22. April 2024

Urlaub mit der Familie: Darum sind Reisen so wichtig für Kinder

Viele Eltern überhäufen ihre Kinder mit Geschenken, weil sie glauben, ihnen damit eine Freude zu bereiten. Oft verlieren diese aber schnell das Interesse daran. Anders sieht es bei Reisen aus. Gemeinsame Urlaube sind mit spannenden Erfahrungen und Erlebnissen verbunden, die lange in Erinnerung bleiben und ganz nebenbei die kindliche Entwicklung fördern. Kinder lieben es, Neues zu entdecken und eine lustige, unbeschwerte Zeit mit ihren Eltern zu verbringen.

Reisen verbindet, Spielsachen weniger

Noch immer geben deutsche Eltern viel Geld für Spielsachen aus, Spielzeug, das die Kleinen häufig gar nicht wertschätzen. Die bessere Möglichkeit, die Entwicklung der eigenen Kinder zu fördern, sind Reisen. Von gemeinsamen Erlebnissen mit den Eltern profitieren sie mehr als von Geschenken, die ihnen keinen Nutzen bringen. Dabei kann es sich um einen Kurzausflug am Wochenende oder einen Familienurlaub handeln. Wichtig ist, dass die Familie fernab vom Alltagsstress etwas zusammen unternimmt. Gemeinsame Ausflüge bieten gleich mehrere Vorteile:

  • Sie schweißen zusammen.
  • Sie sorgen für Spaß und Unterhaltung.
  • Sie sind eine gute Möglichkeit, die Sprachkenntnisse zu erweitern.
  • Sie helfen, andere Lebensweisen kennenzulernen und zu tolerieren.
  • Sie unterstützen die Entwicklung der Kinder.
  • Sie bleiben sowohl den Kindern als auch den Eltern lange im Gedächtnis.

Nicht zuletzt verfügt jedes Kind (und jeder Erwachsene) über einen natürlichen Entdeckerdrang, der sich mit einer Reise am besten befriedigen lässt.

Welche Reiseziele eignen sich für einen Familienurlaub?

Für einen Wochenendtrip oder einen längeren Familienurlaub bieten sich viele schöne Reiseziele an. Beliebt sind sowohl Ferien am Meer als auch Aktivurlaube in den Bergen. Bei der Planung der Reise gibt es allerdings einiges zu beachten. So sollten der Anreiseweg zum Beispiel nicht zu lang und die Temperaturen im Zielland oder -ort nicht zu hoch sein. Länder wie Italien, Ungarn, Bulgarien und Kroatien sind für Familienurlaube besonders gut geeignet. Sie bieten einen abwechslungsreichen Urlaub und schonen dabei das Budget, das für viele Familien ein ausschlaggebender Faktor ist.

Die folgenden Reiseziele sind für Wochenendtrips oder erholsame Urlaube mit Kindern besonders empfehlenswert:

1. Italien

 Italien empfiehlt sich als Urlaubsziel mit Kindern, wenn die Familie gerne Zeit in der Natur verbringen möchte und sehr aktiv ist. Das Land lässt sich bequem mit dem Auto oder der Bahn erreichen. Mit der richtigen Ausstattung dürfen auch schon die kleinsten Familienmitglieder mitreisen.

Ein bei Familien sehr gefragtes Reiseziel in Italien ist das Ultental, eines der urtümlichsten Täler in Südtirol. Es fasziniert mit seiner teils unberührten Natur, tiefen Wäldern, saftigen Wiesen und klaren Bergseen. Die freundlichen Bewohner und Bauern pflegen einen respektvollen Umgang mit der Natur. Sie bewirtschaften ihre Almen noch immer so, wie es auch frühere Generationen taten.

In der gesamten Region finden sich gemütliche Unterkünfte, von heimeligen Frühstückspensionen über hübsche Ferienwohnungen bis hin zu komfortablen Hotels. Nach langen Wandertouren und spannenden Abenteuern kann sich die ganze Familie zum Beispiel in einem Wellnesshotel im Ultental in Südtirol rundum verwöhnen lassen. Neben Wellness- und Spa-Angeboten kommt hier auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz.

Während es die einen an sonnige Strände zieht, genießen andere einen aktiven Urlaub in den Bergen | pixabay.com © pasja1000 (CCO Creative Commons)

2. Ungarn

 Das Land Ungarn, insbesondere der Balaton beziehungsweise Plattensee, ist prädestiniert für einen bezahlbaren Urlaub mit Kindern. In den Sommermonaten findet die Familie hier angenehmes Wetter mit viel Sonne. Von Deutschland aus lässt sich Ungarn mit dem Flugzeug in rund zwei Stunden erreichen. Wer mit dem eigenen Auto anreist, muss deutlich mehr Zeit einplanen. In diesem Fall bietet sich während der Anreise ein Zwischenstopp mit einer Übernachtung an.

Der Plattensee ist sehr flach. Deshalb ist er gut für Kinder geeignet. Bei den Stränden handelt es sich zumeist um grüne Liegewiesen in Strandbädern, für die ein kleines Eintrittsgeld zu bezahlen ist. Vor Ort finden sich zudem viele Sportmöglichkeiten und Gastronomie.

Abgesehen vom Badespaß im Balaton gibt es rund um den See aber auch viele interessante Ausflugsziele für Kinder, wie zum Beispiel den Serpa Abenteuerpark mit Kletterwand und Drahtseilbahn oder den Westernpark in Nemesvita. Hier fühlen sich die Kleinen wie echte Cowboys. Von Bogenschießen über Goldwaschen bis Ponyreiten ist alles möglich. Außerdem gibt es im Westernpark einen Minizoo.

3. Bulgarien

Ein weiteres beliebtes Reiseziel für Familien ist Bulgarien, das Land am Schwarzen Meer. Ein Geheimtipp ist der Sonnenstrand an der Küste des Schwarzen Meeres. Die Temperaturen sind von Mai bis September hier sehr mild. Der Sprung ins Wasser empfiehlt sich ab Juni.

Das Land Bulgarien empfiehlt sich für Familien mit Kindern, wenn das Familienbudget nicht sehr üppig ist. Wie Ungarn ist auch Bulgarien gut und schnell mit dem Flugzeug zu erreichen. Es gibt viele abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Besonders empfehlenswert sind ein Besuch des Action Aqua Parks mit seinen riesigen Wasserrutschen und Themenbecken sowie des Zoos von Varna mit zahlreichen Fahrgeschäften. Neben dem Zoo befindet sich außerdem ein Delfinarium.

4. Kroatien

Kroatien liegt an der Adriaküste und eignet sich ebenfalls gut für einen abwechslungsreichen Familienurlaub. Die Monate Mai bis Oktober sind besonders empfehlenswert. Während die Anreise mit dem Flugzeug nur drei Stunden dauert, ist für eine Anfahrt mit dem eigenen Auto mehr Zeit einzuplanen. Mit einem Zwischenstopp lässt sich die Anreise aber auch mit dem Pkw gut bewältigen.

In Kroatien gibt es neben Sandstränden auch viele Felsstrände. Hier empfiehlt es sich, die Füße mit Badeschuhen zu schützen, da sich zwischen den Steinen häufig Seeigel verstecken. Familien mit kleineren Kindern sollten nach Möglichkeit Kiesel- oder Sandstrände aufsuchen. Die schönsten Strände in Kroatien finden sich in Punta Rata, auf der Insel Rab, in der Kvarner Bucht bei Rijeka, auf der Insel Brac sowie auf der Insel Krk.

Das Land gilt als sehr kinderfreundlich. Dementsprechend viele Freizeitangebote für Kinder jeden Alters werden angeboten. Folgende Ausflugsziele sollten in Kroatien auf dem Programm stehen: Aquarium von Pula, Dinosaurierpark Funtana, Nationalpark Plitvicer Seen und die Tropfsteinhöhle in Baredine.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge