transurfer/shutterstock.com

Ebenmäßig, straff und strahlend, so wünschen wir uns unsere Haut bis ins hohe Alter. Schädliche Umwelteinflüsse, unausgewogene Ernährung, zu wenig Schlaf und Bewegung sowie Stress setzen unserer Haut zu und wirken diesem Idealbild entgegen. Mit der richtigen Pflege kann man jedoch einiges tun, um die Haut in ihrer Funktion zu unterstützen.

Anti-Aging Hautpflege

Luftverschmutzung, UV-Strahlung und eine vermehrte Belastung durch freie Radikale sind neben einer mit steigendem Alter nachlassenden Kollagen- und Feuchtigkeitsproduktion die Hauptgründe für Falten und erschlaffte Haut. Hier setzen Anti-Aging-Produkte auf unterschiedliche Art und Weise an.

Radikalfänger

Sogenannte Antioxidantien binden freie Radikale. Die Bekanntesten Vertreter sind die Vitamine C, E und A (Retinol). Eine natürliche Retinol-Alternative ist Bakuchiol Serum, ein pflanzlicher Anti-Aging-Wirkstoff. Anti-Aging-Produkte auf dieser Basis stimulieren die Kollagenproduktion, schützen vor freien Radikalen und verlangsamen den natürlichen Hautalterungsprozess. Vitamin E sorgt für zusätzlichen Schutz und erhöhte Feuchtigkeit. Entsprechende Anti-Aging-Produkte bremsen den zerstörerischen Effekt der freien Radikale, stimulieren die hauteigene Kollagen-Produktion und verleihen der Haut damit ein jugendliches, straffes Aussehen.

UV-Schutz

Sonnenbrände sind nicht nur unschön, sondern erhöhen auch das Hautkrebsrisiko. Um wohltuende Sonnenstrahlen ohne Reue genießen zu können, empfiehlt sich eine Tagespflege mit integriertem UV-Schutz. Auch zur Vorbeugung unschöner Altersflecken ist ein sicherer UV-Schutz Pflicht.

Tiefenfeuchtigkeit

Feuchtigkeitsmangel führt zur Entstehung von Trockenheitsfältchen und lässt die Haut fahl aussehen. Neben Ceramiden, die die Hautbarriere stärken und dadurch helfen, die Feuchtigkeit in der Haut zu halten, benötigt unsere Haut auch natürliche Fette wie Sheabutter oder Neutralöl.  Hyaluronsäure ist ein Liebkind der Beauty-Branche und gilt als Anti-Aging-Geheimwaffe. Hyaluron ist ein Wassermolekül, das als Feuchtigkeitsspeicher und Füllmaterial dient und die Haut ebenfalls dabei unterstützt, Feuchtigkeit zu binden. 100 % natürliches Hyaluron Serum sorgt für eine nachhaltige Hautdurchfeuchtung bis in die untersten Hautschichten und polstert die Haut von innen her auf. Dadurch wird das Hautbild gestrafft und Trockenheitsfältchen werden reduziert.

Anti-Aging Tipps

Cremen, cremen, cremen, lautet die Devise. Ideal sind Anti-Aging-Cremes, die mehrere Wirkstoffe kombinieren und dadurch eine Breitbandwirkung erzielen. Die Investition in eine gute Hauptpflege macht sich bezahlt, dabei sollte man neben Gesichtscremes auch an spezielle Pflegeprodukte für den empfindlichen Hals- und Dekolleté-Bereich denken. Weitere Verbündete im Kampf gegen Hautalterung sind:

  • ein wöchentliches Gesichtspeeling,
  • ausreichend Wasser oder Kräutertee trinken,
  • ausreichend schlafen,
  • regelmäßige Bewegung an der frischen Luft,
  • gesunde, ausgewogene Ernährung,
  • Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Antioxidantien (z. B. Heidelbeeren, Paprika oder schwarze Johannisbeeren),
  • konsequentes Abschminken,
  • Alkohol, Nikotin und übermäßigen Zuckergenuss meiden.