küste von menorca

Eine Reise auf die Insel Menorca verspricht lange Strände und eine fast unberührte Natur. Der spanische Urlaubsort eignet sich besonders gut für Paare und Einzelpersonen, die es etwas ruhiger mögen. Auch für Kultur- und Geschichtsliebhaber ist etwas dabei. Einwohner und Touristen erreichen von fast jedem Ort schnell das klare und saubere Wasser. Die Insel wird von knapp 95 Tausend Menschen bewohnt und bietet insgesamt eine ruhige und romantische Stimmung für Touristen.

Glückshotel auf Menorca buchen – Das erwartet sie

Die Hauptsaison auf Menorca ist von Mai bis Oktober, wo angenehmes Wetter zum Schwimmen und Schlendern einlädt. Auch wenn es im Sommer durchschnittlich fast 30° sind, bietet die spanische Insel abkühlende Meerbrisen, die eine Reise noch angenehmer machen.

Menorca hat viele touristische Attraktionen zu bieten. Das Besondere: Die Insel lebt nicht vom Massentourismus, sodass viele der Bauten, Höhlen, Felsen, Märkte, Restaurants und sonstige Hotspots authentisch sind und die Kultur der Insel spiegeln. Besonders beliebt bei Reisenden ist der höchste Berg, den Menorca zu bieten hat – den Monte Toro, welcher eine Höhe von 385 Metern aufweist, der einen besonderen Ausblick bietet.

Wer auf der Suche nach einem kulinarischen Highlight ist, der wird auf dem Wochenmarkt in Ferreries fündig. Der Markt bietet verschiedene Sorten frisches Obst und Gemüse an. Außerdem gibt es einheimisches und ausländisches Gebäck zu entdecken.

Gehobene Preise für gehobene Qualität

Menorca ist für seine exklusiven Preise bekannt. Diese sind im Durchschnitt wesentlich höher als die der Nachbarinseln. Zum Beispiel zahlen Touristen mehr Geld im Supermarkt, wenn sie Lebensmittel einkaufen möchten. Auch viele der Restaurants verlangen höhere Preise, als wir es von den spanischen Inseln gewohnt sind. Wer allerdings Wert auf Ambiente und ein etwas anderes Erlebnis als auf Mallorca legt, wird sich trotz der höheren Preise auf der Insel zu Hause fühlen.

Fernab von Massentourismus und Hektik, können Urlauber hier entspannen und die Natur, Kultur und Geschichte der spanischen Inseln kennenlernen – alles in ruhiger Atmosphäre. Auch Architektur- und Kunstliebhaber können besonders die traditionellen Bauten genießen.

Mit einem Glückshotel Geld sparen

Gerade weil Menorca nicht ganz günstig ist, kann sich ein Glückshotel für spontane Menschen lohnen. Wer Überraschungen liebt und eine etwas andere Art von Hotelbuchung erleben will, sollte sich für ein Glückshotel entscheiden. Diese Hotels haben einige grundsätzliche Punkte gemein: Der Buchende weiß nicht, in welches Hotel er unterkommt. Außerdem bezahlt er einen Pauschalpreis, welcher oft etwas niedriger als der Durchschnittspreis ist. Auf diese Weise können Urlauber spontan sein und gleichzeitig Geld sparen.

glückshotel menorca

Augen auf bei der Auswahl – Viele Angebote auf Menorca

Reiseveranstalter bieten Pauschalreisen für Touristen an, bei denen Urlauber ihre Hotelzuteilung erst bei der Ankunft erfahren. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit für Reiseveranstalter und Hotels, dass die Kapazitäten der einzelnen Hotels ideal aufgefüllt werden. So kann es vorkommen, dass Urlauber ein 4- oder 5 Sterne Hotel zugeteilt bekommen. Die Sterne-Auswahl wird oft schon vor Reiseantritt, bei der Buchung, angezeigt. Das bedeutet: Kunden wissen ungefähr, mit was für einem Standard sie rechnen können.

Im Idealfall haben Touristen das Glück, dass sie in ein qualitativ hochwertiges Hotel kommen, das genau ihren Wünschen entspricht. Mit dem einzigen Unterschied, dass sie etwas weniger dafür bezahlt haben. Auf diese Weise wissen Reisende noch nicht, was genau auf sie zukommt, weshalb die Hotels „Glückshotels“ genannt werden.

Viele der Reiseveranstalter haben einen festen Vertrag mit den ausgewählten Hotels, sodass Buchende in der Regel keine negativen Überraschungen erleben, wie es manchmal bei Pauschalreisen der Fall ist. Ein gewisser Standard wird damit garantiert. In den meisten Fällen steht eine Sterne-Auswahl aus 3,4 oder 5 Sternen zur Auswahl.

Fazit

Eine Reise nach Menorca lohnt sich für Naturliebhaber und Menschen, die Ruhe und Entspannung suchen. Felsige Buchten und Türkises Meerwasser wartet auf Urlauber. Wer sich außerdem für Kunst, Kultur und Geschichte interessiert, wird auf der spanischen Insel fündig. Die Preise auf Menorca sind höher als auf anderen spanischen Inseln. Oft zahlen Urlauber in Restaurants und Supermärkten im Durchschnitt mehr Geld für Essen, Getränke, Souvenirs und sonstige Artikel.

Wer bei der Buchung etwas Geld sparen möchte, kann ein Glückshotel in Erwägung ziehen. Auch Hotels mit 5 Sternen stehen auf der Liste der Reiseveranstalter. Wer eine bestimmte Sterne-Kategorie bevorzugt, informiert sich idealerweise schon während der Buchung über die Auswahl der jeweiligen Reiseveranstalter. Die Buchung eines Glückshotels lohnt sich gerade für Touristen, die Überraschungen lieben und etwas Spontanes erleben möchten.