24. April 2024

Urlaub in Deutschland: Die 4 besten Geheimtipps

Schon Goethe wusste: „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“! Und da ist viel Wahres dran – so gibt es innerhalb Deutschlands unglaublich viele, ganz unterschiedliche Reiseziele. Ob Wandern, Baden oder Radfahren, ob Berge, Meer oder Wald, für jeden Geschmack und jedes Budget findet sich ein passender Urlaubsort. Wir verraten, wo man in Deutschland gut Urlaub machen kann, und zeigen das anhand von vier ganz unterschiedlichen Zielorten.

1. Urlaub am Meer

Viele Menschen träumen von Sonne, Meer und Strand. Dafür muss man nicht unbedingt in ein Flugzeug steigen, denn Nord- und Ostsee haben jeweils einen ganz eigenen Charme und sind ideal für alle, die neben dem gemütlichen Tag am Strand auch noch das ein oder andere Ausflugsziel besichtigen möchten. So ist Travemünde nicht nur für seinen schönen Sandstrand bekannt, gleichzeitig können in dem Lübecker Stadtteil interessante historische Gebäude besichtigt werden. Im Hansa-Park erleben nicht nur Familien spektakuläre Abenteuer, und es lässt sich als Tourist gut wohnen und leben in der Stadt. Denn bei der großen Auswahl fällt es nicht schwer, ein passendes Hotel Travemünde zu finden.

2. Der Schwarzwald

Für alle, die gern wandern und im Urlaub aktiv sein möchten, ist der Schwarzwald eine empfehlenswerte Urlaubsregion. Im gleichnamigen Nationalpark entdecken Touristen die vielfältige einheimische Tier- und Pflanzenwelt. Thermen und Bäder sind optimale Anlaufstellen für alle, die relaxen und die Seele baumeln lassen möchten, und historisch Interessierte erleben spannende Momente im Uhrenmuseum mit den weltberühmten Kuckucksuhren sowie im architektonisch äußerst sehenswerten Städtchen Gengenbach.

3. Monschau

Die hübsche Stadt in Nordrhein-Westfalen lockt zu jeder Jahreszeit Besucher und Urlauber an. Neben ausgiebiger Erholung in einer ruhigen, angenehmen Umgebung bietet sie noch vieles mehr. So können Touristen zahlreiche sehr gut erhaltene, historische Gebäude besichtigen, die der Stadt und den Dörfern in ihrer Umgebung einen unvergleichlichen Charme verleihen. Der Nationalpark Eifel zeigt Naturliebhabern und Familien die vielfältige Flora und Fauna in all ihren Facetten. Zudem sorgt ein riesiges Netz an Wander- und Radwegen für jede Menge Abwechslung beim Wandern und Radfahren.

4. Die Alpen

Im Süden Deutschlands schließlich sind all jene gut aufgehoben, die gern wandern und die Welt einmal aus einer anderen Perspektive betrachten möchten: von ganz oben! Denn viele hohe Berge laden hier zum Klettern und Wandern ein. Je nach persönlicher Fitness und Erfahrung können die unterschiedlichsten Wege genutzt werden, von ganz einfach bis zu solchen, die besser nur Profis nutzen. Wer mag, kann an geführten Wanderungen teilnehmen und von der Erfahrung der einheimischen Führer profitieren.

Ein besonders beliebter Ort ist der Walchensee, der zu den tiefsten und größten Alpenseen Deutschlands zählt. Denn hier können gleich zwei beliebte Urlaubsaktivitäten miteinander verbunden werden: Nach einer beschaulichen (oder anstrengenden) Bergtour können Touristen sich anschließend im See beim Baden erfrischen. Da der See nicht nur deshalb sehr beliebt ist, sollte man sich jedoch rechtzeitig um eine Unterkunft in einem Walchensee Hotel kümmern, denn die Zimmer sind meist lange im Voraus vergriffen.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge