16. April 2024

Falten wegschminken: Schritt-für-Schritt Anleitung zum Kaschieren

Make-Up ist für viele Frauen ein unersetzlicher Luxus. Ungeschminkt vor die Tür zu gehen, fällt vielen schwer, weil sie sich ohne Make-Up nackt und weniger attraktiv fühlen. In vielerlei Hinsicht hilft der richtige Einsatz von Make-Up dabei, die eigenen Vorzüge gekonnt zu betonen und in Szene zu setzen. Auch wenn Schönheit natürlich in erster Linie von innen kommt, so ist es doch ein verständlicher Wunsch, kleine Makel kaschieren zu wollen, um sich in der eigenen Haut wohler zu fühlen.

Dieser Wunsch beschränkt sich nicht auf junge Frauen, die zum ersten Mal mit Make-Up experimentieren, sondern erstreckt sich über viele Generationen hinweg. Die Haut verändert sich natürlich im Laufe der Jahre und die Anforderungen an ein gutes Make-Up ebenfalls – daher ist es besonders wichtig zu wissen, welche Make-Up-Tipps für reifere Haut geeignet sind. Falten kann man zwar nicht komplett verschwinden lassen, doch mit dem richtigen Make-Up kann man sie gekonnt verstecken. Im Folgenden erfahren Sie, welche Tipps und Tricks dabei helfen, Gesichtsfältchen zu retouchieren, um in jedem Alter strahlend auszusehen.

Falten wegschminken: Die Grundlage ist das A und O

Um ein strahlendes Make-Up zu zaubern, muss eine gute Grundlage gegeben sein. Das heißt, die Haut muss auf das Tragen von Make-Up vorbereitet werden, damit sie nicht unnötig strapaziert wird. Daher ist die Pflege natürlich von besonderer Bedeutung. Gründliches Abschminken und reichliches Eincremen am Abend sind die erste Voraussetzung für einen strahlenden Teint und eine frisch aussehende Haut. Tagsüber soll auf keinen Fall auf die Tagescreme verzichtet werden (unbedingt mit LSF, um zukünftigen Falten vorzubeugen) und ein silikonhaltiger Primer darf dabei auch nicht fehlen. Dieser schafft eine perfekte Make-Up-Grundlage, weil er die Haut sozusagen „weichzeichnet“ und zu einer idealen Leinwand macht.

Primer sorgt dafür, dass das Make-Up den Tag über länger auf der Haut haften kann, ohne in die Fältchen zu kriechen. Und genau das macht ihn zu einem wichtigen Tool: Denn wenn Make-Up und Puder in die Fältchen kriechen, werden diese umso mehr betont und genau das gilt es ja zu vermeiden!

Weniger ist mehr

Mit der Foundation sollte man sparsam umgehen. Leichte, flüssige Foundations eignen sich für reifere Haut besser, da sie nicht so maskenhaft wirken. Außerdem sollte man in höherem Alter zu einer matten Foundation greifen, die den Einsatz von Puder unnötig macht. Puder setzt sich nämlich gerne in Fältchen ab, was es zu vermeiden gilt. Foundations mit lichtreflektierenden Pigmenten verleihen der Haut ein besonders strahlendes Finish und einen frischen Schimmer! Und auch der dezente Einsatz von Highlighter am Wangenknochen kann für ein jugendliches Gesamtbild sorgen.

Fragen Sie mal Ihre Tochter: Manche Beauty-Tools sind relativ neu auf dem Markt und uns vielleicht noch nicht bekannt, können jedoch einen großen Unterschied im Gesamtbild machen. Falls Sie keine Tochter haben, wäre es sinnvoll, sich in einer guten Parfümerie ausgiebig beraten zu lassen, um die neuesten Produkte kennenzulernen.

falten kaschieren
Tinatin/shutterstock.com

Tricksen wie die Zauberer und Falten gekonnt kaschieren

Mit kleinen Tricks lassen sich beim Make-Up große Wirkungen erzielen. Color Correction ist dabei das Stichwort! Bläuliche Augenringe, die das Gesicht müde und verlebt aussehen lassen, können mit orangefarbenem Concealer abgedeckt werden. Lilafarbener Concealer kann fade Hautstellen auffrischen. Diese Farbneutralisierungen trägt man unter der Foundation auf und sind nach Vollendung des Make-Ups nicht mehr sichtbar. Weißer Kajal auf der Wasserlinie lässt das Auge optisch größer erscheinen und trägt zu einem jugendlicheren Gesamtlook bei. Beim Augenmakeup gilt ohnehin, sich nicht an allzu dunkle Farben zu wagen. Smokey Eyes machen die Augen optisch kleiner und betonen die Fältchen um die Augenpartie unnötig.

Die inneren Augenwinkel sollte man mit einem hellen Lidschatten betonen, weil das ebenfalls das Auge optisch öffnet, den Look strahlender erscheinen lässt und von Fältchen ablenkt. Auch die Frisur kann den Make-Up-Look optimieren. Streng nach hinten gebundene Haare lassen das Gesicht älter wirken, da die Sicht auf die Falten freigelegt ist. Haare, die hingegen weich ins Gesicht fallen, können von Falten ablenken und diese sogar kaschieren, zum Beispiel um die Augenpartie.

Für den perfekten Kussmund

Die Fältchen um die Lippen werden von vielen Frauen als besonders störend empfunden, vor allem wenn diese stark ausgeprägt sind. Sie lassen das Gesicht älter aussehen und verhindern, dass der Lippenstift an Ort und Stelle bleibt. Vor allem, wenn der Lippenstift in die Falten um die Mundpartie kriecht, zerstört dies das Gesamtbild. Ein nudefarbener Lipliner kann hierbei Abhilfe schaffen. Sofern der Lipliner der eigenen Hautfarbe entspricht, eignet er sich perfekt, um den Mund zu ummalen und das lästige Auslaufen des Lippenstifts zu verhindern. So kann man in jedem Alter mit einem perfekten Kussmund überzeugen.

Zeig mir deinen Hals und ich sage dir, wie alt du bist!

Eine besonders große Problemzone stellt der Hals dar, weil dieser oftmals das wahre Alter verrät. Leider ist an dieser Stelle mit Make-Up nicht viel auszurichten. Hierbei muss die Mode geschickt gewählt werden, um den jugendlichen Gesamtlook zu ergänzen. Rollkragenshirts und -pullover sowie raffiniert drapierte Schals und Halstücher können wahre Wunder bewirken. Eine zum Gesamtoutfit passende Kette kann den Blick ebenfalls geschickt von den Falten ablenken. Halblange Haare können den Hals besser umspielen, als eine Kurzhaarfrisur. Für den Hals gilt aber genau wie für das Gesicht: Immer Hautpflege mit Lichtschutzfaktor benutzen und der frühzeitigen Hautalterung vorbeugen!

Auch Knitterfalten im Dekolleté können auf das wahre Alter hinweisen, weshalb man dieses ebenfalls mit Lichtschutzfaktor eincremen sowie mit der geeigneten Mode ins rechte Licht rücken sollte. Ein leichter Selbstbräuner kann im Sommer für einen gesundaussehenden Teint sorgen, der Falten besser zu verstecken vermag.

Falten wegschminken: Das Fazit

Es gibt also einige Tipps und Tricks, die man beachten kann, wenn man seine Falten ein wenig kaschieren möchte. Trotz alledem stehen Falten (insbesondere Lachfältchen) für ein ausgiebig gelebtes Leben und eine große Menge an Erfahrungen und müssen nicht zwangsläufig als störend empfunden werden. Wenn die Faltenträgerin eine positive und lebensbejahende Ausstrahlung hat, können ihre Falten das Gesicht sogar beleben, während allzu glatte Gesichter auch als nichtssagend und langweilig empfunden werden können. Wie immer geht es also auch hierbei um das rechte Maß. Diese Tipps sollen lediglich als Anregung dienen, sich in der eigenen Haut wohler zu fühlen und optisch ein paar Jährchen wegzumogeln.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge