1. März 2024

Chignon Knoten selber machen: Anleitung und Wissenswertes

Schon in der Antike trugen ihn Frauen in seiner klassischen Form. Auch in der Renaissance war er voll im Trend. Mitte des 19. Jahrhunderts trugen Reiterinnen ihn zu Kostüm und Zylinder. Stars und Sternchen wie Jessica Alba, Scarlett Johansson und Sylvie Meis – aber auch Mitglieder der königlichen Familie wie Kate Middleton – sind heute noch begeistert von ihm: dem Chignon. Ein Haarknoten, der elegant und gleichzeitig super praktisch ist. Egal ob blond, brünett oder rothaarig – einfach jede Frau sieht damit gut aus.

Und nicht nur das: Diese wandelbare Frisur kann je nach Make-up, Outfit und (Haar-)Accessoires ganz natürlich, verspielt oder auch romantisch wirken. Ganz gleich ob im Büro, zum Vorstellungsgespräch oder auf der Geburtstagsfeier der Schwiegermutter – der Chignon passt einfach zu jedem Anlass. Bonuspunkt: Im Sommer hält er Rücken, Nacken und das Gesicht von Haaren frei und sorgt so für eine erfrischende Abkühlung. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir, wie du dir in nur fünf Minuten einen Traum-Chignon zaubern kannst.

Chignon Knoten selber machen: Was wird benötigt?

Bevor es an deine Haare geht, ist es gut, wenn du dir folgende Hilfsmittel zur Seite legst:

  • Kamm oder Haarbürste
  • einen belastbaren Haargummi
  • Schaumfestiger und/oder Trockenshampoo
  • genügend Haarnadeln
  • Haarspray mit mittlerem Halt
  • bei Bedarf Glanzspray
  • eventuell Haarschmuck: zum Beispiel Spangen mit Strass-Steinen
  • bei Wunsch auf mehr Volumen im Haar: ein Haarkissen

Ran an die Mähne! Schritt-für-Schritt Anleitung für den Chignon Knoten

Hast du alles, was du brauchst? Dann kann es sofort losgehen! In 11 einfachen Schritten zauberst du dir deinen traumhaften Haarknoten. Das Ganze dauert gerade einmal fünf Minuten. Viel Spaß beim Ausprobieren!

  1. Bürste deine Haare gut durch. Knotenfreies Haar dient als gute Grundlage für einen eleganten, gelungenen Chignon. Kämme dir anschließend alle Haare aus dem Gesicht. Für einen besseren Halt kannst du auch etwas Schaumfestiger verwenden.
  2. Binde dir einen tiefen Pferdeschwanz. Verwende dafür unbedingt einen belastungsfähigen Haargummi. Wickele den Gummi so oft herum, bis der Pferdeschwanz gut hält.
  3. Fasse nun mit beiden Händen zwischen Haargummi und Kopf an deine Haare. Ziehe mit den Fingern deiner rechten Hand die Haare auf der rechten Kopfseite vorsichtig etwas nach rechts und mit den Fingern der linken Hand die Haare auf der linken Kopfseite etwas nach links. So entsteht eine „Haarlücke“ über dem Haargummi.
  4. Fahre mit dem Zeigefinger und Daumen der linken Hand durch das Loch. Deine rechte Hand hält dabei den Zopf fest.
  5. Hole nun die Haarlängen mit dem Daumen und Zeigefingers der linken Hand und ziehe sie durch das Loch – von unten innen nach außen. Halte dabei zur Unterstützung weiterhin die Haarlängen mit der rechten Hand fest.
  6. Ziehe den Haargummi wieder fest.
  7. Bringe die nun verdrehten Haare in eine schöne gleichmäßige Form.
  8. Ziehe ein zweites Mal mit dem Daumen und Zeigefinger der linken Hand die Haare durch das Loch. Richtig gemacht hast du diesen Schritt, wenn am Ende sowohl ein Dutt als auch die Haarlängen aus dem Pferdeschwanz gleichzeitig zu erkennen sind.
  9. Bringe nun die Haarspitzen nach oben und stecke sie in das Loch.
  10. Befestige deinen Chignon mit mehreren Haarnadeln, sodass die Haarspitzen nicht herausrutschen und der Haarknoten gut hält.
  11. Fertig ist dein selbstgemachter Chignon! Verwende für einen besseren Halt etwas Haarspray.

Tipps, Tricks und Alternativen

Je länger deine Haare sind, desto leichter ist es eine Chignon-Frisur zu kreieren. Wir empfehlen deshalb diesen Haarknoten erst ab schulterlangem Haar. Aber auch Frauen mit kürzerem Haar brauchen nicht traurig sein: Sie können mit Haarteilen Länge dazutricksen und so ebenfalls den Chignon ausprobieren. Oder wünscht du dir noch mehr Volumen für deinen Chignon? Kein Problem: Nimm dir ein Haarkissen zur Hilfe. Du kannst dieses nach dem 2.Schritt einfach über den Zopf fixieren und mit Haarklammern befestigen. Haarteile und Haarkissen lassen sich preiswert im Internet oder im Friseurbedarfsladen erwerben. Für Frauen mit runden Gesichtern ist es sehr schmeichelhaft, wenn sie einzelne Strähnen des Haars ins Gesicht fallen lassen.

Am besten lässt sich dein Haare knoten und feststecken, wenn es nicht gerade frisch gewaschen ist. Doch zugegeben: Wer fühlt sich nicht wohler mit frisch gewaschenem Haar? Verwende dann einfach zusätzlich oder alternativ zum Schaumfestiger ein wenig Trockenshampoo. Das sorgt für mehr Griffigkeit und Halt. Und wer sagt eigentlich, dass der Haarknoten unbedingt am Hinterkopf sitzen muss? Wenn du dir einen hohen Chignon wünschst, dann setzt den Pferdeschwanz einfach am Scheitel an. Wer einen sleeken Look haben möchte, kann im 1. Schritt etwas Haarspray auf die Bürste sprühen und damit leicht über das Deckhaar kämmen. Für besondere Anlässe empfehlen wir Haarschmuck und Glanzspray fürs Haar. Oder wie wäre es mit einem geflochtenen Zopf um des Haarknoten?

Übrigens: Der Chignon ist nur nur etwas für Frauen, sondern kann auch bei Männern in einer etwas „wilderen“ Variante sehr gut aussehen! Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem neuen Look!

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge