augenringe kaschieren
puhhha/shutterstock.com

Jeder kennt sie, viele haben sie. Tiefe Augenringe, die uns nicht nur einen fiesen dunklen Schatten ins Gesicht zaubern, sondern uns auch erheblich altern lassen. Da die Schatten uns zumeist müde, gar kränklich erscheinen lassen und für manche eine erhebliche Belastung darstellen können, präsentieren wir nun die besten Hausmittel, Beautyprodukte sowie Schmink-Tricks, die Augenringe entfernen und vorbeugen können.

Damit die Bekämpfung der dunklen Schatten auch optimal gelingt, müssen zunächst die Ursachen für Augenringe geklärt werden: So können langen stressige Nächte, Erkältungen oder genetische Verlagerungen dazu führen, dass sich die dunklen Schatten unter den Augen abzeichnen können. Doch unabhängig davon, wie sie entstehen – Fakt ist, dass wir die fiesen Schatten loswerden wollen. Neben zahlreichen Beautyprodukten wie Cremes gibt es auch eine Vielzahl an praktischen Hausmitteln, die Augenringe vorbeugen und bereits vorhandene Schatten aufhellen. Welche Produkte sich am besten eignen und auf welche Tipps und Tricks Sie auf keinen Fall verzichten sollen, erfahren Sie hier.

Augenringe kaschieren: Sofort umsetzbare Tipps

Banal, aber wahr. Stress kann nicht nur gesundheitliche Folgen nach sich ziehen, sondern auch akute Augenringe verursachen. So sollten Sie bestmöglich versuchen Stress zu vermeiden und sich gegebenenfalls mehr Zeit für sich selber nehmen, sodass Sie ausgeruht und voller Energie in den Tag starten.  Selbstverständlich ist auch ein gesunder Lebensstil von großem Vorteil. So verhelfen ausreichend Schlaf, eine ausgewogene Ernährung sowie regelmäßige Bewegung zu einer gesunden Optik, die Sie nicht nur attraktiver erscheinen lässt, sondern Ihnen automatisch auch weniger Augenringe ins Gesicht zaubert.

Ebenso darf das Trinken von Wasser nicht vernachlässigt werden. Da die Flüssigkeitszufuhr um die 1,5 Liter Wasser pro Tag betragen sollte, sollten Sie in jedem Fall darauf achten, dass Sie genügend trinken. Demnach gilt: Je mehr Flüssigkeit Sie zu sich nehmen, desto mehr wird Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Sollte hingegen eine angeborene Hyperpigmentierung vorliegen, so können aufhellende Augencremes helfen, der Pigmentierung vorzubeugen, sodass die Augenringe aufgehellt werden können.

Praktische Hausmittel gegen schattige Augen

Selbstverständlich können Sie neben einer gesunden Lebensweise auch auf praktische Haushaltsmittel zurückgreifen, die dabei helfen, Augenringe präventiv anzugehen. So hilft zum Einen das Kühlen von müden geschwollenen Augen mithilfe eines Teelöffels, zum Anderen können erfrischende Gurkenscheiben für aufgeweckte Augen sorgen. Den Teelöffel sollten Sie für einen optimalen Kühleffekt bereits einen Abend zuvor in das Gefrierfach tun. Da sich durch die Kälte nun die Blutgefäße unter den Augen zusammenziehen, erscheinen die Augenringe wiederum kleiner. Möchten Sie einen noch stärkeren Effekt erzielen, so greifen Sie einfach auf spezielle Kühlmasken für Augen und Augenringe zurück.

gurken gegen augenringe
Cookie Studio/shutterstock.com

Ebenfalls versprechen Gurken gegen Augenringe einen tollen kühlenden Effekt. Durch das Auflegen der Gurken wird die Augenpartie mit Feuchtigkeit versorgt, wodurch sie weniger schlaff wird und daher frischer erscheint. Des Weiteren könnten Teebeutel von grünem bzw. schwarzem Tee ebenfalls für einen erfrischenden Effekt sorgen, da die hierin enthaltenen Stoffe den Lymphfluss anregen, sodass die Augenpartie frischer und wacher erscheint. Wichtig ist hierbei vor allem, dass der Tee nicht aromatisiert sondern rein naturbelassen sein sollte. Gießen Sie den Tee einfach mit heißem Wasser auf und nehmen Sie anschließend den Teebeutel wieder heraus. Diesen lassen Sie nun abkühlen und legen ihn danach einfach auf Ihre geschlossenen Augen.

Aufhellende Augencremes & Co.

Augenpads können fiese Augenringe ebenfalls kaschieren und Ihre Haut pflegend aufpolstern. Darüberhinaus versorgen die praktischen Augenpads die Augen mit Feuchtigkeit, sodass Sie optimal in den Tag starten können. Sollten Sie aber eine stärkere Methode bevorzugen. so sollten Sie auf Augencreme zurückgreifen, die für einen wacheren Blick sorgen und ebenfalls einen pflegenden Effekt nach sich ziehen. So wirken Augencremes müden Augenpartien entgegen, indem Sie die Durchblutung und den Lymphfluss anregen. Bewahren Sie die Augencreme am besten im Kühlschrank auf und tragen Sie diese morgens und abends auf, sodass die Creme ihre volle Feuchtigkeits- sowie Anti-Aging-Wirkung entfalten kann.

Geschickte Raffinesse: Augenringe kaschieren durch Make-Up

Falls die Haushaltstipps sowie beruhigende und kühlende Augencremes nicht nach Ihrem Empfinden wirken, so können Sie auf die kleinen, aber super effektiven Wundermittel zurückgreifen. Mithilfe von dem richtigen Make-Up schaffen Sie es nämlich nicht nur, dunkle Schatten zu erhellen, sondern auch sich um Jahre zu verjüngen. Ein Primer garantiert die volle Abdeckkraft und kann kleine Fältchen um die Augen herum sanft glätten, sodass die Haut samtig und weich erscheint. Besonders praktisch sind Primer mit raffinierten Glanzpartikeln, die das Licht reflektieren und die Augenpartie somit direkt heller aussehen lässt. Nach dem Auftragen des Primers kann die Haut nun mit einer Foundation versehen werden, die Ihren Teint ebenmäßiger macht und somit eine makellose Haut garantiert.

Der Einsatz eines Concealers: Gekonnt kaschiert

Ebenso verspricht der allseits bekannte Concealer einen guten Abdeckeffekt, der Augenringe bestens kaschiert. Er verleiht der Augenpartie nicht nur Leuchtkraft, sondern sorgt auch für einen wachen Blick. Der Concealer sollte im Idealfall auch eine Nuance heller sein als Ihre Foundation. Da pudrige Concealer die Augenringe zwar gut abdecken, aber auch leicht austrocknen können, empfehlen sich diese eher für jüngere oder glattere Hauttypen. Trockene Hauttypen, die eventuell leichte Fältchen aufweisen, sollten hingegen auf einen Concealer mit flüssiger Textur zurückgreifen, da diese reichhaltige sind.

Der Nachteil von einem flüssigen Concealer kann jedoch sein, dass er schnell in die Augenfältchen einzieht, sodass diese betont werden. Mithilfe eines kleines Tricks lässt sich dieses Problem jedoch vermeiden: Probieren Sie sich einfach im Banking aus. Nach Auftragen des Concealers wird einfach loses Puder, sogenanntes Setting Powder, auf die Augenpartie aufgetragen, wodurch eine dicke Puderschicht entsteht. Überschüssiges Puder kann dann einfach vorsichtig mit einem Pinsel entfernt werden. Das Puder polstert die Fältchen auf und sorgt für eine perfekte Verbindung von Concealer und Hautbild, sodass einem gelungenen Tag nichts mehr im Wege steht.