12. Juli 2024

Außenanlagen planen: Gärten und Terrassen budgetfreundlich gestalten

Der Garten ist der persönliche Wohlfühlort. In die Gestaltung fließen häufig viel Arbeit, Liebe, Kreativität und leider auch viel Geld. Nicht selten scheitern Ideen an der Umsetzung, weil die Kosten fürs Baumaterial hoch sind. Die Lösung ist häufig eine Neugestaltung Stück für Stück, was die Fertigstellung und den Zeitpunkt, an dem die Arbeit endlich genossen werden kann, immer weiter verschiebt. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, Außenanlagen kostengünstig zu planen.

Großes Sparpotenzial liegt in den Baustoffen. Holz und Aluminium sind zwar perfekt geeignet, um Gartenprojekte zu realisieren, sie sind jedoch auch sehr hochpreisig. HPL Platten sind hingegen ein vergleichsweise günstiges Material. Das vielseitige Material ist für viele Ideen und Projekte im Garten und am Haus geeignet und lässt sich kreativ verarbeiten.

High Pressure Laminate

HPL ist ein Schichtmaterial. Für die Herstellung werden Zellulosebahnen mit Kunstharz getränkt und bei hohen Temperaturen und unter hohem Druck zusammengepresst. Das Ergebnis ist ein Verbund, der sich nicht wieder voneinander lösen lässt und der die perfekten Eigenschaften für den Außenbereich mitbringt. HPL Platten sind äußerst robust, pflegeleicht und langlebig. Sie sind beständig gegen UV-Strahlung, Feuchtigkeit, Hitze und Frost. Ihre Herstellungsart lässt viele verschiedene Oberflächendekore zu, die es erlauben, unterschiedliche Effekte zu erzielen.

Holzdekor, Rostoptik oder Natursteinabbildungen wirken sehr natürlich. HPL Platten sind daher gut geeignet, um ästhetisch ansprechende Projekt im Garten umzusetzen. In der Verarbeitung erinnert das Material an Hartholz. Es lässt sich sägen und bohren. Verlegt als Fläche lässt es sich nahtlos verarbeiten. Ideal für die Boden- und Wandgestaltung der Terrasse oder für Wohlfühlbereiche im Garten.

Sichtschutz mit HPL Platten

Privatsphäre hat im eigenen Garten eine große Bedeutung. Aus HPL Platten lassen sich im Handumdrehen Zäune oder ein Paravent gestalten. Die Platten können auf jedes gewünschte Maß zugesägt werden und bieten sofort einen Rückzugsort. Einmal aufgebaut ist der Sichtschutz nahezu wartungsfrei und muss nur gelegentlich mit einem milden Reinigungsmittel gesäubert werden. Das Laminat ist gut geeignet, wenn alte Zaunelement ausgetauscht werden müssen. Holz und sogar Polyrattan, das dauerhaft der Witterung ausgesetzt ist, muss nach einigen Jahren erneuert werden. HPL Platten sind ein adäquater Ersatz, der nicht viel kostet.

Altes neu interpretieren

Upcycling ist ein Trend, der nicht nur Geld spart. Alten Dingen ein neues Leben zu schenken ist umweltfreundlich. Im Garten sieht vieles mit einem neuen Anstrich wieder gut aus. In Kleinanzeigen und auf Flohmärkten können oft gut erhaltene Sachen gefunden werden. Sogar Pflastersteine und Terrassenplatten werden günstig abgegeben. Aus einem einfachen Sack Beton aus dem Baumarkt können tolle Deko-Objekte wie Trittsteine oder ein Vogel-Bad gestaltet werden.

Auf Pflanzentauschbörsen geben andere Gartenfreunde Pflanzen oft kostenlos ab. Das Teilen von Stauden macht aus einer Pflanze mit nur einem Spatenstich zwei. Mit nur wenigen Mitteln, kreativen Ideen und kleinem Budget lässt sich ein Garten in ein grünes Paradies mit gemütlichen Sitzecken und viel Charme zaubern. Wer bei der Wahl der Baustoffe auf durchdachte und vor allem langlebige Materialien setzt, erreicht sogar schnell den Zeitpunkt, die eigene Gartenlandschaft zu genießen und im Liegestuhl Pläne für neue Projekte zu schmieden.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge