Pressmaster/shutterstock.com

Niemand schaut gerne in den Spiegel und sieht seine Zähne, die fleckig und gelb sind. Die meisten Menschen werden ohne Zweifel irgendwann in ihrem Leben verfärbte Zähne haben, aber die Entscheidung, wie man die Flecken entfernt, kann schwierig sein.

Um herauszufinden, wie man verfärbte Zähne reinigen kann, sollte man die Art der Verfärbungen auf den Zähnen berücksichtigen und welche aufhellenden Mittel für die eigene Mundgesundheit am besten geeignet sind. Nichtsdestotrotz, mit so vielen Fleeck Zahnaufhellung Optionen zur Auswahl, sind Sie sicher, eine zu finden, die in kürzester Zeit ein Lächeln auf Ihr Gesicht zaubern wird.

Äußere Faktoren

Hierbei handelt es sich um eine Verfärbung auf der Oberfläche des Zahns. Sie entstehen, wenn sich Fleckenteile, wie z.B. fertige Essens- oder Getränkeablagerungen, in der Proteinschicht, die den Zahn an Ort und Stelle hält, sammeln. Tabakkonsum sowie der tägliche Genuss von Espresso, Tee, Wein oder Cola-Getränken tragen wesentlich dazu bei. Die herkömmliche Zahnreinigung und das Putzen mit aufhellender Zahnpasta können helfen, diese Art von Flecken zu entfernen.

Angeborene Faktoren

Eine angeborene Zahnverfärbung entsteht unter der Oberfläche des Zahns. Sie entsteht, wenn Schadstoffe aus der Umwelt in die Zahnoberfläche eindringen und sich im Inneren des Zahnschmelzes ansammeln. Auch der Verzehr von Fluorid wird mit Umweltbelastungen in Verbindung gebracht, insbesondere bei Kindern. Eine innere Zahnverfärbung ist schwieriger zu entfernen; es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass es machbar ist. Ein gewöhnlicher Zahnfleck kann mit Whitestrips oder anderen geübten oder regelmäßigen Zahnaufhellungsprodukten zu Hause entfernt werden.

Durch das Alter verursachte Flecken

Wenn Sie älter werden, zeigen Ihre Zähne, wie der Rest Ihres Körpers, Zeichen der Reifung. Wenn Sie älter werden, sollten Sie zwei signifikante Veränderungen an Ihren Zähnen erwarten: Ihr Dentin wird dunkler und der Lack wird dünner. Altersbedingte Verfärbungen beeinflussen das Dentin Ihrer Zähne auf die gleiche Weise wie intrinsische Verfärbungen. Daher ist die Behandlung dieser Verfärbungen mit einer Substanz, die einen starken Aufheller enthält, oder eine begabte Aufhellung in der Praxis die beste Alternative.

Ursachen für Zahnverfärbungen

Kaffee, Tee, dunkle Limonaden, Wein und einige blättrige Lebensmittel werden mit Zahnverfärbungen in Verbindung gebracht.

  • Tabak: Sowohl Rauchen als auch Kautabak können Zahnverfärbungen verursachen.
  • Mundgesundheit: Zahnverfärbungen können durch schlechte Zahnhygiene verursacht werden, z. B. durch unzureichendes Zähneputzen oder Verwendung von Zahnseide.

Gefärbte Zähne können durch eine Verletzung oder einen Zustand verursacht werden, der die Poliermittelproduktion bei Kindern beeinflusst, sei es während der Schwangerschaft oder während der Entwicklung der Zähne. Auch die Zähne von Erwachsenen können durch eine Verletzung verfärbt werden. Außerdem können verfärbte Zähne durch eine Vielzahl von Krankheiten und Therapien verursacht werden.

Zum Schluss

Jetzt, da Sie wissen, was die Ursachen für Zahnverfärbungen sind, ist es an der Zeit, gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt eine Strategie zu entwickeln, um Ihr Grinsen strahlend zu halten. Versuchen Sie, säurehaltige Getränke und Rauchen zu vermeiden, und achten Sie auf eine gute Mundhygiene, die jährliche zahnärztliche Untersuchungen und tägliches Zähneputzen einschließt. Abgesehen von diesen einfachen Prozeduren wird die Behandlung von Zahnverfärbungen von Fall zu Fall entschieden, also scheuen Sie sich nicht, Ihren Zahnarzt um Rat zu fragen, wie Sie Ihr strahlendes Weiß am besten in Topform halten können.