Gerade Touristen aus europäischen Ländern sind es gewohnt am Strand kurze Bikinis oder lässige und offene Kleidung zu tragen. Diese sollte bei einer Reise nach Dubai am besten zu Hause bleiben, denn in den Vereinten Arabischen Emiraten gelten auch heute noch strenge Regeln für Badegäste.

Hier spielt es keine Rolle ob einheimisch oder Tourist, der sogenannte „Code of Conduct“ (Verhaltenskodex) gilt für alle. Daher sollten vor allem Frauen sich vor dem Urlaub oder der Geschäftsreise genau über diesen informieren, um Ärger und sogar eventuelle Haftstrafen zu vermeiden.

Warum die Verhaltensregeln für Frauen gerade in Dubai so streng sind

Als weltoffener Staat fällt es besonders deutschen Urlaubern schwer, die Regeln in diesem Land zu verstehen. Hier sollte niemand vergessen, das Dubai arabischer Herkunft ist. In diesem haben Kultur und Sitte eine ganz andere Bedeutung, als in anderen Ländern. Obwohl Dubai mittlerweile eine Weltmetropole ist, wird gerade der muslimische Hintergrund des Landes überall sichtbar.
Waren hier bis vor Jahren die Frauen noch tief verschleiert und durften sich in der Öffentlichkeit kaum sehen lassen, so hat sich das Land doch sehr gewandelt.

Allerdings gelten immer noch viele Bräuche, die für uns unvorstellbar sind. Auch die muslimische Tradition wird gerade in Dubai hoch angesehen. Zwar sieht man andere Sitten und Bräuche häufig in den Medien oder in Filmen, so ist das Erlebnis direkt vor Ort doch ein ganz neues Gefühl. Selbst inmitten dieser zu leben(und sei es nur für ein paar Tage oder Wochen), ist eine ganz neue Erfahrung.

Der Respekt und die Einhaltung der arabischen Kultur sind auch für Touristen ein Punkt, der bei jeder Reise mit einberechnet werden sollte. Gerade Frauen müssen sich hier bei der Reise mehr anpassen, als Männer. In arabischen Ländern hat die Frau keinen so hohen Stand, wie zum Beispiel in Deutschland.

Was beinhaltet der Verhaltenskodex für den Strand?

Wie aber darf eine Frau sich am Strand nun sehen lassen? Befindet sich die Frau außerhalb vom Wasser, so muss sie einen langen Rock tragen. Am besten sie legt sich auch sofort ein Tuch über den Oberkörper oder zieht ein Shirt an. Im Wasser selber darf Badebekleidung getragen werden allerdings muss der Badeanzug geschlossen sein. So wie in anderen Ländern mit sichtbarem Ausschnitt oder Rückenfrei ist in Dubai streng verboten.

Verlässt die Frau den Strand, muss geschlossene Kleidung getragen werden, auch wenn der Weg vom Strand bis zum Hotel nur einige Meter betrifft. Neben der Kleidung gelten gerade für Frauen auch noch das Rauch und Trinkverbot am Strand. Dies wird in Dubai als eine Straftat angesehen und kann mit einer Haftstrafe enden. Küssen oder andere sexuelle Anspielungen oder Anreize sind ebenso verboten und werden hart bestraft.

Fast könnte man sagen, das schon das flirten am Strand eine „Sünde“ ist. Es gibt allerdings einige private Hotels die diese Regeln für ihre Gäste etwas lockern. Allerdings sollte sich jede Touristin vor dem Urlaub genau erkundigen, was in dem gebuchten Hotel für Frauen erlaubt ist.

Wenn die Verhaltensregeln gebrochen werden

Ein Regelbruch kann zu einer Geld-Haftstrafe oder sogar zur Abschiebung führen. Die Rechtswege durch die Botschaft sind mühsam und kosten Kraft, Zeit und meist auch Geld. Daher ist es ratsam, das Touristinnen sich gerade in Dubai immer streng an die Gebräuche halten.