Sportarten in der Auvergne
Andrey Yurlov/shutterstock.com

Du brauchst im Urlaub etwas mehr Action als Sonne, Strand und Poolbar und möchtest in der wertvollsten Zeit des Jahres etwas für deine Fitness und Gesundheit tun? Sportliche Aktivitäten sind ein wunderbarer Weg, um deinem Urlaub etwas mehr Würze zu verleihen. Sportreisen werden zusehends beliebter und haben mittlerweile sogar das boomende Segment Kreuzfahrten überholt.

Wandern steht dabei auf der Beliebtheitsskala deutscher Sporturlauber ganz oben, gefolgt von Radfahren und Motorsport. Wenn auch du dich dem Trend anschließen willst und Lust hast, inmitten einer atemberaubenden Landschaft sportlich aktiv zu sein, dann ist die französische Auvergne ein ideales Reiseziel für dich.

Sportarten in der Auvergne: Die Auswahl ist gigantisch

Die Auvergne bietet für Sportbegeisterte einiges an Auswahl. Sowohl Outdoor- als auch Indoof Freunde kommen voll auf ihre Kosten. Inmitten wunderschöner Berglandschaften können Fitnessbegeisterte beispielsweise Wandern, Klettern oder auch Radfahren.

Die Klassiker: Wandern, Radfahren und Golfen

Wandern hat hier Tradition, nicht nur, weil die ersten Etappen des Jakobswegs durch die Auvergne führen. In der Vulkangegend verlaufen zahlreiche Wanderwege inmitten von Pinien, Fichten und Pflanzen, deren aller Namen nur Experten und Hobbybotaniker kennen. Auf dem knapp 50 Kilometer langen Gipfelweg des Puy de Dôme kannst du die Hügellandschaft in zirka drei Tagen gemütlich umwandern. Ausgangspunkt für die Erklimmung des Gipfels ist der Col de Ceyssant auf 1078 Meter Höhe. Der Anstieg verläuft sanft inmitten saftiger Wiesen und geizt nicht mit spektakulären Ausblicken. Auf 1465 Meter Gipfelhöhe wirst du mit einem traumhaften Panaromablick belohnt, in dem Wiesen, Wälder und Mondlandschaften aus Kratern und Kegeln ineinanderfließen.

Radfahr-Fans finden in dieser Region zahlreiche schöne Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die Mountainbike-Strecke Travrsée du Massif Central führt auf 700 Kilometern markierter Wege quer durch das Zentralmassiv. Eine wunderschöne leichte Route führt um die Seen im Hochwald von Tronçais, dem größten Eichwald Europas. Bei dieser Rundfahrt kommt die ganze Familie auf ihre Kosten.

Golfer finden in der Auvergne traumhafte Plätze und Clubs, die keine Wünsche offenlassen. Der Golfplatz in Aurillac ist beispielsweise äußerst schön angelegt und gepflegt. Die Spielbahnen sind abwechslungsreich und teilweise, aufgrund des hohen Baumbestands, durchaus anspruchsvoll. Auch bei einigen großen Wasserhindernissen kannst du dein Können unter Beweis stellen.

Wassersport für Klein und Groß

Unzählige Flüsse, Bäche, Wasserfälle und Seen bilden ein Paradies für Wassersport-Begeisterte. Großer Beleibtheit erfreuen sich Wildwassersportarten wie Rafting, Kanu- oder Kajakfahren. Der wilde und geschützte Chalaux-Fluss bietet mit seinen Stromschnellen und Felsen eine perfekte Kulisse für dein Rafting-Abenteuer. Zum Baden ausgewiesene Seen ermöglichen nicht nur erfrischenden Badespaß, sondern bieten auch die Möglichkeit zum Segeln und Windsurfen. Auch die Stauseen in der Nähe von Bort-les-Orgues bieten sich für kleinere Segeltörns an. An den klaren Flüssen, umgeben von himmlischer Natur, kommen selbstverständlich auch Angler auf ihre Kosten. Besonders beliebt ist dafür der Oberlauf des Allier.

Action-Sportarten für Adrenalin-Junkies

Du bist ein Adrenalin-Junkie? Dann sind Gleitschirmfliegen, Fallschirmspringen oder Segelfliegen wohl eher deine Sache. Dank ihrer Luftverhältnisse und Geländeformen eignet sich die Auvergne ideal für alle Flugsportarten. Was könnte schöner sein, als die Chaîne des Puys aus der Vogelperspektive zu bestaunen? Ob Gleitschirm, Hängegleiter oder Ultraleichtflugzeug, passende Angebote finden sich für Amateure wie Profis. Wem das zu viel Action ist, dem sei eine Ballonfahrt ans Herz gelegt, bei der sich die grandiose Vulkanlandschaft der Region perfekt von oben bestaunen lässt.

fallschirmspringen in der auvergne
Germanskydiver/shutterstock.com

Reiten in der Auvergne

Pferdenarren finden zahlreiche Reiterhöfe und Möglichkeiten für einen Reiturlaub. Auch mehrtätige Reittouren durch die zauberhafte Landschaft der Provinz werden angeboten und sind zweifelsohne eine besonders intensive Möglichkeit, die Schönheit der Auvergne zu genießen. Hier finden sowohl ambitionierte Reiter als auch Familien mit Kindern das passende Angebot und erfahrene Guides sorgen dafür, dass sich auch Reitanfänger wohl fühlen. Die hügelige Landschaft im Département Allier eignet sich wunderbar für gemächliche Ausritte.

Klettern und Skifahren in wunderschönen Landschaften

Aurillac liegt im Herzen der Auvergne, unweit des sehenswerten Naturparks Volcans d’Auvergne. In unmittelbarer Umgebung befinden sich 19 Kletter- und 3 Bouldergebiete mit sagenhaften 551 Sportkletterrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Seillängen. Als relativ schneesichere Region bieten die Cantal-Berge und der Puy de Sancy Wintersport-Fans zahlreiche Möglichkeiten für den alpinen Skilauf oder den Skilanglauf. In den zahlreichen Mittelgebirgsorten findest du um die 800 Kilometer Loipen für dein Schnee-Vergnügen.

Die Auvergne: Grundlegende Informationen für Urlauber

Die Region im Herzen Frankreichs bietet spektakuläre Landschaften und ein reiches architektonisches Erbe mit Burgen, romantischen Kirchen und charakteristischen Dörfern und Städten, in denen man wunderbar französisches Flair genießen kann. Auch der kulinarische Genuss kommt in der Auvergne nicht zu kurz, punktet sie doch mit berühmten Weinen, Käsen und traditionellen Gerichten, wie Linsen-Eintopf oder Apfelkuchen. Interessant für Asterix-Fans: Der Name dieser historischen Provinz leitet sich von den Avernern ab. Dieser Gallier-Stamm siedelte zur Zeit der Eroberung durch die Römer in dieser Region, der Rest ist Comics-Geschichte.

Ein beträchtlicher Teil des Gebietes gehört zum vulkanischen Zentralmassivs mit seinen beiden Vulkanketten Chaîne des Puys und Monts Dore. Der Puy de Sancy ist mit 1886 Metern der höchste Berg der Region. Von den Bergketten bis zu den Schluchten der Sioule über die zahlreichen Flüsse, die in oder nahe dieser grünen Provinz entspringen, sowie die prachtvollen Seen bietet die Auvergne ihren Besuchern unzählige Naturschätze. Naturliebhaber werden sich hier wie im Paradies fühlen. Die Regionalen Naturparks, in denen über 2500 Pflanzenarten gedeihen, bieten einen wunderbaren Rahmen für ausgedehnte Wanderungen, während die Schluchten von Chouvigny und der See Chambon sich ideal für Ausflüge mit dem Kanu oder Kajak eignen.

In Chaudes-Aigues sprudelt Europas heißeste Thermalquelle. Zahlreiche weitere Kurorte befinden sich an der sogenannten Bäderstraße der Auvergne, unter ihnen ist Vichy sicher der bekannteste und mondänste. Damit ist für die nötige Muskelentspannung am Ende eines Tages voll sportlicher Betätigung gesorgt.

Sportarten Auvergne: Das Fazit

Egal, welche Sportart du im Urlaub bevorzugst, oder ob du gleich mehrere Sportarten ausprobieren möchtest, mit den zahlreichen Möglichkeiten, die dir die Auvergne bietet, wird dir garantiert nicht langweilig. Neben atemberaubenden Landschaften und sportlicher Betätigung bietet die Region auch kulturelle und kulinarische Genüsse und garantiert einen rundum gelungenen Urlaub, bei dem keine Bedürfnisse zu kurz kommen.