Roman Samborskyi/shutterstock.com

Die regelmäßige Zahnpflege ist unerlässlich, um Deine Zähne auch dauerhaft gesund zu erhalten. Die Zähne wenigstens morgens und abends gründlich zu säubern ist dabei unerlässlich. Die optimale Wirkung der professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt hat sich als medizinisch sehr sinnvoll erwiesen und pflegt die Zähne nachhaltig besonders gründlich.

Viele Menschen glauben, dass das 2x tägliche Putzen und die jährliche Prophylaxe beim Zahnarzt für eine gesunde Mundhygiene ausreichend sei. Zudem muss es durch den steigenden Leistungsdruck morgens und abends oft schnell gehen. In der heutigen schnelllebigen Zeit vergessen viele dabei, dass die Zähne auch unterwegs gepflegt werden sollten. Auf Reisen oder am Arbeitsplatz sind Hilfsmittel oder Utensilien oft nicht vorhanden, um zwischendurch eine gründliche Zahnreinigung durchzuführen. Essensreste verharren in Nischen und Ecken und können so weiter in die Tiefe wandern, wodurch eine einfache Reinigung schwierig wird.

Zweimaliges Zähneputzen am Tag ist Minimum, keineswegs jedoch das Optimum. Insbesondere nach dem Mittagessen, das auf Reisen oder am Arbeitsplatz häufig extern eingenommen wird, können sich so schädliche Bakterien an den Zähnen oder in den Zahnzwischenräumen ansammeln. Ohne eine entsprechende Pflege, können diese dauerhafte Schäden an den Zähnen sowie am Zahnfleisch anrichten. Doch Dank einiger speziellen Utensilien und wenigen einfachen Maßnahmen, ist jeder in der Lage, den eigenen Zähnen auf Reisen oder am Arbeitsplatz, etwas Gutes zu tun.

Die richtige Zahnpflege für unterwegs

Trotz einer ausgewogenen und gesunden Ernährung ist es unerlässlich, auch unterwegs nicht auf eine gründliche und angemessene Pflege zu verzichten. Es gibt verschiedene kleine Hilfsmittel, die ihr praktisch in jeder Jacke, Tasche oder im Büroschrank unterbringen könnt. Kleine Zahnpflegesets oder Zahnpflegekaugummis sind für eine gesunde Mundflora ideal. Grundsätzlich sollte die Auswahl nach den individuellen Bedürfnissen ausgerichtet sein.

Zahnhölzer nach jedem Essen

Mit Zahnhölzern können zurückbleibende Speisereste aus den Zahnzwischenräumen entfernt werden. Es handelt sich dabei um Einwegartikel, die auf keiner Reise fehlen dürfen. Die Zähne werden nach einer Mahlzeit grob gereinigt, damit vor allem die Zwischenräume keinen nahrhaften Boden für Karies bieten. Bei Eurer Auswahl solltet Ihr auf Zahnhölzer achten, die eine Fluoridbeschichtung haben, da sie für den Zahnschmelz zusätzlichen Schutz bieten.

Zahnpflegekaugummis für einen frischen Atem

Kaugummis verleihen dem Mundraum eine angenehme Frische, sodass Mundgeruch wirksam bekämpft werde kann. Im Gespräch mit anderen Menschen muss sich niemand unsicher fühlen. Spezielle Zahnpflegekaugummis sind insbesondere dann empfehlenswert, wenn die Zähne zwischendurch nicht geputzt werden können. Sie sind daher eine gute Alternative für die nasse Zahnreinigung nach einer Mahlzeit. Selbstverständlich ist stets darauf zu achten, dass kein normaler Zucker zu den Inhaltsstoffen gehört. In der Regel wird dem Zahnpflegekaugummi der Zuckeralkoholstoff Xylit zugefügt, der die Zähne nicht angreift. Im Gegenteil, Xylit schützt vor der Entstehung von schädlichen Partikeln, sodass die Regeneration des Mundraums gefördert wird.

Es gibt auch spezielle Zahnreinigungstabletten, die Xylit enthalten. Beim Kauen entwickelt sich ein reinigender Schaum im Mundraum. Dieser sollte über einen gewissen Zeitraum einwirken dürfen, bevor er wieder ausgespuckt wird. Der Schaum hinterlässt ein optimales Frischegefühl im Mund.

Praktisch unerlässlich – die Reisezahnbürste

Praktische Minizahnbürsten sollten in keinem Reisegepäck fehlen. Sie können auf einfache Art und Weise zusammengesteckt und in einem kleinen Etui verstaut werden. Eine kleine Packung Zahnpasta kann ebenfalls eingepackt werden. Falls sie nicht Bestandteil des Zahnpflegesets ist, kann sie in jeder Apotheke oder in Drogeriemarkt erworben werden. Auch auf Reisen findet sich immer ein Platz mit einem integrierten Waschraum. Dies kann am Arbeitsplatz sein, aber auch am Bahnhof, im Flugzeug, im Restaurant oder als Nebenraum einer Tankstelle. Die Zähne können so zwischendurch gründlich gereinigt werden und der Atem wird mit frischem Geschmack aufgebessert.

Eine Besonderheit: die Minizahnbürste

Nicht zu verwechseln sind Reisezahnbürsten mit Minizahnbürsten. Dabei handelt es sich nicht um eine Zahnbürste im herkömmlichen Sinne. Die Kunststoffborsten dieser speziellen Utensilien sind mit einem speziellen Pulver beschichtet, um die Zähne intensiv zu reinigen. Das Pulver besteht aus Wasser, Aromen, Xylit sowie Polidextrose. Die Kunststoffborsten sind in eine Kugel integriert, die für einige Minuten gekaut werden muss. Anschließend werden die Reste ausgespuckt. Der Mundraum wirkt nicht nur sauber und frisch, sondern wird auch gepflegt und gereinigt.

Auf eine optimale Ernährung achten

Auch in den hektischen Phasen des Alltags ist die Ernährung ein wesentlicher Teil der gesunden Zahnpflege. Oftmals bleibt diese ein wenig auf der Strecke, wenn wir unterwegs sind. Zwischendurch ein süßer Snack oder eine fettige Kalorienbombe sind möglicherweise gut für das kurzzeitige allgemeine Wohlbefinden. Für den menschlichen Organismus und vor allem für die Zähne, sind sie weniger optimal. Die Zähne bevorzugen eine gesunde Ernährung, die ausgeglichen ist. Vollkornprodukte oder auch rohes Gemüse stärken den gesamten Organismus. Die Zähne profitieren von gesunden Lebensmitteln, weil diese mehr gekaut werden müssen. Dadurch wird der gesamte Zahnhalteapparat gestärkt.

Wer nicht auf Süßigkeiten zwischendurch verzichten kann, sollte dem Heißhunger trotzdem nicht immer nachgeben. Beschränken sich süße Snacks auf möglichst wenige Zeiten, werden die Zähne und das Parodontium mehr entlastet, als wenn über den ganzen Tag verteilt immer mal wieder Süßigkeiten aufgenommen werden. Weißmehlprodukte sind ebenfalls keine idealen Nahrungsmittel. Vorzugsweise sind unterwegs frisches Obst und Gemüse oder Nüsse zu empfehlen, die den Körper mit den notwendigen Vitaminen versorgen. Alle gesüßten Getränke wie Limonade oder Cola sollte durch verschiedene Teesorten oder Mineralwasser ersetzt werden.

Möglicherweise ist für eine dauerhafte Umstellung eine gewisse Eingewöhnungsphase notwendig. Wird sie allerdings auf Reisen oder unterwegs regelmäßig praktiziert, integriert sie sich praktisch wie von selbst in den Alltag und wirkt sich nachhaltig auf ihr Wohlbefinden aus.