13. April 2024

Zeit für das Wesentliche: Wie flexible Arbeitszeitmodelle dein Leben bereichern können

Die Arbeitswelt ist in Bewegung geraten. Gefordert werden Arbeitszeitmodelle, die im Einklang mit dem persönlichen Lebensstil stehen. Work-Life-Balance und New Work sind Schlagwörter, die für eine ausgewogene Balance zwischen Arbeit und Privatleben stehen. Erwartet werden ein höheres Wohlbefinden und der Gewinn an Lebensqualität. Beides ist in Zeiten von Burn-out und psychischen Krankheiten ein längst überfälliger Schritt.

Die Umsetzung konkreter Maßnahmen fällt vielen Unternehmen bisher schwer. Flexible Arbeitszeitmodelle wie zum Beispiel die vier Tage Woche müssen sich von den starren Arbeitszeiten und Büroarbeitsplätzen lösen. Viele Start-ups machen vor, wie effektiv ein Team ist, wenn allen Beschäftigten Selbstbestimmung eingeräumt wird.

New Work mit Leben füllen

Arbeitgebende sind heute in der Situation mehr bieten zu müssen als ein gutes Gehalt. Die junge Generation, die sich jetzt auf Stellensuche begibt, hat andere Anforderungen an einen Arbeitsplatz, als es ihre Eltern und Großeltern hatten. Gleichzeitig bietet diese Generation ausgezeichnete Kompetenzen, die es leicht machen, die feste Arbeitszeitregelung durch das erfolgreiche Umsetzen von Aufgaben und Projekten zu ersetzen. Arbeiten, wo und wann es gefällt, ist ein wichtiger Ansatz im New Work. Die flexible Gestaltung des Arbeitstages sorgt für eine entspannte Ausgeglichenheit.

Für Familien kann dies die Lösung aus dem oft hektischen Familienalltag sein, der oft eine körperliche und mentale Belastung sein kann. Zum Kindergarten, im Strom des Berufsverkehrs ins Büro pendeln und am Nachmittag zurück vergeudet Zeit und verursacht Stress. Untersuchungen haben gezeigt, dass Beschäftigte, die stressfrei in den Tag starten, ausgeglichen und seltener krank sind.

Wie kann eine flexible Arbeitszeit realisiert werden?

Die Ansätze für die Veränderung der Arbeitszeit sind unterschiedlich und können individuell auf die Bedürfnisse der Beschäftigten und die Anforderungen an die Aufgaben angepasst werden. Klassisch ist die Gleitzeit. Die Arbeitszeit ist an eine Stundenzahl gebunden und kann frei gewählt werden. Bei Bedarf kann eine Kernzeit vereinbart werden. Attraktiv sind auch Modelle, die eine monatliche oder jährliche Zeiterfassung vorsehen. Im Einzelhandel, im Handwerk oder in der Gastronomie können Softwarelösungen die Arbeitsplanung unterstützen.

Beschäftigte können sich eigenständig in den Schichtplan eintragen und ihre Arbeitszeit im Einklang mit der Freizeit organisieren. Erfahrungen haben gezeigt, dass das Angebot im Alltag sehr verantwortungsbewusst umgesetzt wird. Dieses Konzept ist auch für das sogenannte Jobsharing geeignet, wenn sich mehrere Personen eine Stelle teilen. Wünschenswert sind unkomplizierte Wechselmöglichkeiten zwischen Teilzeit, Vollzeit und eine längere Auszeit. Moderne Arbeitszeitmodelle basieren auf einem vertrauensvollen Umgang mit der Arbeitszeit.

Wer profitiert vom Umdenken?

Je nachdem, wie weit New Work gedacht wird, ergeben sich mehr Vorteile als nur zufriedene und produktive Beschäftigte. Arbeitsplätze im Homeoffice können die Verkehrsbelastung in den Städten reduzieren und sind ein Plus für die Umwelt. Stressreduzierung kann zu weniger krankheitsbedingtem Ausfall führen und ermöglicht Eltern, mit kranken Kindern zu Hause zu arbeiten.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge