22. April 2024

Veganes Proteinpulver: Die pflanzliche Alternative nicht nur für Veganer

Eiweiß ist ein wichtiger Baustein der Ernährung. Proteine sind an der Bildung und dem Erhalt von Muskeln beteiligt und ein wichtiger Bestandteil der Knochen. Über die Nahrung nimmt der Körper Eiweiß aus tierischen und pflanzlichen Produkten auf. Immer mehr Menschen entscheiden sich ganz bewusst gegen tierische Lebensmittel und bauen pflanzliches Eiweiß in ihren Speiseplan ein. Bei einer ausgewogenen Ernährung mit allen Nährstoffen wird der Körper ausreichend mit Eiweiß versorgt.

Aktive Menschen, die regelmäßig Sportarten zum Muskelaufbau durchführen, benötigen etwas mehr Eiweiß. Alle, die auf tierisches Eiweiß verzichten möchten, können auf veganes Eiweißpulver zurückgreifen und finden hier ausgezeichnete Ersatzprodukte, die eine bekömmliche Alternative zu herkömmlichen Proteinprodukten sind.

Tierisches und pflanzliches Eiweiß im Vergleich

Wichtig für die Nährstoffe aus der Nahrung ist die Verwertbarkeit durch den Organismus. Tierisches Eiweiß hat einen Aminosäureanteil, der der Zusammensetzung im menschlichen Körper ähnelt. Damit hat tierisches Eiweiß eine höhere biologische Wertigkeit, da der Organismus das Protein schneller verwerten kann. Die Gesundheitsaspekte von tierischem Eiweiß sind allerdings nicht so gut. Neuere Untersuchungen deuten sogar auf eine verkürzte Lebenserwartung bei einem erhöhten Verzehr von tierischem Eiweiß hin.

Ursache dafür ist nicht das Eiweiß, sondern die tierischen Begleitprodukte, allen voran das Fett. Pflanzliches Eiweiß ist nicht nur fettarm, es wird von sekundären Pflanzenstoffen begleitet, die gut für den Organismus sind. Wichtig für eine ausgewogene Eiweißzufuhr ist ein Mix aus unterschiedlichen pflanzlichen Quellen. Dies sorgt für eine Aminosäurekombination, die vom Körper zuverlässig verwertet werden kann. Eiweißshakes aus pflanzlichen Produkten sind das Beste für das Tierwohl und gut für den Klimaschutz.

Eiweißpulver zum Abnehmen

Mahlzeiten durch Eiweißgetränke zu ersetzen, sollen die Gewichtsreduzierung unterstützen. Proteinpulver aus pflanzlichen Rohstoffen haben wenig Fett und Kohlenhydrate, dafür aber viele Spurenelemente und Ballaststoffe. Produkte ohne Zucker sind zusätzlich kalorienarm. Eine erfolgreiche Diät setzt sich aus einer bewussten Ernährung und Sport zusammen. Welche Sportart die richtige ist, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Sport hat zur Folge, dass der Körper Muskeln aufbaut und wenn ausreichend Eiweiß zur Verfügung steht, wird der Muskelaufbau unterstützt.

Ein höherer Muskelanteil im Körper erhöht den Grundumsatz im Körper. Muskelgewebe verbraucht zusätzliche Kalorien. Proteinpulver unterstützt eine Gewichtsreduzierung durch eine lange Sättigung bei wenig Kalorien und erhöht den Grundumsatz durch einen höheren Muskelanteil. Die guten Inhaltsstoffe aus den Pflanzen liefern dem Körper Energie, um sich fit zu fühlen.

Eiweißpulver in die Ernährung integrieren

Eiweiß hat sich zu einer Zauberformel für einen gesunden und fitten Körper entwickelt. Wer den puren Geschmack eines Proteinpulvers in Wasser gelöst nicht mag, hat viele Möglichkeiten, Eiweiß in den Speiseplan zu integrieren. Am einfachsten ist es, Eiweißpulvers in einen Smoothie zu mixen. Eiweißpulver kann zum Backen verwendet werden. In Kuchen und Keksen kann bis zu ¼ des Mehls durch Proteinpulver ersetzt werden.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge