22. April 2024

Süßkartoffel innen löchrig: Was hat das zu bedeuten?

Süßkartoffeln sind nährstoffreiche und köstliche Gemüsesorten, die in zahlreichen Gerichten Verwendung finden. Wenn jedoch festgestellt wird, dass Süßkartoffeln innen löchrig sind, kann das beunruhigend sein. Der folgende Artikel zeigt mögliche Ursachen dieses Problems und was man dagegen unternimmt.

Was sind die Ursachen für löchrige Süßkartoffeln?

Wenn man feststellt, dass Süßkartoffeln innen löchrig sind, kommen verschiedene Ursachen dafür infrage:

  • Schäden oder Krankheiten

Mechanische Beschädigungen oder Pilzinfektionen führen zu löchrigen Süßkartoffeln. Bei unsachgemäßer Handhabung während der Lagerung, der Ernte oder des Anbaus sind Verletzungen die Folge. Es ist wichtig, dass Süßkartoffeln behutsam behandelt werden, um Schäden an dem Gemüse vorzubeugen. Auch übermäßiges Gießen sollte vermieden werden, da dies das Risiko von Pilzinfektionen erhöht.

  • Schäden durch Ungeziefer

Insekten wie Wurmlarven oder Kartoffelkäfer ernähren sich von Süßkartoffeln und hinterlassen dabei Löcher. Um die Gefahr von Insektenbefall zu minimieren, sollte beim Kauf oder Anbau von Süßkartoffel auf gesunde Exemplare geachtet werden. Die Blätter der Pflanze sollten auf Anzeichen von Ungezieferbefall kontrolliert und gegebenenfalls mit umweltfreundlichen Insektiziden behandelt werden.

  • Falsche Aufbewahrung

Wenn Süßkartoffeln nicht richtig gelagert werden, führt das ebenfalls zu Löchern im Inneren des Gemüses. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Kartoffeln an einem gut belüfteten, trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Außerdem sollten Süßkartoffeln nicht neben Obstsorten wie Bananen, Äpfeln, Nektarinen oder Birnen gelagert werden, da sie Ethylen produzieren und die Kartoffeln dadurch schneller verderben.

Rohartige Süßkartoffeln
Mironov Vladimir/shutterstock.com

Was kann man dagegen tun, wenn Süßkartoffeln innen löchrig sind?

  1. Gründlich überprüfen: Bevor eine Süßkartoffel verwendet wird, sollte sie gründlich inspiziert werden. Hierfür schneidet man sie auf und schaut nach, ob die Löcher von Insektenfraß herrühren oder ob es sich um Anzeichen für Schäden oder Krankheiten handelt. Je nach Ausmaß des Befalls wird anschließend entschieden, ob die Süßkartoffel weiterverarbeitet werden kann oder nicht.
  2. Weiterverwenden bzw. Aussortieren: Sollte eine Süßkartoffel nur wenige Löcher aufweisen und der Rest ist noch ansehnlich, schneidet man die geschädigten Stellen einfach heraus und verwendet den Rest weiter. Ist der Befall aber zu stark, ist es ratsam, die Süßkartoffel zu entsorgen. So wird vermieden, dass sich Krankheiten oder Schädlinge weiter ausbreiten.
  3. Prävention: Es ist wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko von löchrigen Süßkartoffeln zu verringern. Es sollte darauf geachtet werden, qualitativ hochwertige Süßkartoffeln anzubauen oder zu kaufen. Der Anbauvorgang muss überwacht und mögliche Ungeziefer rechtzeitig entfernt werden, um Schäden zu reduzieren. Süßkartoffeln sollten an einem geeigneten Platz gelagert und von ethylenproduzierenden Obstsorten ferngehalten werden.

Fazit

Die Süßkartoffel, auch unter Batata bekannt, hat ihren Ursprung in Südamerika und gedeiht am besten in tropischem Klima. Dennoch ist es mittlerweile möglich, sie auch in der Schweiz oder in Deutschland anzubauen. Diese süßliche Knolle zählt zu den nährstoffreichsten und gesündesten Gemüsesorten. Sie ist reich an wertvollen Vital- und Nährstoffen und ihr regelmäßiger Verzehr wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Süßkartoffeln zeichnen sich durch ihren außergewöhnlichen Geschmack aus und bieten unzählige Zubereitungsmöglichkeiten – sei es gekocht oder roh, als Pommes oder gegrillt, aufwendig oder schnell.

Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn Süßkartoffeln innen löchrig sind. Falsche Aufbewahrung, Schäden, Krankheiten oder Insektenfraß führen zu diesem Problem. Deshalb ist es wichtig, die Süßkartoffeln vor der Weiterverarbeitung sorgfältig zu kontrollieren und dann zu entscheiden, ob man sie noch essen kann oder ob sie ungenießbar sind. Durch Präventivmaßnahmen wie den Anbau oder Kauf hochwertiger Süßkartoffeln und die sachgemäße Aufbewahrung kann das Risiko eines Befalls minimiert werden. Zudem ist es ratsam, bei starkem Befall professionelle Hilfe oder eine ausgiebige Beratung in Anspruch zu nehmen.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge