New Africa/shutterstock.com

Ein Eingangsbereich stellt einen besonderen Raum in ganzem Haus dar. Da es sich um einen Nichtwohnraum handelt, in dem sich immer viel Schmutz, Staub und Feuchtigkeit ansammeln, ist es wichtig, die praktische und robuste Wandverkleidung sorgfältig auszuwählen. Da jede Wohnung und jedes Haus mit dem Flur beginnt, muss dieser auch möglichst gut und schön eingerichtet sein. Die folgenden Tipps machen es Ihnen leichter, die richtige Entscheidung zu treffen.

1. Analysieren Sie die Tapetenbeschriftungen

Sollte man sich für eine Tapete entscheiden, lohnt es sich, genau auf ihre Robustheit und Pflegeleichtigkeit zu achten. Die Eigenschaften des gewählten Tapetenmaterials sollten ausführlich analysiert werden. Die entsprechende Kennzeichnung an den Tapetenrollen enthält Informationen zur Feuchtigkeitsbeständigkeit. Idealerweise sollten auf der Verpackung zwei oder drei Wellen abgebildet sein, die für die Waschbarkeit des Produkts sprechen. Alle im Flur eingesetzten Tapeten sollten feuchtigkeitsbeständig sein, damit sie sich problemlos reinigen lassen.

Für den Fall, dass es im Raum natürliche Lichtquellen gibt, ist es besser, lichtbeständige Tapeten zu bevorzugen. Sie sehen dann auch nach mehreren Jahren noch ganz wie neu aus. Es ist äußerst wichtig bei der Auswahl der Tapeten für den Flur ihre sämtliche Eigenschaften zu berücksichtigen, damit dieser Kauf später nicht zur Enttäuschung führt.

2. Informieren Sie sich über die wichtigsten Tapetenarten

So gibt es Tapeten aus Papier, Vinyl, Vlies, Textilien sowie Raufasertapeten. Die ersten sind kostengünstig, die zweiten und dritten zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit und unterschiedliche Texturen aus. Dank der modernen Technologie ist es auch möglich, hochwertige und feinste Fototapeten herzustellen, die eine realistische Qualität jedes Bildes gewährleisten.

3. Bestimmen Sie die passende Farbe

Helle Wandfarben können zur optischen Vergrößerung und „Luftigkeit“ eines kleinen Raumes beitragen. Als optimal für Flure werden die folgenden Töne angesehen:

  • beige;
  • milchig;
  • blau;
  • hellgrün;
  • hellgrau.

Dunkle Tapeten eignen sich nur für große Räume mit Fenstern. Sollte man jedoch dunklere Produkte bevorzugen, dann wäre es sinnvoll zusätzliche Lichtquellen in Betracht zu ziehen.

4. Wählen Sie ein passendes Muster

Als Universalmuster wird ein kleines, sich wiederholendes Muster oder Ornament angesehen. Dadurch wird man nicht abgelenkt oder belästigt, und der für den Flur typische kleine Schmutz und Staub fällt nicht so sehr auf, wie bei einer einfarbigen Wandverkleidung und einem hellen Muster.

5. Bestimmen Sie den Stil

Bei der Renovierung eines Flurs spielt seine Inneneinrichtung eine wichtige Rolle. Ob klassisch, urban, minimalistisch, modern oder Hightech – alles ist möglich. denn Uwalls-Onlineshop bietet Tapeten nach allen Stilrichtungen sortiert an. Sie können da Produkte für jeden Raum finden, z. B. Tapeten für das Wohnzimmer werden hier präsentiert https://uwalls.de/tapeten-wohnzimmer.

6. Bedenken Sie die Beleuchtung

Denken Sie daran, dass in einer finsteren Ecke ein Bild „verloren“ gehen kann. Und umgekehrt, eine durchdachte Beleuchtung an den richtigen Stellen kann den Gesamteindruck ergänzen.