forma82/shutterstock.com

Was die menschlichen Füße das ganze Leben über leisten, ist unglaublich. Die Füße tragen uns durch den Alltag und helfen uns, dass wir alle Aufgaben erledigen können. Sie sind unerlässlich für einen sicheren Gang. Die Gesundheit der Füße wirkt sich jedoch auch auf das allgemeine Wohlbefinden und auf die Gesundheit des gesamten Körpers aus. Die Füße sollten daher gut gepflegt werden. Der kostenlose Ratgeber „Fußgesundheit im Alltag“ erläutert, wie es mit einfachen Mitteln gelingt, die Füße gesund zu erhalten.

Füße sorgfältig pflegen

Fußbäder und Massagen sorgen nicht nur für die Gesundheit der Füße, sondern sie beeinflussen auch Körper und Seele positiv. Entspannung nach einem langen, anstrengenden Tag bringt ein duftendes, wohltuendes Fußbad. Spezielle Badezusätze wirken Fuß- und Nagelpilz entgegen. Die Haut der Füße wird mit einer reichhaltigen Creme weich und geschmeidig. Die Bildung von Hornhaut und schmerzhafter Risse wird verhindert, wenn die Creme in die Füße einmassiert wird. Im Alltag sollte die Pflege der Füße zur Selbstverständlichkeit werden.

Stärkung der Füße mit einfachen Übungen

So wie die Muskelgruppen anderer Körperteile können auch die vielen Muskeln der Füße trainiert werden. Leichte Übungen vermeiden auch die Fehlstellung von Knochen und Gelenken der Füße. Sind solche Beschwerden bereits vorhanden, können sie mit Training gelindert werden. Das Training lässt sich gut in den Alltag integrieren und kann zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs erfolgen. Eine bessere Beweglichkeit wird durch verschiedene Arten von Übungen gewährleistet. Solche Übungen stärken auch die Muskulatur, verbessern das Gleichgewicht und steigern die Mobilität.

Socken und Schuhe richtig auswählen

Die Gesundheit der Füße wird entscheidend durch die richtigen Socken und Schuhe beeinflusst. Viele Menschen kaufen ihre Schuhe eine Nummer kleiner, da sie glauben, besseren Halt zu finden. Für die Füße ist das eine Qual. Sie nehmen in zu engen Schuhen eine ungesunde Haltung ein, die zu dauerhaften Fehlstellungen führen kann. In der Form und Größe sollten die Schuhe zur individuellen Form der Füße passen. Helfen kann eine Beratung durch den Fachverkäufer. Die Füße schwitzen weniger in Socken aus atmungsaktivem Material. Das wirkt der Bildung von Keimen entgegen. Auf keinen Fall dürfen die Socken einschneiden.

Füße brauchen Abwechslung

Die Füße bekommen keine Abwechslung, wenn dieselben Schuhe tage- oder wochenlang getragen werden. Da sich das auf die Bewegung auswirkt, werden einige Muskelgruppen nicht genügend beansprucht. Regelmäßig sollten die Schuhe gewechselt werden. Ein Barfuß-Spaziergang aktiviert alle Muskeln, wenn der Boden uneben ist. Das stimuliert die feinen Nervenstränge. Der Untergrund und die Umgebung werden aktiver wahrgenommen. Auch für die Seele ist Barfußlaufen wohltuend.

Mit den Füßen achtsam umgehen

Für die Gesundheit des gesamten Körpers sind starke, gesunde Füße wichtig. Die Gesundheit von Wirbelsäule, Hüften und Knien wird entscheidend durch die Stellung der Füße beeinflusst. Solche Fehlstellungen machen sich schleichend bemerkbar. Wurden sie erfolgreich behandelt, aber blieb die Beeinflussung anschließend auf der Strecke, kehren diese Fehlstellungen wieder. Mit bewusstem Gehen und Stehen kann Haltungsschäden frühzeitig entgegengewirkt werden. Ein Blick in den Spiegel kann im Vorbeigehen daran erinnern.