22. April 2024

Business Casual Style: Businesstaschen mit Stil und Komfort

Die richtige Kleidung im beruflichen Alltag zu finden, erfordert Fingerspitzengefühl. Es gibt branchentypische Dresscode Vorgaben, die allerdings je nach Arbeitgeber einen Interpretationsspielraum einräumen. Der Dresscode Business Casual bewegt sich zwischen den Grenzen der klassischen Businessmode und der gehobenen Freizeitkleidung.

Der Dresscode hat den Vorteil, dass er Raum für individuelle Kleidungsstile zulässt. Ein Nachteil ist die Gratwanderung, die zwischen zu geschäftlich und zu leger liegt. Neben der Kleidung sollten auch die Accessoires passen zum Dresscode ausgewählt werden. Eine Computertasche mit Understatement ist die richtige Wahl. Sie ist edel, stilvoll und bietet ein großes Maß an Funktionalität im Büro und auf Reisen.

Wie Frauen den Dresscode umsetzen können

Die Kunst sich dem Dresscode angemessen zu kleiden, liegt darin, die Balance zwischen elegant und leger zu finden. Die Erscheinung sollte auf einer objektiven Ebene attraktiv sein und seriös wirken, ohne dabei die Grenze zum Zuviel zu überschreiten. Zusätzlich sollte das eigene Wohlgefühl beachtet werden. In einer Verkleidung können die wenigsten produktiv arbeiten. Die Basis des Looks sind schlichte Blusen, Businesshosen oder knielange Röcke. Dazu passen Blazer mit einem lockeren Schnitt. Die Schuhwahl sollte klassisch sein. Pumps, Loafer, Halbschuhe oder Chelsea Boots aus hochwertigen Materialien.

Hochwertige weiße Sneaker sind oft akzeptabel, Sandalen und High Heels in der Regel nicht. Die Farben sollten gedeckt sein, aber der Persönlichkeit entsprechen. Kleine Muster lockern den Look auf, sollten jedoch nicht im Vordergrund stehen. Ein stilvolles Signal können Frauen mit der Wahl ihrer Accessoires setzen. Gürtel, Schuhe, Tasche und dezenter Schmuck sollten aus einer Farbfamilie stammen. Das technische Equipment sollte in einer stilvollen Tasche verstaut sein, die die große Beuteltasche oder den Rucksack ersetzt.

Der Business Casual Style für Herren

Für viele Herren ist die Umsetzung von einem weniger strengen Businesslook eine Herausforderung. Galt der klassische Anzug mit Hemd und Krawatte immer als richtige Wahl, ist dies in vielen Branchen nicht mehr selbstverständlich. Viele männliche Arbeitnehmer, die sich in einem Anzug nicht wohl fühlen werden, innerlich jubeln. Doch so weit vom Anzug, ist der Business Casual Look nicht entfernt, denn Jeans, T-Shirt und Sneaker sind nach wie vor Tabu. Das Hemd ist nach wie vor das richtige Kleidungsstück.

Auf die Krawatte darf verzichtet werden, das Sakko ist nach wie vor eine gute Wahl. Im Sommer darf es freitags auch mal ein hochwertiges Polohemd oder ein kurzärmeliges Hemd sein. An kühlen Tagen darf über dem Hemd ein Pullover getragen werden. Farblich passende Businesshosen runden den Look ab. Schuhe, Gürtel und Tasche sollten bewusst ausgesucht werden und ein einheitliches Bild zeigen. Klassische Herrenschuhe, dezente Schnallen am Gürtel und eine hochwertige Computertasche runden den Gesamteindruck ab. Muster können vorsichtig kombiniert werden. Dezente Streifen im Hemd oder klassische Karomuster im Sakko sind akzeptabel.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge