1. März 2024

Emotionale Distanz: Zusammen und dennoch einsam

In einer Beziehung besteht im besten Fall eine starke emotionale Bindung zwischen den Partnern. Fühlen sich Menschen, die eine gemeinsame Beziehung führen, trotz der Beziehung emotional von ihrem Partner getrennt, kann dies an verschiedenen Ursachen liegen.

Was sind häufige Ursachen für emotionale Distanz?

Geschäftliche und alltägliche Aspekte beeinflussen die Beziehung zweier Menschen. Zwar ist es wichtig, bestimmte Sachen miteinander abzusprechen – zum Beispiel finanzielle Faktoren oder die Betreuung der Kinder – jedoch ist es für eine gesunde Beziehung wichtig, dass all diese Dinge nicht die Überhand haben sollten, da Emotionen und Intimität innerhalb der Beziehung andernfalls auf der Strecke bleiben könnten. Besteht eine emotionale Distanz, ist diese jedoch nicht über Nacht entstanden. Die emotionale Distanz zwischen zwei Menschen baut sich allmählich auf und kann sich mit zunehmender Zeit weiter vergrößern – und irgendwann scheint die Distanz unüberwindbar. Doch soweit muss es nicht kommen.

Eine gute Kommunikation ist die wichtigste Grundlage einer Beziehung

Wenn sich Probleme auftürmen, ohne dass eine Lösung gefunden wird, kann dies auf lange Sicht dazu führen, dass die Partner nicht mehr über ihre Gefühle sprechen. Dies passiert besonders häufig, wenn ein Partner ohnehin dazu neigt, wenig oder ungerne über Gefühle zu reden. Dies führt jedoch in vielen Fällen dazu, dass sich die angestauten Gefühle irgendwann einen Weg suchen und es zu einem emotionalen Ausbruch kommt, der zu einem Konflikt zwischen den beiden Partnern führen kann. In diesem Fall können selbst kleine, harmlose Aspekte zu einem ausartendem Streit führen.

kommunikation in der beziehung
SeventyFour/shutterstock.com

Emotionale oder körperliche Intimität sind wichtig für eine glückliche Beziehung

Ein Mangel an emotionaler oder körperlicher Intimität in einer Beziehung kann dazu führen, dass eine Trennung erfolgt, da die Distanz zum Partner durch das Fehlen von Intimität weiter verloren geht. Stellt ein Partner fest, dass in der Beziehung Intimität – emotional oder körperlich – abhanden gekommen ist, sollten die beiden Partner unbedingt darüber sprechen, um eine Lösung zu finden. Eine Paartherapie muss nicht zwingend nötig sein, kann den Partnern jedoch dabei verhelfen, die Intimität in der Beziehung wieder herzustellen.

Emotionale Distanz verstehen: Die verschiedenen Sprachen der Liebe

Jeder einzelne Mensch drückt seine Liebe auf eine eigene Art aus. Es gibt Arten, die empfundene Liebe auszudrücken, die sich sehr gut in einer Beziehung ergänzen. Es kommt jedoch auch vor, dass zwei Menschen eine so unterschiedliche Art haben, Liebe auszudrücken, die es ihnen schwerer macht, eine emotionale Verbindung aufzubauen oder über lange Zeit hinweg aufrechtzuerhalten. Legt ein Partner zum Beispiel einen hohen Wert auf körperliche Intimität, der andere Partner jedoch kaum, kann dies zu Problemen in der Beziehung führen. Um eine erfüllende Beziehung zu führen, ist es wichtig, dass eine Basis vorhanden ist, auf die sich aufbauen lässt.

Unterschiede akzeptieren

Jeder Mensch ist anders und geht auf andere Art mit den eigenen Gefühlen um. Es ist wichtig, dass sich Menschen, die sich in einer Partnerschaft befinden, darüber im Klaren sind, dass der Partner Dinge anders empfindet als man selbst. Für eine gut funktionierende Beziehung ist es unerlässlich, dass die Partner ihre Emotionen gegenseitig respektieren, anstatt diese klein zu reden oder sie als lächerlich darzustellen. Andernfalls entsteht ein toxischer Teufelskreis, aus dem es sehr schwierig ist, wieder auszubrechen.

Wie wird emotionale Distanz beseitigt?

Um emotionale Distanz abzubauen, ist es im ersten Schritt wichtig, dass die Menschen, die eine Beziehung miteinander führen, überhaupt zu der Erkenntnis erlangen, dass eine emotionale Distanz zwischen ihnen besteht. Ist dieser wichtige Schritt erfolgt, kann gemeinsam daran gearbeitet werden, diese Distanz abzubauen. Hierbei sollte das Paar jedoch nicht vergessen, dass die emotionale Distanz zwischen ihnen nicht mit einem Schlag aus dem Weg zu räumen ist. Bis sich die Distanz aufbaut, vergeht einige Zeit. Genauso benötigt es auch Zeit, diese Distanz gemeinsam zu überwinden und wieder emotional zusammenzufinden. Hierzu ist es ratsam, in kleinen Schritten vorzugehen.

emotionale Distanz beseitigen
eldar nurkovic/shutterstock.com

Ein wertvoller Schritt ist es, gemeinsam etwas zu erleben. Dies muss kein total ausgefallenes Erlebnis sein, wichtig ist lediglich, dass sich das Paar Zeit füreinander nimmt. Ein guter Schritt ist es, wenn sich die Partner über das gemeinsam Erlebte austauschen und dabei auch nach der Meinung des jeweils anderen fragen und sich gegenseitig gut zuhören. Auf diese Art wird die zwischenmenschliche Kommunikation des Paares verbessert und Stück für Stück emotionale Distanz abgebaut, bis das Paar dazu bereit fühlt, sich Problembereichen in ihrer Beziehung zu widmen und diese gemeinsam mithilfe einer offenen Kommunikation zu lösen.

In manchen Fällen besteht die emotionale Distanz, weil einer der beiden Partner – oder sogar beide – sich nicht dazu in der Lage befinden, über ihre Emotionen zu sprechen. In solch einem Fall ist es ratsam, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die emotionale Distanz abzubauen. Auch eine Paartherapie kann in Betracht gezogen werden, wenn beide Partner dem aufgeschlossen sind. Wird emotionale Distanz in einer Beziehung rechtzeitig erkannt und sind beide Partner dazu bereit, gemeinsam an der Beziehung zu arbeiten, stehen die Chancen gut, dass die Beziehung gerettet werden kann. Der wichtigste Schritt ist, überhaupt tätig zu werden, anstatt zuzulassen, dass sich die emotionale Distanz immer weiter ausbreitet.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge