22. April 2024

Mit dem Auto nach Tschechien: Welche Orte soll man in der Tschechischen Republik besuchen?

Tschechien, obwohl es ein kleines Land ist, bietet den Reisenden viele interessante und spannende Attraktionen. Wenn man sich auf die Reise in dieses Land macht, soll man die Reise gut planen und eine Aufstellung mit Orten vorbereiten, die unbedingt gesehen werden müssen, und erstaunlicherweise gibt es davon wirklich viele! Für eine Reise nach Tschechien soll man mindestens mehrere Tage einplanen, und die Besichtigung beginnt man am besten… mit der Hauptstadt!

Prag – die Hauptstadt von Tschechien

Prag wird als eine der schönsten Städte der Welt angesehen, und das nicht ohne Grund. Die Stadt ist voll von schönen Denkmalen, und ihre Architektur entzückt. Auf verschiedenen Fotos, Ansichtskarten und sogar Magneten aus Prag sieht man am häufigsten den Blick auf den Stadtteil von Prag – Prager Kleinseite. Der Stadtteil liegt am linken Ufer des Flusses Moldau, der der längste Fluss in Tschechien ist. Bis 1784 war Prager Kleinseite als eine eigenständige Stadt anerkannt. Heute ist sie der beliebteste Stadtteil von Prag.

Was soll man noch in Prag sehen? Es lohnt sich, die Altstadt und die Karlsbrücke zu besichtigen, das Tanzende Haus ganz von der Nähe zu bewundern oder die Prager Burg zu besuchen. Prag bietet auch zahlreiche historische Kathedralen, Basiliken und Kirchen, die von Liebhabern architektonischer Perlen häufig besucht werden. In Prag soll man auch unbedingt tschechische Gerichte, wie smažený sýr, svíčková na smetaně, kapr oder kulajda ausprobieren.

Aber Tschechien ist nicht nur Prag

Auf der Liste der Städte, die man in Tschechien besuchen soll, befinden sich auch: Olmütz, Pilsen, Böhmisch Krumau, Nikolsburg oder Kuttenberg, und wenn man auf den Autobahnen fährt, darf man nicht vergessen, die Vignetten zu kaufen und zu registrieren – https://electronic-vignettes.com/de/vignetten-tschechien/, https://electronic-vignettes.com/de/.

Tschechien ist nicht nur Architektur. Es sind auch Berge! Viele Touristen besuchen Tschechien eben im Winter und verbringen ihre Zeit auf der Piste, um nach einem aktiven Tag tschechischen Glühwein oder Früchtetee zu trinken, der bei den Tschechien sehr beliebt ist. Die Berggebiete in Tschechien sind einfach atemberaubend. Die kleinen Bergstädtchen sind hervorragende Orte für Touristen, die ihren Urlaub ganz nah an der Natur verbringen wollen. Dort eben werden sie wunderschöne Bergzüge, Felsenstädte, Wälder und Täler sehen.

Auf welche Art und Weise besucht man Tschechien am besten? Es gibt viele Formen, wie man reisen kann, und alles hängt von dem Ort ab, von welchem wir nach Tschechien ankommen. In Tschechien kann man mit dem Auto, Camper, Zug oder Bus fahren. Wenn man die meisten Plätze besuchen und ganz Tschechien bereisen möchte, ist es angeraten, mit eigenem Auto oder Camper zu kommen. Dadurch bekommen die Reisenden viele Möglichkeiten und können sich in vielen Städten und Städtchen aufhalten, um den Alltag der Tschechien bestmöglich kennenzulernen.

Tschechien ist kein großes Land, deswegen kann man es problemlos kreuz und quer bereisen, ohne dafür viele Tage zu opfern. In jeder der besuchten Städte kann man einen oder zwei Tage verweilen, um sich dann in den Bergen für einen längeren Aufenthalt zu entscheiden, die frische Bergluft zu genießen, einen langen, erholsamen Spaziergang zu machen, sich auf der Piste zu verausgaben, ein traditionelles tschechisches Mittagessen zu sich zu nehmen und die besten tschechischen Biere zu probieren.


Es lohnt sich wirklich, Tschechien zu besuchen. Es ist ein Land in Mitteleuropa, voll von Orten, die eines Besuchs wert sind. In Tschechien warten auf die Reisenden entzückende Architekturwerke, und auf die Naturliebhaber – Berge, Wälder, Wasserfälle und Seen.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge