17. Juli 2024

Kunsthaarperücken: Zweitfrisuren richtig pflegen

Kunsthaarperücken sind eine beliebte Alternative zu Perücken aus Echthaar. Sie kosten häufig viel weniger als eine Zweitfrisur, die aus echtem Haar hergestellt wurde und sind sehr pflegeleicht.

Kunsthaarperücken sind mit vielen Frisuren in unterschiedlichen Haarlängen und natürlichen Farben erhältlich. Ihre Optik kommt dank modernen Fasern und Fertigungsmöglichkeiten dem menschlichen Haar verblüffend nah und der Tragekomfort ist angenehm leicht. Frauen, die sich eine schnelle Typveränderung wünschen, mit dem eigenen Haar unzufrieden sind oder infolge einer Krankheit den Wunsch nach einer Perücke verspüren, können mit einer Kunsthaarperücke einfach und stilvoll das Wohlbefinden steigern.

Was ist Kunsthaar?

Kunsthaarperücken werden aus synthetischen Fasern hergestellt. Materialien wie Kanekalon oder Toyokalon haben eine natürliche Optik und sie fühlen sich gut an. Die synthetischen Haare sind eine Nachbildung des menschlichen Haares. Struktur und Aussehen erreichen eine Wirkung nahe ihrem Vorbild. Die Fasern sind leicht, hitzebeständig und formstabil. Kunsthaare verlieren ihre Frisur bei der Wäsche nicht und können nach dem Trocknen ohne zusätzlichen Aufwand aufgesetzt werden. Diese Eigenschaften machen Kunsthaarperücken zu einer praktischen Zweitfrisur, die durch ihren unkomplizierten Pflegeaufwand überzeugt.

Tragekomfort

Bei synthetischen Materialien denken viele zunächst an Kratzen auf dem Kopf und ein schwitziges Gefühl. Die Kunsthaarperücken der ersten Generationen wurden zu Recht mit diesen Vorurteilen konfrontiert. Heute werden Perücken anders produziert und die Entwicklung atmungsaktiver Materialien trägt dazu bei, dass moderne Kunsthaarperücken einen tollen Tragekomfort haben. Sie sind so leicht und durchlässig, dass sie den ganzen Tag als angenehm empfunden werden. Schlüssel für das Gefühl ist die Kappe, die aus weichen und geschmeidigen Fasern besteht und die ein natürliches Tragegefühl erzeugen. Viele Modelle verfügen über eine verstellbare Kappe, damit die Perücke perfekt an die Kopfform angepasst werden kann.

Pflege von Kunsthaarperücken

Waschen, Stylen und Trocknen von Kunsthaaren ist unkompliziert. Im Fachhandel sind spezielle Shampoos, Spülungen und Conditioner erhältlich, die für die Ansprüche von künstlichem Haar entwickelt wurden und die Struktur erhalten. Ein wichtiges Accessoire ist ein Perückenständer. Der Kopf ist ideal zum Trocknen und für die Aufbewahrung einer Perücke. Frisur und Kappe bleiben in Form und stehen zum Anziehen bereit. Zum Waschen wird eine Kunsthaarperücke lediglich im lauwarmen Wasser geschwenkt. Kunsthaar ist im nassen Zustand empfindlich und unterscheidet sich nicht von Echthaar.

Die Perücke sollte nicht gerieben oder verdreht werden. Eine grobe Behandlung führt zu Verfilzungen und diese können nur schwer ohne Verlust entfernt werden. Anders als bei unserem Naturhaar wachsen Haare, die mit dem Kamm ausgezupft wurden, nicht nach. Nach dem sanften Durchspülen kann die Perücke im nassen Zustand auf den Perückenständer gezogen werden. So behält sie ihre Form. Im trockenen Zustand ist ein vorsichtiges Bürsten ideal, damit die Frisur wieder gut sitzt. Spezielle Perückenbürsten entfernen kleine Knoten und sorgen dafür, dass die Perücke lange ihre ursprüngliche Ausstrahlung behält.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge