Maria Svetlychnaja/shutterstock.com

Im Alltag tragbar und trotzdem dem Stil der aktuellen Modetrends entsprechend – genau das ist der angesagte Street Style aus den Metropolen dieser Welt. Was ihn auszeichnet, welche Basics und Highlights es gibt und wie sich der Street Style ganz einfach nachstylen lässt, das erfährt man hier.

Was ist der Street Style eigentlich?

Als Street Style wird Mode bezeichnet, die es vom Laufsteg direkt auf die Straße geschafft hat und von Kundinnen im Alltag getragen wird. Modedesigner geben den groben Trend vor und modebewusste Frauen in den Metropolen der Welt kreieren daraus ihren ganz eigenen Style, den sie zur Arbeit, beim Shoppingbummel oder einem Treffen mit Freunden tragen. Übrigens hat jede Metropole ihren eigenen Street Style und der kann sich von Saison zu Saison durchaus ändern. Während es in New York und Los Angeles vor allem schrill und extravagant zugeht, ist der Berliner Street Style lässig bis sportlich und in Paris prägt schlichte Eleganz den Stil der Straße.

Trotz der regionalen Unterschiede gibt es viele Gemeinsamkeiten, die man als Basics für den Street Style bei Street One kaufen kann. Der Onlineshop für Frauenmode hat sich das Easy-to-wear Feeling auf die Fahnen geschrieben und bringt pro Jahr zwölf neue Kollektionen auf den Markt. Darunter sind zahlreiche Basics für den Street Style zu finden.

So kombiniert man den Street Style

Kontraste und Stilbrüche sind für den Street Style unverzichtbar. Was im ersten Moment vielleicht etwas Mut zur Extravaganz erfordert, bringt gleichzeitig das Modebewusstsein der Trägerin zum Ausdruck. Typisch für den angesagten Street Style ist die Kombination aus zeitlosen Modebasics und aktuell angesagten Key-Pieces. Während die Basics hochwertig und dadurch lange tragbar sind, werden die Key-Pieces meistens nur eine Saison lang getragen und spätestens mit dem Erscheinen der nächsten Kollektionen der Stardesigner durch neue Key-Pieces ersetzt.

Zu den zeitlosen Basics für den Street Style gehören zum Beispiel eng geschnittene Hosen in dezentem Farbton, ein vielfältig kombinierbarer Blazer, der Cardigan für die Übergangszeit und die schlichte Bluse. Diese eher unauffälligen Basics werden mit auffälligen Key-Pieces zu einem spannenden Stilmix aus unterschiedlichen Materialien, Farben, Mustern und Schnitten kombiniert. Dabei darf zum Beispiel der grobe Strickpullover zum feminin verspielten Tellerrock mit floralem Muster getragen werden.

Accessoires: Unverzichtbar für den angesagten Street Style

Auch Accessoires spielen beim Street Style eine wichtige Rolle, denn sie runden das Outfit der Trägerin ab und sind ein Eyecatcher. Praktisch an solchen Accessoires ist, dass sie häufig bereits für einen niedrigen Preis erhältlich sind und sich Damen daher schnell eine große Auswahl trendiger Accessoires zulegen können. Mindestens ein auffälliges Accessoire sollte unbedingt zum eigenen Outfit gewählt werden. Das können eine besondere Kette, eine trendige Handtasche, Tücher, Schals und vieles mehr sein.