22. April 2024

Catering für die Hochzeit planen: Worauf sollte man achten?

Neben dem Kauf der Hochzeitskleidung und dem Aussuchen der Eheringe gehört die Planung des Caterings für viele Brautpaare zu den schönsten Aufgaben der Hochzeitsvorbereitung. Hier erfährt man, was bei der Planung nicht vergessen werden sollte, damit die Hochzeitsgäste noch lange nach der Feier vom köstlichen Essen schwärmen.

Equipment für Speisen und Verköstigung der Hochzeitsgäste

Damit die ausgewählten Speisen des Hochzeitsessens gut gekühlt angerichtet oder auch über längere Zeit warmgehalten werden können, sind verschiedene Hilfsmittel praktisch. Zum Kühlen von leicht verderblichen Speisen bietet sich eine Kühlvitrine zum Aufstellen auf dem Tisch an. Darin lassen sich beispielsweise Buttercremetorte, Sushi, Häppchen oder Getränke optimal temperieren. Zum Warmhalten von fertig zubereiteten Speisen sind Heizplatten die einfachste Möglichkeit. Sie werden auf dem Buffet aufgebaut und anschließend mit den Serviergefäßen bestückt.

Außerdem sollte bei der Planung des Caterings für die eigene Hochzeit berücksichtigt werden, dass Geschirr, Besteck, Gläser und Tassen für die Gäste benötigt werden. Dieses Zubehör kann man häufig beim Caterer oder anderen Anbietern zum günstigen Preis mieten, sofern es nicht von der Hochzeitslocation zur Verfügung gestellt wird.

Speisen und Getränke auswählen

Sobald die Rahmenbedingungen für das Catering der Hochzeit geplant und organisiert sind, beginnt der schönste Teil der Vorbereitung: das Aussuchen der Speisen. Wer diese bei einem Cateringunternehmen oder direkt bei der Location der Hochzeitsfeier in Auftrag gibt, der kann häufig im Vorfeld zu einem Probeessen kommen. Dabei werden alle angebotenen Speisen in kleinen Portionen zum Verkosten serviert und das Brautpaar stellt daraus ein eigenes Menü oder Buffet zusammen. Bei einem Hochzeitsmenü werden in der Regel eine Vorspeise, ein Hauptgang und eine Nachspeise gereicht.

Möchte man frischen Salat auf einem Buffet anbieten, dann benötigt man zum Erhalt der Frische ebenfalls eine professionelle Kühlmöglichkeit. Hierzu kommt vor allem eine Saladette in Frage, die optimalen Zugriff auf die verschiedenen Inhalte anbietet und gleichzeitig über einen notwendigen Spuckschutz verfügt. Beachten sollten Brautpaare bei der Zusammenstellung von Buffet oder Hochzeitsmenü auch, wenn vegetarische oder vegan lebende Personen und Gäste mit Lebensmittelallergien eingeladen sind. Zusätzlich gibt es je nach Zeitpunkt der Trauung vorab ein Kuchenbuffet, für das Kuchen, Torten und andere Leckereien ausgesucht werden.

Außerdem gehört auch die Planung der Hochzeitstorte zu den wichtigen Vorbereitungen. Bei Feiern bis spät in die Nacht kann es sinnvoll sein, zusätzlich eine Snackbar, ein Eisbuffet oder ähnliches für die Nachtstunden zu planen. Zu guter Letzt muss noch die Auswahl der angebotenen Getränke geplant und organisiert werden.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge