22. April 2024

Städte mit Tiernamen: Die Top 10 aus Deutschland

Haben Sie schon mal über eine ganz außergewöhnliche Reise zu den beliebtesten Städten in Deutschland mit einem Tiernamen im Namen nachgedacht? Nein? Dann wird es an der Zeit!

10 Städte mit Tiernamen, die eine Reise wert sind

Die meisten dieser Städte liegen in Regionen, die historisch besonders naturverbunden sind und auf eine lange Tradition und Geschichte zurückblicken können. In diesem Artikel stellen wir die 10 wichtigsten deutschen Städte mit Tiernamen im Namen und ihren touristischen Attraktionen vor.

1. Bärenbach (Hunsrück)

Die Stadt Bärenbach liegt im Zentrum des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und hat etwa 500 Einwohner. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt geht bereits auf das Jahr 1103 zurück, womit sie zu einen der ältesten Gemeinden Deutschlands gehört. Für geschichtsbegeisterte Urlauber ist der Besuch des mittelalterlichen Kupferbergwerks Fischbach, die auch Führungen mit Bierverkostung anbieten, sehr empfehlenswert.

Zu Fuß kann man im Ort den Schlossberg erreichen, wo man einen alten restaurierten Burg-Turm besichtigen kann. Wer in Bärenbach nach echten Bären sucht, wird leider enttäuscht. Aber immerhin kann man in weniger als einer Stunde mit dem Auto den Eifelpark erreichen, wo sich ein Braunbärengehege befindet.

hunsrück
Sina Ettmer Photography/shutterstock.com

2. Eberswalde

Die Stadt Eberswalde hat ihren ersten Teil des Namens vom männlichen Wildschwein Eber, das auch das Wappen der Stadt ziert. Mit etwa 40.000 Einwohnern ist sie eine der größeren Gemeinden im Bundesland Brandenburg und liegt nur etwa 30 Autominuten von der Hauptstadt Berlin entfernt. Eberswalde ist tatsächlich von vielen Wäldern umgeben, in denen bis heute Wildschweine leben.

Die Stadt ist vor allem für Familien mit Kindern eine interessante Adresse, da sich dort auch ein riesiger Familiengarten mit zahlreichen Outdoor Spielplätzen befindet. Ebenso interessant ist der Zoologische Garten, in dem man auch häufiger Tigerbabys bewundern kann.

Eberswalde
Sina Ettmer Photography/shutterstock.com

3. Falkenberg

Die Stadt Falkenberg befindet sich in Südbrandenburg in der Nähe des Flusses der Schwarzen Elster. Die 6000 Einwohner-Stadt ist vor allem für ihren Bahnhof bekannt, der als Umsteigeort für Reisende nach Berlin und Leipzig dient. Im Ortskern befindet sich auch ein bekanntes Eisenbahnmuseum, in welchem man eine der ältesten Dampflokomotive Deutschlands besichtigen kann. Ein Besuch lohnt sich vor allem im Sommer, wo auch das legendäre Strandfest mit Feuerwerk und Konzerten am hiesigen Kiebitzsee jährlich stattfindet.

Falkenberg
Photosbypatrik/shutterstock.com

4. Hahn

Die Gemeinde Hahn liegt in der Nähe vom Flughafen Frankfurt Hahn im Bundesland Rheinland-Pfalz. Der Name der Stadt leitet sich ironischerweise nicht von dem Tier Hahn, sondern von dem mittelalterlichen Wort Haan ab, was so viel wie geflochtener Zaun bedeutet. Obwohl die Gemeinde nur 200 Einwohner hat, befinden sich im Ortskern zahlreiche, schöne historische Gebäude. Allen voran die idyllische Dorfkirche Sankt Antonius, die im Jahr 1350 erbaut wurde. Ein Besuch lohnt sich besonders im August, da zu dieser Zeit ganz in der Nähe das alternativ-musikalische Lott-Festival stattfindet.

hahn deutschland
Tupungato/shutterstock.com

5. Heringen

Die Stadt Heringen hat etwa 7000 Einwohner, liegt im Bundesland Hessen an der Grenze zu Thüringen. In der Nähe der Stadt befindet sich auch der Fluss Werra, der für zahlreiche Hobbyangler ein beliebtes Ziel ist. Heringen wurde um 1153 gegründet und ist historisch für den Abbau von Steinsalz bekannt. So befindet sich in der Nähe der sehr berühmte Monte Kali, ein Salzberg, der 99 Hektar groß ist und aus 209 Tonnen Salz besteht.

Mittlerweile kann man den riesigen Salzberg auch touristisch unter Aufsicht eines Bergführers besichtigen. Vom 200 Meter hohen Gipfel kann man die Umgebung und weitere riesige Salzberge bewundern, weshalb die Region auch gern „Land der weißen Berge“ genannt wird.

Heringen
Jojoo64/shutterstock.com

5. Hechthausen

Zwar liegt die niedersächsische Stadt Hechthausen in der Nähe des Flusses Oste, wo man unter anderem auch Hechte angeln kann. Doch der Name der Stadt geht eher auf die Adelsfamilie Hekethusen zurück, die die Stadt mitbegründet hat. Die Stadt ist umgeben von zahlreichen historischen Gebäuden und alten Windmühlen, wie beispielsweise dem Galerieholländer „Caroline“.

Die alte Windmühle umfasst drei Stockwerke und kann bei einer schönen Wanderung von außen besichtigt werden. Einmal im Jahr findet im Waldstadion von Hechthausen ein bekanntes Motorrad-Sandbahnrennen statt, das tausende von Motorsportfans in die Region lockt.

Hechthausen
marketa1982/shutterstock.com

7. Katzenloch

Obwohl Katzenloch mit 75 Einwohnern im Vergleich zu den anderen Städten mit Tiernamen im Namen ein Zwerg ist, ist die Gemeinde in Rheinland-Pfalz sehr beliebt. Die Gebrüder Stumm wollten im Jahr 1758 dort ein Hammerwerk errichten und es mit Wasserkraft betreiben. Hierzu richteten sie einen Weiher ein, wo sich heute ein großer Wasserfall infolge des Gefälles befindet. Der Wasserfall ist ein beliebter Ort, wo sich zahlreiche Wanderer und Radfahrer gern treffen.

katzenloch
Foto-Ruhrgebiet/shutterstock.com

8. Ochsenhausen

Die Stadt Ochsenhausen umfasst fast 10.000 Einwohner und liegt in Baden-Württemberg in der Nähe von Tübingen. Der Name der Stadt geht auf eine alte Sage zurück. Nach dieser soll ein Nonnenkloster im 9. Jahrhundert in dieser Region gestanden haben. Damals führte der ungarische Herrscher zahlreiche Kriege, sodass die Nonnen nach Österreich fliehen mussten. Sie vergruben damals einen Schatz in einer Holzkiste im heutigen Ort von Ochsenhausen, wo ein Ochse beim Pflügen des Feldes die Schatzkiste entdeckte.

In Ochsenhausen befindet sich das ehemalige Kloster der Benediktiner-Reichsabtei, welche heute als Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg genutzt wird. Touristisch ist vor allem die Museumsbahn „Öchsle”, die heute noch mit alten Loks Urlauber aus aller Welt von Biberach an der Riß nach Ochsenhausen befördert.

Ochsenhausen
Video Media Studio Europe/shutterstock.com

9. Schlangenbad

Die Gemeinde Schlangenbad liegt im Bundesland Hessen in der Nähe von Darmstadt und Wiesbaden. In der hessischen Siedlung Schlangenbad sind zwei Dinge außergewöhnlich. Einmal ist das mediterrane Klima für das Leben der größten europäischen Schlangen ideal, sodass hier beispielsweise die Äskulapnatter eine große Verbreitung hat. Zweitens liegt der Ort an einem warmen Bach, der seit Jahrhunderten als Thermalquelle dient. So entstand schon im 17. Jahrhundert in Schlangenbad ein Kurort mit dem ältesten Heilbad Hessens, das jährlich viele Besucher in seinen Bann zieht.

Schlangenbad
Sina Ettmer Photography/shutterstock.com

10. Schweinfurt

Die bekannteste Stadt mit einem Tiernamen in ihrem Namen ist wahrscheinlich Schweinfurt in Nordbayern mit über 54.000 Einwohnern. Die Herkunft des Namens ist nicht genau geklärt und hat sich im Volksmund gebildet. So sagte der berühmte Dichter Friedrich Rückert, welcher 1788 in Schweinfurt geboren wurde, einmal: „Hättest Mainfurt, hättest Weinfurt, weil du führest Wein, heißen können, aber Schweinfurt, Schweinfurt sollt es sein“.

Tatsächlich war Schweinfurt einer der zentralen Handelsstädte für Wein im 18. Jahrhundert und liegt in der Nähe zahlreicher Weinanbaugebiete. Die Innenstadt ist mit vielen alten Bauwerken der Renaissance geschmückt und für zahlreiche Veranstaltungen wie das Kneipenfestival, „Honky Tonk“ mit jährlich über 20.000 Besuchern sowie Faschingsveranstaltungen überregional bekannt. Als Stadt für Sport und Kultur ist Schweinfurt für jeden Besucher oder Besucherin eine Reise wert.

Schweinfurt
Sina Ettmer Photography/shutterstock.com

Tierisch gut: Deutschlands Städte trumpfen mit ausgefallenen Namen

Der römische Philosoph Augustinus Aurelius sagte einmal: „Die Welt ist ein Buch. „Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.” Jede der aufgeführten Städte mit Tiernamen im Namen hat ihre eigene Geschichte, die sie in keinem Buch nachlesen, aber bei einer Reise entdecken können. An vielen Orten mit Tiernamen steckt eine gewisse Magie, Naturverbundenheit und Kultur, die einzigartig ist. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen alles Gute auf Ihrer nächsten Reise zu einer Stadt mit Tiernamen Ihrer Wahl.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge