstock.com

Mögliche Ursachen für Schmerzen unterhalb des rechten Rippenbogens

Die Ursache für Schmerzen an dieser Stelle kann muskulär oder organisch sein. Handelt es sich um muskuläre Ursachen, dann kann zum Beispiel eine Überlastung beim Sport hinter den Schmerzen stecken. Auch möglich ist eine Muskelverletzung, wie zum Beispiel ein Muskelfaserriss. Den kann man sich übrigens unterhalb des Rippenbogens nicht nur durch eine Fehlbewegung beim Sport, sondern auch durch starkes Niesen zuziehen. Treten die Schmerzen immer wieder akut auf, und verschwinden danach wieder, ist oft eine Fehlhaltung im Schlaf die Ursache. Verantwortlich für diese Fehlhaltung können eine unpassende Matratze oder ein schlechtes Kissen sein.

Hat der Schmerz unterhalb des rechten Rippenbogens organische Ursachen, dann kommen Erkrankungen aller Organe, die an dieser Körperstelle liegen in Frage. Das sind neben der bereits angesprochenen Leber auch die Gallenblase und der Dickdarm. Außerdem kann eine Erkrankung der Nieren oder des Rippenfells an diese Stelle ausstrahlen. Ein eher unbedenklicher Grund für den Schmerz kann darüber hinaus eine zu gehaltvolle oder zu hastig hinuntergeschlungene Mahlzeit sein. Manchmal verursacht auch eine Lungenentzündung Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen.

All diese beschriebenen Schmerzen können sich so anfühlen, als trüge man einen Fremdkörper unter dem rechten Rippenbogen mit sich herum. Deshalb sprechen Betroffene manchmal nicht davon, dass sie Schmerzen hätten, sondern dass ihnen ein Fremdkörper unter den Rippen sitzen würde.

Was passiert beim Arzt?

Sind die Beschwerden heftig oder lange andauernd sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Er führt ein Anamnesegespräch und möchte mehr über die konkrete Lage des Schmerzes und persönliche Lebensgewohnheiten wissen. Zum Beispiel wie häufig man Sport treibt, wie man sich ernährt oder ob es bereits innere Organe gibt, die erkrankt sind. Er wird auch nach Auffälligkeiten im Stuhl fragen. Denn sind etwa einen Gallenblasen- oder Leberentzündung die Ursache für den Schmerz, kann der Stuhl gelblich verfärbt sein. Auch Blut im Stuhl oder im Urin kann auf eine Erkrankung der Galle, Leber oder Nieren hinweisen.

Ist dem Patienten häufig übel, oder erbricht er sich sogar gelegentlich ohne weitere erkennbare Gründe, dann wird oft von einer Gallenblasenentzündung oder einer Lebererkrankung ausgegangen. Um Rippenbrüche auszuschließen kann ein Röntgenbild angefertigt werden. Außerdem werden alle inneren Organe bei einer Untersuchung meist über ein Ultraschallbild untersucht. In aller Regel wird überdies Blut abgenommen und im Labor getestet.

frau bei arzt
Pressmaster/shutterstock.com

Wie geht es nach der Erstuntersuchung weiter?

Zunächst sollte man mit den genannten Beschwerden immer den Hausarzt aufsuchen. Er kann mit den beschriebenen Untersuchungsformen eine erste Vermutung anstellen woher das Gefühl einen Fremdkörper unter den Rippen zu haben rühren könnte. In vielen Fällen folgt anschließend eine Überweisung zu einem Facharzt, meist zu einem Internisten, der sich besonders gut mit den inneren Organen des Menschen und deren Erkrankungen auskennt. Gelegentlich wird auch eine Krebserkrankung als Ursache für die Schmerzen angenommen. Dann kann eine Überweisung zum Onkologen anstehen. Kleinere Probleme kann der Hausarzt selbst behandeln. Gibt es ein umfangreicheres Problem mit dem Knochen- oder Muskelapparat, erfolgt eine Überweisung zum Orthopäden.

Fremdkörpergefühl unter dem rechten Rippenbogen: Wie sieht die Therapie aus?

Wie sich eine Therapie gestaltet, hängt jeweils davon ab welche Diagnose letztlich gestellt wurde und was nach Annahme der behandelnden Ärzte die Ursache für das Schmerz- oder Fremdkörpergefühl unter dem rechten Rippenbogen bildet. Muskuläre Probleme können oft mit Medikamenten, Salben und Gels oder Krankengymnastik behoben werden. Manchmal rät der Arzt auch dazu sich eine neue Matratze oder ein neues Kissen anzuschaffen, um das Wiederauftreten der Schmerzen zu verhindern.

Leber-, Nieren- oder Gallenerkrankungen können häufig ebenfalls mit den passenden Medikamenten behandelt werden. Liegt eine Gallenblasenentzündung vor, dann rät der Arzt häufig dazu sich die Gallenblase operativ entfernen zu lassen. Denn in diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass die mit Gallensteinen gefüllte Gallenblase immer wieder Probleme machen wird. Liegt eine Lungenentzündung als Ursache vor, dann wird natürlich diese medikamentös behandelt.

Im Falle einer Krebserkrankung, zum Beispiel, wenn der Patient ein Leber-, ein Nieren-, oder ein Gallenblasenkarzinom hat, erfolgt die Therapie in Absprache mit dem Onkologen. Zunächst wird festgestellt werden, ob es sich um einen gut- oder einen bösartigen Krebs handelt. Unter Umständen erfolgt dann auch eine Bestrahlungstherapie.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge