Amaretto
Dream79/shutterstock.com

Zugegeben: fast jedes Gericht kann mit einem Schluck Alkohol aufgepeppt werden. Wein, Rum und Likör eignen sich perfekt zur Verfeinerung und Intensivierung des Geschmacks von diversen Gerichten wie Soßen, Kuchenteigen oder Cremedesserts.

Besonders gerne wird vor allem bei Süßspeisen der allbekannte Amaretto Likör eingesetzt – die feine Mandelnote und der ohnehin schon ziemlich liebliche Geschmack stellen eine unverwechselbare Ergänzung zu anderen Komponenten dar. Ganz klar, das starke Marzipan-Aroma des Amarettos kommt bei Liebhabern von selbigem in jedem Nachtisch gut an. Was nun, wenn man keinen Amaretto zur Hand hat oder eine alkoholfreie Variante des Likörs zum Kochen doer Backen verwenden möchte? Welcher Amaretto Ersatz eignet sich am besten als Zutat für sämtliche Gerichte?

Ersatz für Amaretto: Einfache und alkoholfreie Alternativen

Tatsächlich gibt es kostengünstige Alternativen, die einen Amaretto Likör kinderleicht ersetzen können. Für den nötigen Geschmack gibt es Ersatzprodukte in flüssiger oder fester Form. Auch als ergänzende Flüssigkeit in vielen Kuchen- oder Pralinenrezepten muss nicht immer echter Amaretto herhalten. Stattdessen gibt es kostengünstige Möglichkeiten, den traditionellen Mandellikör in Rezepten zu ersetzen.

Bittermandelöl und Nuss-Aromen

Amaretto-Likör wird aus Mandeln, Fruchtkernen, Süßungsmitteln wie Zucker und Alkohol hergestellt. Der verwendete Alkohol ist dabei meist geschmacklos, allein Inhaltsstoffe aus dem Zucker und den Kernen geben den unverkennbaren Marzipan-Geschmack des Amarettos ab. In Fruchtkernen von zum Beispiel Aprikosen, Pflaumen oder Zwetschgen, sogar Haselnüssen und natürlich auch Bittermandeln ist der verantwortliche Aromastoff enthalten, weswegen als klassisches Ersatzprodukt zu jederzeit die entsprechenden Öle oder Backaromen verwendet werden können.

bittermandel als ersatz
Milena Ugrinova/shutterstock.com

In Kombination mit Vanilleextrakten, Vanilllezucker oder Bourbonvanille, Zitronensäure und Milch (beziehungsweise als fettarme Alternative Wasser) kann experimentierfreudig ohne Probleme eine alkoholfreie Variante des beliebten Mandellikörs Amaretto hergestellt werden. Nussaromen wie Bittermandel, Haselnuss oder Walnuss können beinahe in jedem Supermarkt in der Backabteilung erworben werden, um Amaretto zuhause selbst nachzuahmen. Manche Händler vertreiben sogar eine extra angefertigte Amaretto-Aroma-Mischung, die schon fertig benutzt werden kann, wenn Sie auf echten Likör verzichten möchten.

Auch Mandelsirup ist in seiner flüssigen Form eine nennenswerte Komponente in Kombination mit anderen Streckungsmitteln, um Amaretto zum Backen erfolgreich nachzustellen. Aufgrund des vergleichsweise hohen Zuckergehalts im Sirup sollte damit jedoch sparsam umgegangen werden.

Mandelmus als Ersatz für Amaretto

Je nach persönlichem Empfingen geben die Aroma- und Ölgemische zu viel Flüssigkeit für ihren Verwendungszweck ab. In cremiger Form, aber auch geeignet als Amaretto-Ersatz, gibt es zu Zeiten der veganen Ernährung sogenanntes Mandelmus oder eine Mandelcreme, die in jeglichen Rezepten untergebracht werden kann. Wie der Name schon verrät wird Mandelmus aus Mandeln gewonnen und enthält deshalb all die Nährstoffe, die den typischen Marzipan-ähnlichen Geschmack abgeben.

mandelmus
Nelli Syrotynska/shutterstock.com

In der Regel wird es ohne Zucker hergestellt und vor dem Mahlen erhitzt, sodass wervolles Bittermandelöl verdampft. Um den Geschmack von Amaretto nachzustellen, muss also die Menge des Mandelmus großzügig portioniert werden – alleine kann es dennoch nie den gewünschten Geschmack bieten, auch hier muss zu anderen Aromen und Inhalten gegriffen werden.

Amaretto Ersatz: Mandelgeschmack

Soll lediglich der Marzipan- bzw. Mandelgeschmack beim Kochen und Backen dominieren, ist es kein Problem, die oben genannten Alternativen auch einzeln zu verwenden. In fester Form bieten sich hier entweder ganze Mandeln (oder auch gehackte / gemahlene) an, beziehungsweise stellt die einfachste Methode zum Amaretto-Ersatz immer noch die Marzipan Rohmasse dar. Diese kann in jedem Supermarkt in der Backabteilung erworben werden und ist eine kostengünstige Variante zum alkoholhaltigen Amaretto Likör.

Eine beliebte Alternative: „Falschen Amaretto“ selbst herstellen

Wer keinen echten Amaretto, den Mandellikör aus Italien zur Hand hat, kann diesen zuhause ganz leicht selbst herstellen. Ein bisschen Geduld ist dabei dennoch gefragt: Die Reifezeit für den „Falschen Amaretto“ beträgt immerhin mindestens 5 Monate! Benötigt werden dazu Obstkerne von zum Beispiel Zwetschgen, Pflaumen oder Aprikosen. Für eine teurere Variante eigenen sich auch die typischen Mandeln. Die Kerne werden – bei kleiner Menge – etwa zu 1/3 in eine Flasche gefüllt und anschließend mit farb- und geschmacklosem Alkohol (Vodka oder Korn) aufgegossen. Dabei sollte noch genügend Platz für ca. 200g weißen oder braunen Rohrzucker sein.

Im letzten Schritt wird der Inhalt der Flasche bei zugeschraubtem Deckel kräftig geschüttelt und zum Reifen beiseite gestellt. Das Schütteln kann mehrmals in den nächsten 5 – 10 Monaten wiederholtwerden, um Ablagerungen mit dem Likör zu vermischen. Es entsteht eine kostengünstige Alternative zum echten Amaretto mit gleicher, klarer Farbqualität und einem Geschmack, der sich vom Original kaum unterscheiden lässt. Wer die richtigen Tipps und Tricks also kennt, braucht in Zukunft nicht mehr zum italienischen Amaretto kaufen – egal ob mit Alkohol oder ohne.