12. April 2024

Kunststoffpaneele: Dekorative Verkleidungen für drinnen und draußen

Seit einigen Jahren gewinnt die Verwendung von Kunststoff für Projekte am Haus und im Garten an Zuspruch. Eine Ursache dafür ist sicher, dass die moderne Fertigung aus PVC ästhetisch ansprechende Oberflächen schaffen kann. Sowohl optisch als auch haptisch erinnern Kunststoffe als Baumaterial nicht mehr an Plastik. Kunststoff bietet als Werkstoff viele Vorteile. Neben einer Verarbeitung bei niedrigen Temperaturen überzeugt das geringe Eigengewicht beim Transport und der Montage.

Überzeugen können Kunststoffpaneele bezüglich des Pflegeaufwands. Kunststoff ist ohne zusätzliche Anstriche resistent gegen Witterungseinflüsse. Anders als bei Holz kann Feuchtigkeit nicht in das Material eindringen und Schäden durch Fäulnis erzeugen. Spezielle Oberflächenversiegelungen schützen vor intensiver Sonneneinstrahlung und verhindern ein Verblassen der Farbe sowie eine Veränderung der Materialeigenschaften.

Kunststoffpaneele als Fassadenverkleidung

Die Fassadenverkleidung ist eine Schutzhülle für das Haus. Regen, Schnee und Sonnenlicht werden an der Fassade vor dem Einwirken an den Außenwänden gehindert. Neben Putz, Holz oder Metall eignen sich Verkleidungen aus Kunststoff. Paneele werden in der klassischen Nut und Feder Bauweise gefertigt und bilden die charakteristische Struktur von Holz ab. Kunststoffpaneele werden an einer Unterkonstruktion montiert, die mit der Außenwand des Gebäudes verbunden ist.

Im Zuge einer Hausdämmung kann zunächst das Dämmmaterial an der Außenwand aufgebracht werden und als abschließende Hülle die Fassadenverkleidung befestigt werden. Unmittelbar hinter der Verkleidung befindet sich eine Luftschicht, die für einen Feuchtigkeitsausgleich sorgt und Schimmelbildung verhindert. Eine Fassadenverkleidung mit Kunststoff hat ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis und einen geringen Wartungsbedarf.

Deckenverkleidungen mit Kunststoffpaneelen

Wände und Decken in Badezimmern, Garagen oder Kellerräumen sind kontinuierlich der Feuchtigkeit ausgesetzt. Wer hier bei der Gestaltung der Räume auf geeignete Materialien setzt, schafft dauerhaft ansprechende Raumlösungen. Kunststoffpaneele sind sowohl mit einem dekorativen Holzdekor oder in schlichten Ausführungen erhältlich. Die Oberflächen sind leicht zu reinigen und können auf Wunsch mit einem geeigneten Lack an den persönlichen Geschmack angepasst werden. PVC ist ein Kunststoff, der auch nach langer Nutzung keine schädlichen Substanzen an die Raumluft abgibt und daher auch für Innenräume und Übergangsbereiche zwischen Haus und Garten geeignet ist.

Gartenideen mit Kunststoffpaneelen realisieren

Im Außenbereich ist Holz häufig das bevorzugte Material. Die natürliche Ausstrahlung fügt sich über Lauben, Gartenhäuser, Sichtschutz oder Verarbeitungen im Terrassenbereich und Balkonbereich harmonisch in den Garten ein. Holz gilt als umweltfreundlicher Rohstoff. Wirklich nachhaltig ist Holz jedoch nur dann, wenn es aus nachhaltiger Forstwirtschaft aus der Region stammt. Eine Alternative sind Kunststoffpaneele, die im Außenbereich die gleichen Funktionen erfüllen und auf einen jährlichen Schutz – und Pflegeanstrich verzichten können.

Holz im Außenbereich benötigt außer einem Schutz vor Feuchtigkeit einen Anstrich, der einen Pilzbefall verhindert. Unter https://www.mammutpaneele.de gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Dekore und Farben, mit denen sich jedes Gartenprojekt realisieren lässt. Die angebotenen Paneele lassen sich mit handelsüblichem Werkzeug bearbeiten und bieten dauerhafte und stilvolle Anwendungen im Außenbereich.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge