22. April 2024

Mama, Mama, Kind: Kinderwunsch als lesbisches Paar erfüllen

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Anzeige.

Alle haben das Recht auf ein Kind. Ist der Kinderwunsch bei lesbischen und transgender Paaren groß, ist der Weg in die Kinderwunschklinik unabdingbar. Gleichgeschlechtliche Paare können sich von einer KiWu-Klinik in Dänemark begleiten lassen. In diesem Ratgeber beschreiben wir die Möglichkeiten der Kinderwunschbehandlung sowie einige Tipps, damit es mit der Schwangerschaft klappt.

Der Weg in die Kinderwunschklinik

Der Traum von der eigenen Familie führt lesbische Paare in die Kinderwunschklinik. Hier können sie dank einer Samenspende schwanger werden. Die Klinik unterstützt und berät das Paar vom Erstgespräch bis zur Schwangerschaft. Die Insemination durch eine IUI-Behandlung ist die sanfteste Behandlungsform und eignet sich für gesunde Frauen. Bei der intrauterinen Insemination werden die Samen direkt in die Gebärmutter eingeführt. Dadurch ist der Weg der Spermien deutlich verkürzt und die Befruchtung kann auf natürliche Art und Weise stattfinden.

Die Behandlung findet im natürlichen Zyklus statt und die Insemination ist kurz vor oder am Tag des Eisprungs. Die IUI-Behandlung ist oft der erste Schritt der Kinderwunschbehandlung, weil es die einfachste Form der Behandlung ist. Hierbei handelt es sich nicht um künstliche Befruchtung, da die Befruchtung auf natürlichem Weg stattfindet. Wenn es bei der IUI-Behandlung nicht zu einer Schwangerschaft kommt, ist die IVF-Behandlung notwendig. Hier findet die Befruchtung nicht im Körper der Frau statt, sondern im Reagenzglas.

Tipps damit die IUI-Behandlung gelingt

Damit die natürliche Befruchtung gelingt, haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Entspannt an die Sache herangehen

Obwohl es natürlich leichter gesagt als getan ist, ist es wichtig, entspannt in die Kinderwunschbehandlung zu starten. Je entspannter der Körper der Frau ist, desto offener ist er gegenüber der Behandlung. Akupunktur kann ein Weg in die Entspannung sein. Sie unterstützt zudem den Zyklus und die Durchblutung der Gebärmutter, Eileiter und Eierstöcken.

Einnehmen von Folsäure

Das dänische Gesundheitsamt empfiehlt täglich 400 Mikrogramm Folsäure während der Schwangerschaft. Bei einem Kinderwunsch ist es von Vorteil, circa 3 Monate vor Behandlungsbeginn mit der Einnahme zu beginnen.

Gesunder Lebensstil

Tägliches Obst und Gemüse und ein generell gesunder Lebensstil erhöhen die Chancen für eine Schwangerschaft. Wer mindestens 6 Stück Obst und Gemüse pro Tag zu sich nimmt, braucht keine zusätzlichen Nahrungsergänzungsmittel. Regelmäßiger Sport regt den Blutdurchfluss an und gibt dem Körper die besten Voraussetzungen. Rauchen und Alkohol haben hingegen einen negativen Einfluss auf die Fertilität und sollten daher während der Kinderwunschbehandlung nicht konsumiert werden.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge