24. April 2024

Über Wange streicheln: Welche Bedeutung hat das?

In unserer hektischen Welt, in der wir von zahllosen Eindrücken bombardiert werden, finden wir oft Trost und Freude in den einfachen Freuden des Lebens – wie zum Beispiel in einer liebevollen Berührung. Ein zärtlicher Strich über die Wange kann unmittelbare Glücksgefühle auslösen und eine tiefe Verbindung zwischen Menschen schaffen. Doch welche Bedeutung hat diese Berührung und welche Emotionen können dadurch ausgedrückt werden? Unter anderem diese Frage wird in folgendem Text beantwortet.

Welche Bedeutung hat es, jemanden über die Wange zu streicheln?

Das Streicheln über die Wange ist eine zärtliche Geste, die viele Emotionen und Botschaften ausdrücken kann. Durch das Streicheln über die Wange kann zum Beispiel eine tiefe Zuneigung und Liebe ausgedrückt werden. Hier wird signalisiert, dass der Gegenüber geliebt und wertgeschätzt wird. Es kann auch ein Ausdruck der Intimität zwischen Partnern oder nahestehenden Personen sein. In einer Freundschaft kann durch das „Über die Wange streicheln“, die tiefe Verbundenheit und Vertrautheit symbolisiert werden. Meistens ist das „Über die Wange streicheln“ nämlich ein Zeichen, dass das Vertrauen gegenüber des anderen vorhanden ist.

Eine weitere Emotion, die durch „Über die Wange streicheln“ ausgedrückt werden kann, ist der Trost. Wenn jemand getröstet oder unterstützt werden muss, kann das „Über die Wange Streicheln“ eine beruhigende Wirkung haben. Es zeigt Empathie und Verständnis und kann helfen, in schwierigen Momenten emotionalen Beistand zu bieten. Aber auch Stolz und Zufriedenheit kann das „Über die Wange streicheln“ ausdrücken. Bringt ein Kind eine gute Note mit nach Hause oder besteht den Abschluss, drückt ein Streicheln über die Wange den Stolz der Eltern oder nahen Bezugspersonen aus. Dies ist in diesem Fall eine Wertschätzung für die Bemühungen und die positiven Erfolge der Kinder.

mutter und kind am strand
Max kegfire/shutterstock.com

Wenn jemand sich um das Wohlbefinden einer anderen Person sorgt, kann das Streicheln über die Wange eine Geste der Fürsorglichkeit und des Schutzes sein. Es drückt aus, dass die Person immer für die Person gegenüber da ist und sich gerne um ihr Wohlergehen kümmert. Andersrum ist es aber genauso möglich. Wer immer für eine Person da ist und sich um ihr Wohlergehen sorgt, kann genauso mit einem „Über die Wange Streicheln“ belohnt werden. Es zeigt, dass man die Anwesenheit und Unterstützung des anderen schätzt und sich dafür bedankt.

Hat das Wange-Streicheln positive Eigenschaften auf die Gesundheit?

Tatsächlich können das Wange-Streicheln und auch generell körperliche Berührungen eine positive Auswirkung auf die Gesundheit haben. Das Wange-Streicheln trägt dazu bei, das Stresslevel zu senken. Berührungen stimulieren die Freisetzung von Oxytocin, einem Hormon, das oft als „Kuschelhormon“ bezeichnet wird. Oxytocin fördert Gefühle der Entspannung und des Wohlbefindens und kann dazu beitragen, Stress und Angst abzubauen.

Zudem können liebevolle Berührungen, wie das Streicheln über die Wange, die Freisetzung von Endorphinen, den sogenannten „Glückshormonen“, anregen. Wird dieses Hormon ausgeschüttet, verbessert sich die Stimmung und es entsteht ein allgemeines Gefühl von Freude und Zufriedenheit. Körperliche Berührungen sind ein wichtiger Aspekt der zwischenmenschlichen Kommunikation und können dazu beitragen, Bindungen zwischen Menschen zu stärken. Das Wange-Streicheln kann in romantischen Beziehungen, in der Familie oder unter Freunden dazu beitragen, Vertrauen und Verbundenheit aufzubauen und zu stärken.

Das Streicheln über die Wange fördert außerdem die Intimität und Verbundenheit in Beziehungen. Dies wirkt sich positiv auf die emotionale Gesundheit aus und die Beziehungen wird gestärkt.

mann streichelt frau über die wange
Dragon Images/shutterstock.com

Gibt es Parallelen im Verhalten von Tieren?

Tatsächlich gibt es Parallelen zum Wange-Streicheln im Verhalten von Tieren. Besonders auffällig ist dieses Verhalten zwischen Tieren derselben Art. Aber auch zwischen verschiedenen Tierarten konnten diese beobachtet werden. Tiere reagieren zwar nicht auf die gleiche bewusste Ebene wie Menschen, aber viele Tierarten zeigen Verhaltensweisen, die mit Berührungen und sozialer Bindung vergleichbar sind.

Affenarten wie zum Beispiel Schimpansen und Bonobos sind genetisch eng mit Menschen verwandt und nutzen Berührungen, Streicheleinheiten und gegenseitiges Pflegen, um soziale Bindungen zu stärken. Zudem um Konflikte zu schlichten und Emotionen auszudrücken. Auch Elefanten sind bekannt dafür, auf emotionale Verbindungen einzugehen. Sie nutzen ihren Rüssel, um sanfte Berührungen auszutauschen. Hier ist es egal, ob dies zwischen Mutter und Kind passiert oder zwischen Elefanten und anderen engen Artgenossen. Die Berührungen dienen dazu, Zuneigung, Trost und Verbundenheit zu zeigen.

Delfine sind ebenfalls für ihre sozialen Interaktionen bekannt. Sie berühren einander oft mit ihren Flossen oder Köpfen und tauschen liebevolle Gesten aus. Mit diesen Berührungen tragen sie zur Stärkung der Bindung innerhalb von Delfin Gemeinschaften bei. Auch Hunde zeigen durch Körperkontakt und sanfte Berührungen ihre Zuneigung. Sie schmiegen sich an ihre Besitzer oder lecken sie ab. Bei Artgenossen kommt das gegenseitige beschnüffeln noch hinzu.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge