12. Juli 2024

Microblading: Ablauf, Vorteile und Wissenswertes

Permanent Make-Up erfreut sich hierzulande wachsender Beliebtheit. Viele Menschen schrecken vor der Methode allerdings zurück, weil sie Angst haben, dass das Ergebnis unnatürlich aussehen könnte. Mit Microblading braucht man sich diesbezüglich aber keine Sorgen machen. Warum das so ist, erklärt dieser Artikel.

Was ist Microblading?

Das Microblading ist eine Technik des Permanent Make-Up, die von immer mehr Studios angeboten wird. Wie hier beim Microblading in Düsseldorf kann man in Deutschland an vielen Orten die spezielle Behandlung buchen. Der Unterschied zu anderen Methoden liegt in der Präzision: Mit sehr feinen Klingen (den „blades“) wird ein Farbpigment dauerhaft in die Haut eingearbeitet. Dadurch entsteht der Eindruck einer natürlichen Haarzeichnung. Microblading wird vor allem für das permanente Nachzeichnen von Augenbrauen verwendet. Es können aber auch beispielsweise Lippen damit pigmentiert werden.

Woher kommt das Microblading?

Die Methode stammt aus dem asiatischen Raum, wird aber durch die erhöhte Nachfrage auch in Deutschland von immer mehr Dienstleistern wie bspw. von Schönreiz, einem Beautysalon in Düsseldorf angeboten. Beliebt ist das Microblading vor allem deswegen, weil es einen dauerhaften Effekt von bis zu zwei Jahren haben kann. Dabei verläuft die Behandlung so gut wie schmerzfrei und sieht vollkommen natürlich aus. Selbst auf Nahaufnahmen können viele Menschen die nachgezeichneten Haare nicht von echten Haaren unterscheiden.

Für wen ist Microblading empfehlenswert?

Da die Methode vor allem für die Nachzeichnung von Augenbrauen verwendet wird, empfiehlt sie sich in der Regel, wenn Menschen mit der Beschaffenheit ihrer Augenbrauen unzufrieden sind. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn das natürliche Haarwachstum an den Augenbrauen zu schwach ist. Oder wenn die Haarfarbe der Augenbrauen mit der Hautfarbe fast übereinstimmt und die Augenbrauen dadurch drohen, „unsichtbar“ zu werden. Wie die Augenbrauen beschaffen sind, kann das Erscheinungsbild eines Gesichts massiv verändern. In Kombination mit einem passenden Make-Up lässt sich hier überraschend viel erreichen.

Der Vorteil vom Permanent Make-Up besteht darin, dass man jederzeit wie frisch geschminkt aussieht, ohne dass man wirklich etwas dafür tun muss. Auch das ist ein Grund, warum sich immer mehr Menschen für die Prozedur entscheiden. Beim Microblading sollte man vor allem auf die individuellen Eigenschaften des Gesichts achten. Jedes Gesicht ist anders und die meisten Gesichter sind nicht symmetrisch. Passen die Augenbrauen nicht zum Rest, wirkt das Erscheinungsbild seltsam. Nicht immer ist es daher ratsam, die Augenbrauen „besser“ nachzuzeichnen, als sie sind, da so schnell der Eindruck eines künstlichen Gesichtsausdrucks entstehen kann.

Ein erfahrener Kosmetiker weiß das und wird daher vor der Behandlung eine Vermessung des Gesichts vornehmen. So ist sichergestellt, dass das Ergebnis auch zu 100 Prozent natürlich aussieht. So lässt sich der Traum vom „Aufwachen mit perfekten Augenbrauen“ kinderleicht erfüllen.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge