1. März 2024

So planst du den perfekten Junggesellenabschied

Er ist der große Tag im Leben von „Nichtverheirateten“, denn danach wird alles anders. Die Rede ist natürlich vom Junggesellenabschied, der kurz vor der Eheschließung gemeinsam mit Familie und Freunden gefeiert wird.

Meist übernehmen die Trauzeugen die Planung, sodass die künftigen Eheleute einfach nur ihre Party genießen können. Du bist für die Planung verantwortlich und weißt noch nicht so recht, wie du dich deinen Aufgaben stellen sollst? Wir haben die besten Tipps und Tricks für einen perfekten JGA zusammengestellt.

Interessen der anderen Gäste in Erfahrung bringen

Beim Junggesellenabschied geht es in erster Linie darum, dass die Braut bzw. der Bräutigam ihren Spaß haben. Wichtig ist aber auch, dass du die Interessen der anderen Gäste berücksichtigst. Ihr müsst nicht zwingend in der eigenen Heimat feiern. Immer mehr Heiratswillige entscheiden sich zum Beispiel, bei ihrem JGA Prag zu entdecken und ein Komplettpaket zu buchen.

Solche Erlebnisse sind cool, da sie über das hinausgehen, was ihr beim Feiern ohnehin schon erlebt hat. Klar ist auch der klassische Clubabend eine Option. Wenn du für Braut bzw. Bräutigam aber ein Erlebnis schaffen willst, dass noch lange in Erinnerung bleibt, schau über den Tellerrand hinaus.

Lege das Budget fest – wie teuer darf es werden?

Das liebe Geld spielt natürlich auch beim JGA eine Rolle. Bevor du die Details der Planung umsetzt, lege ein Budget fest. Sprich mit den anderen Teilnehmern und finde raus, wie viel jeder Bereit ist auszugeben. Manchmal reisen Gäste von der Ferne an. Kläre an dieser Stelle ab, ob es Übernachtungsmöglichkeiten im Freundeskreis gibt. So lassen sich Hotelkosten reduzieren und das Budget wird besser verwaltet. Buchst du ein Komplettpaket hast du den Vorteil, dass du keine böse Kostenüberraschung erwarten musst. Du weißt von Anfang an, wie hoch die Gebühren sein werden.

Wer kommt zum Junggesellenabschied? Die Teilnehmerliste

Bevor du ein Budget festlegen kannst, brauchst du eine Teilnehmerliste. Wähle sie sorgfältig aus, denn der JGA ist ein intimes Ereignis. Familienmitglieder und enge Freunde gehören dazu, entfernte Bekannte und Arbeitskollegen nicht. Die Gruppendynamik muss stimmen, sonst wird das Erlebnis kein Highlight. Wenn es Streitigkeiten unter Teilnehmern gibt, versuche die im Vorfeld zu klären. Frage vor der exakten Planung bei allen Beteiligten nach, wann sie Zeit haben, ob sie verschiedene Bedürfnisse und Vorlieben haben und worauf du achten sollst.

Das Datum festlegen – der wichtigste Schritt der Planung

Wähle das Datum so, dass der JGA nicht zu nah am Hochzeitstag liegt. Wenn du bestimmte Aktivitäten und Programme planst, informiere dich im Vorfeld über die Verfügbarkeit. Gibt es die Möglichkeit ein Datum zu wählen, mache eine Umfrage unter den Gästen. Vielleicht findet ihr einen Tag, an dem jeder Zeit hat. Findet das Ereignis nicht am Heimatort statt, bist du auch für die Suche nach Transportmitteln und Unterkünften verfügbar.

Wollt ihr zum Beispiel nach Prag, profitiert ihr von der Wahl eines Komplettangebots mit Shuttle-Service. So sparst du dir eine Menge Arbeit. Wenn ihr Züge oder Flugzeuge nutzt, halte Ausschau nach Gruppentarifen. Sie geben dir die Möglichkeit Kosten zu sparen und das Budget der Gäste nicht zu sprengen.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge