13. April 2024

Hochzeitsplanung: So gelingt die perfekte Einladungskarte

Zu den wichtigen Aufgaben der Hochzeitsplanung gehört das Erstellen von Einladungskarten für die Hochzeitsgäste, schließlich möchte man als Brautpaar seinen besonderen Tag mit Familie und Freunden gemeinsam feiern. Wie man seine ganz persönlichen Einladungen gestalten kann, welche Inhalte nicht fehlen dürfen und viele weitere Tipps haben wir an dieser Stelle für Brautpaare zusammengefasst.

Gestaltung der Hochzeitseinladungen

Üblich ist die Einladung der Hochzeitsgäste per Einladungskarte, welche auf dem Postweg verschickt oder persönlich überreicht wird. Auch wenn viele Aspekte unseres Alltags inzwischen digitalisiert sind, gehört das Verschicken von Hochzeitseinladungskarten noch immer zu den typischen Hochzeitsvorbereitungen. Wer nach Einladungskarten Hochzeit sucht, der findet viele Designvorschläge, welche sich mit geringem Aufwand den eigenen Wünschen anpassen und mit individuellem Inhalt befüllen lassen.

Das ist praktisch, denn mit Designvorschlägen spart man viel Zeit. Diese lassen sich beispielsweise durch das Einfügen von Fotos individualisieren. Hierzu kann ein schönes Foto des Brautpaares für die Vorderseite der Karte verwendet werden. Meistens nutzt man als Einladungskarte für eine Hochzeit eine Klappkarte, welche vier Kartenseiten für die Gestaltung bietet. Das ist ausreichend Platz, um neben einem oder mehreren Fotos auch Text mit wichtigen Informationen unterzubringen.

Welche Informationen dürfen in der Einladung nicht fehlen?

Auch bei der textlichen Gestaltung einer Hochzeitseinladung kann man auf Vorschläge und Beispiele zurückgreifen und diese lediglich nach eigenem Bedarf anpassen. Auf keinen Fall fehlen dürfen Informationen zum Datum, Zeitpunkt und genauen Ort der Trauung. Ebenso sollte bereits in der Einladung vermerkt sein, wo die spätere Hochzeitsfeier stattfindet. Wer möglichst wenig Text in die Einladungen einfügen, seinen Hochzeitsgästen aber umfangreiche Informationen zum Ablauf der Feierlichkeiten, der Organisation und ähnlichem mitteilen möchte, der kann eine Website für die eigene Hochzeit anlegen und einen hierhin führenden QR-Code in das Kartendesign einbinden.

Material, Format und Kuvert für Einladungskarten zur Hochzeit

Damit die selbst gestalteten Einladungskarten zur Hochzeit hochwertig sind, sollte man sich für ein Kartenpapier mit ausreichend hoher Grammatur entscheiden. Erhältlich sind zudem verschiedene Veredelungen für das verwendete Papier wie beispielsweise eine Goldveredelung oder Effektlack. Das Standardformat für Klappkarten beträgt 10,5 x 15 Zentimeter und kann wahlweise im Hoch- oder Querformat gestaltet sein. Möglich ist jedoch auch die Gestaltung quadratischer Einladungen oder dreifach gefalteter Einladungskarten mit noch mehr Platz für Text und eigene Fotos.

Weitere Karten für die eigene Hochzeit gestalten

Neben dem Gestaltungen von Einladungskarten sollten Brautpaare nicht vergessen, dass sie für die Hochzeit Platzkarten und Menükarten sowie im Anschluss an ihre Hochzeit Dankeskarten benötigen. Auch für die Dankeskarten Hochzeit kann man ein persönliches Foto des Brautpaares verwenden. Dieses Foto sollte dann natürlich von der Hochzeitsfeier stammen und das Brautpaar an ihrem Hochzeitstag zeigen. Besonders edel wirkt es, wenn alle Karten rund um die eigene Hochzeit, also Einladungen, Dankeskarten, Menü- und Tischkarten, ein einheitliches Design aufweisen.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge