29. Februar 2024

Mizellenwasser: Die perfekte Reinigungslotion

Sie ist transparent und supersanft und kein vergleichbares Produkt hinterlässt eine derart weiche Haut. Eine Mizellenlotion entfernt alles vom Make-up über wasserfeste Wimperntusche, einschließlich Kleber bis zu den Spuren roten Lippenstifts. Die Anwendung ist denkbar einfach. Mit einem getränkten Reinigungspad über das Gesicht streichen und zurück bleibt nichts als reine Haut.

Kann Hautpflege so einfach sein? Ja, sie kann, wenn bei der Wahl der Reinigungslotion auf die Qualität des Mizellenwassers geachtet wird. In den Regalen der Drogeriemärkte und Parfümerien gibt es Mizellenwasser in unterschiedlichen Preisklassen und mit verschiedenen Inhaltsstoffen. Ein gutes Produkt ist an der Wirkung erkennbar. Das Gesicht ist frei von Make-up, die Haut ist zart und spannt nach der Anwendung nicht. Sind diese drei Kriterien erfüllt, so wird das Geheimnis der unkomplizierten Gesichtsreinigung gelüftet.

Was ist Mizellenwasser?

Mizellen sind Tenside. Chemisch gesehen handelt es sich dabei um Moleküle, die waschaktive Eigenschaften haben. Aus dem Alltag kennen wir diese Verbindungen als Bestandteil von Waschmitteln. Das Besondere an Tensiden ist, dass sie sowohl fetthaltige als auch wasserlösliche Substanzen entfernen können. Im Waschmittel handelt es sich um Tenside fürs Grobe. In der Reinigungslotion fürs Gesicht sind Tenside winzig klein. Die Eigenschaft, unterschiedliche Partikel zu lösen, besitzen die nanokleinen Moleküle trotzdem. Beim Streichen über die Haut ziehen Mizellen Partikel an wie ein Magnet, schließen Schmutz im Inneren ein und reinigen und pflegen in einem Schritt.

Mizellenwasser ist effektiv

Mizellen dringen bei der Reinigung in tiefere Hautschichten ein und reinigen nicht nur oberflächlich. Dabei ist ein Mizellenwasser sanft zur Haut. Viele Seifen entfernen nur den Schmutz auf der obersten Hautschicht. Für fetthaltige Cremes, Rouge oder Mascara muss für das Gesicht ein zusätzliches Produkt verwendet werden. Problematisch ist Seife, wenn die Haut nach der Reinigung spannt oder Hautpartien gerötet sind. Eine Hautreinigung sollte die Gesichtshaut nicht strapazieren, sondern sie sanft von Schmutz und Kosmetik Spuren befreien.

Hautverträglichkeit von Mizellenwasser

Mizellen haben eine überzeugende Hautverträglichkeit und es gibt Produkte, die hypoallergen sind. Somit ist Mizellenwasser auch für die Anwendung auf empfindlicher Haut oder bei geröteten Hautpartien geeignet. Die gute Hautverträglichkeit hängt mit einer überschaubaren Liste an Inhaltsstoffen zusammen. Die reinige Wirkung liegt allein bei den Mizellen. Alles, was zusätzlich benötigt wird, ist ein Zusatzstoff, der die Verbindung von Wasser und Fett unterstützt. Mizellenwasser als Bestandteil in Pflegeserien der Naturkosmetik beinhalten Tenside natürlichen Ursprungs.

Mizellen aus Zucker oder aus Kokosnussfett werden in diesen Rezepturen verwendet. Je weniger Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten enthalten sind, desto besser ist dies für die Haut. Mizellenwasser kann zum Beispiel komplett auf Alkohol verzichten. Ein Inhaltsstoff, der die Haut auf lange Sicht austrocknen und zu Irritationen führen kann.

Mizellenwasser für unreine Haut

Haut, die zu Unreinheiten neigt und einzelne Rötungen oder Entzündungen aufweist, stellt hohe Ansprüche an die Hautreinigung. Zunächst muss die Haut gründlich bis tief in die Haut gereinigt werden. Dies muss schonend geschehen, da alles, was die Haut zusätzlich stresst, zu weiteren Entzündungen führen kann. Wichtig ist, dass die Hautbarriere gestärkt wird und die Haut ein ausbalanciertes Gleichgewicht erhält. Unreine Haut ist nicht immer gleichmäßig und trockene sowie fettige Partien wechseln sich ab.

Mizellen reinigen die Haut gründlich und erfüllen damit eine wichtige Voraussetzung zur Vorbeugung von Pickeln und Mitessern. Gleichzeitig übernimmt ein Mizellenwasser die Funktion eines Gesichtswassers und wirkt antibakteriell. Die Haut wirkt gepflegt und beruhigt sich. Auf aggressive Reinigungsprodukte mit alkoholischen Zusätzen kann verzichtet werden.

Schonende Reinigung für reife Haut

Die größte Gefahr für reife Haut ist der Verlust der Elastizität und die damit einhergehende Entstehung von Falten. Ganz aufhalten lassen sich die Zeichen der Zeit nie, dennoch kann die richtige Pflege viel zum Wohlfühlen in der eigenen Haut beitragen. Das gesetzte Ziel der Reinigung lautet daher, so gründlich wie möglich und so schonend wie möglich. Menschen, die sich gern schminken und täglich Make-up tragen, kennen das aufwendige Prozedere am Abend, bis alle Spuren beseitigt sind. Schonend sind unterschiedliche Seifen und Reinigungsprodukte nie.

Die Folge ist eine strapazierte Haut, deren Hautbarriere geschädigt ist und die Feuchtigkeit förmlich aus der Haut verdunstet. Feuchtigkeit und Kollagen sind zwei wichtige Substanzen, die für eine glatte und pralle Haut sorgen. Die Verwendung von Pflegeprodukten, die zum einen den Verlust reduzieren und die Hautschichten gleichzeitig versorgen, ist also ideal. Mizellen sind daher für die Reinigung reifer Haut gut geeignet. Spezielle Formulierungen machen Mizellenwasser noch etwas besser für die Pflege reifer Haut. Hyaluronsäure versorgt die Haut optimal und lässt sich frisch und gepflegt aussehen.

Perfekte Reinigung auch ohne Make-up

Wer im Alltag auf Make-up, Lippenstift und Wimperntusche verzichtet, sollte dennoch Augenmerk auf eine gründliche Reinigung des Gesichts legen. Staub und Schmutzpartikel aus der Umwelt legen sich auf die Gesichtshaut und können Unreinheiten auslösen. Außerdem produziert die Haut täglich Talg und wenn dieser nicht entfernt wird, bilden sich Mitesser und Pickel. Mizellenwasser ist für alle, die sich eine unkomplizierte und dennoch wirksame Reinigung wünschen, ideal. Mit nur einem Produkt und einer Anwendung ist die Gesichtsreinigung erledigt.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge