clavi cut
MillaF/shutterstock.com

Es gibt Frauen, die kurze, lange Haare oder eben einen Clavi Cut tragen. Diese Trendfrisur, die man bereits seit geraumer Zeit auf den Köpfen der Models, Schauspieler, Moderatoren, Sängern und anderen Prominenten bewundern kann, zieht die Aufmerksamkeit auf sich. Man hat endlich eine Frisur gefunden, welche zu allen Gesichtern passt.

Wenn das Haar in dieser angesagten Länge getragen wird, gibt es keinerlei Probleme, die Frisur nach dem eigenen Geschmack zu verändern und zu stylen. In diesem Artikel erfährt man alles, was man über den Clavi Cut wissen muss.

Was ist der Clavi Cut?

Beim Clavi Cut handelt es sich um einen Long Bob. Das ist der Übergang zwischen einer Langhaarfrisur und einem klassischen Bob. Clavi kommt aus dem Englischen Wort clavicle, das für das Schlüsselbein steht. Denn genau da endet der verlängerte Bob. Wer sich gerne die Zeit nimmt, mit unterschiedlichen Haarlängen zu experimentieren, sich allerdings nicht für lange Haare oder für einen kurzen Bob entscheiden kann, findet beim Clavi Cut einen Kompromiss, mit dem man eigentlich sehr gut leben kann.

Was den Clavi Cut ausmacht

Der Bob war noch nie so vielseitig. Sicherlich ist der klassische Bob zeitlos und attraktiv. Allerdings hat man beim Clavi Cut viel mehr Möglichkeiten zum Stylen. Das Haar fällt sanft über die Schultern. Das sorgt für einen femininen und attraktiven Effekt. Zudem passen Kurzhaarfrisuren zu Frauen hervorragend, die über markante Gesichtszüge verfügen. Jedoch können sie ebenso rasch lässig wirken. Das Gesicht wird durch den Clavi Cut weicher. Die Haarlänge ziert das Gesicht. Dabei hat sie eine stylische und moderne Wirkung.

Vom Bob bis hin zum Clavi Cut

Seit einigen Jahrzehnten ist der Bob ein Klassiker unter den Frisuren. Allerdings gab es bislang für die halblangen, herausgewachsenen Übergangsfrisuren keine Bezeichnung. Im Gegensatz dazu kaschierte man sie mit Zopfgummis sowie Haarspangen. Zudem versteckte man den verlängerten Bob unter Kopfbedeckungen. Dabei wurde der Clavi Cut eigentlich unter Wert verkauft. Die schulterlange Frisur ist inzwischen nicht nur bei berühmten Persönlichkeiten angesagt.

Wer die Trendfrisur tragen kann

Wer an den Clavi Cut Gefallen findet, hat die Möglichkeit, sich richtig zu stylen, da diese angesagte Frisur allen Frauen steht. Dabei sollte man allerdings beachten, dass die jeweilige Gesichtsform das passende Styling vorgibt. Mit dem Clavi Cut ist fast jeder trendige Style möglich. Es ist hier möglich, das Haar offen tragen. Wem die Zeit zum Stylen fehlt, der kann sich für die lässigen Hocksteckfrisuren oder dem klassischen Zopf entscheiden. Dazu ist der Clavi Cut sehr vorteilhaft. Selbst kleine Frauen haben die Möglichkeit, langes Haar zu tragen. Größeren hingegen wird dazu geraten, nicht den klassischen Bob zu wählen, weil man dadurch schnell kess ausschaut. Damit man die passende Frisur trägt, ist es wichtig, beim Stylen auf die eigene Gesichtsform zu achten.

Rundes Gesicht

Ist die Gesichtsform etwas füllig, sollte bei der Frisur ein Kontrastprogramm vorgenommen werden. Dabei empfiehlt es sich, beim Clavi Cut sein Augenmerk auf klare und einfache Linien zu richten. Hier passen am besten nicht zu füllige und glatt geföhnte Haare, welche das Gesicht locker umspielen. Allerdings sollten sie nicht durch zu viel Fülle noch mehr das Gesicht in die Breite ziehen. Auch ist es wichtig, dass sie keinesfalls zu glatt an dem Gesicht kleben.

Ovales Gesicht

Es gibt nicht viele Frauen, die eine perfekte ovale Gesichtsform haben. Denn ansonsten könnte man nahezu alle Frisuren ohne Weiteres stylen. Allerdings neigt oft ein ovales Gesicht dazu, ziemlich schmal und ein bisschen länglicher auszuschauen. Ist das Gesicht so oval geformt, wird dazu geraten, den Clavi Cut so voluminös wie möglich zu stylen. So erhält das Gesicht von allen Seiten mehr Fülle. Das lässt sich zum Beispiel im Haar durch viele Stufen machen, welche bereits oben am Kopf anfangen. Oder ebenso durch große Locken, welche dem schmalen Gesicht mädchenhaft und romantisch etwas Härte nehmen. Selbst ein Pony erweist sich bei einem ovalen Gesicht als hervorragende Idee, da er die Stirnpartie gut etwas versteckt und die längliche Form unterbricht.

long bob
MillaF/shutterstock.com

Herzförmiges Gesicht

Mit der speziellen Gesichtsform hat man die Möglichkeit, beispielsweise mit einem lockeren Undone-Look oder zarten Beach-Waves zu schmeicheln. Bei dem herzförmigen Gesicht, das über ein spitzes Kinn und eine breitere Stirnpartie verfügt, muss ein Ausgleich her. Aus diesem Grund darf der Style nach unten hin einfach etwas voluminöser werden, jedoch am Oberkopf ein bisschen mehr anliegen. Dazu frisiert man noch einige hübsche Haar-Accessoires, wie zum Beispiel Haarbänder, glitzernder Spangen oder Haarreifen. Damit ist dann schon der zarte und verspielte Look fertig, der einen Auftritt als stilsichere Herzkönigin garantiert.

Kantiges Gesicht

Mit diesen Styles wird man sicherlich nicht anecken. Umso markanter das Gesicht ist, desto mehr darf mit romantischen Locken und Wellen gearbeitet werden. Selbst eine geflochtene Frisur kann der eckigen Gesichtsform schmeicheln. Dadurch wirkt es automatisch etwas femininer sowie weicher. Ein Pony in Überlänge, welcher von der Seite her ins Gesicht fällt, kann eine ähnliche Wirkung erzielen. Alle Frauen, die sich allerdings beim Clavi Cut nicht für den mädchenhaften Look entscheiden möchten, können ebenso eine fransige Rocker-Frisur stylen.

Wie der Clavi Cut geschnitten wird

Wir wissen bereits, dass der Clavi Cut einen verlängerten Bob darstellt. Jedoch kommt der Style nicht automatisch zustande, wenn der Bob herausgewachsen ist. Um die Zwischenlänge zu einer angesagten Frisur werden zu lassen, empfiehlt es sich, dem Haar Kontur zu geben. Das erfolgt unter anderem dadurch, dass die Haare am Hinterkopf einfach kürzer geschnitten und vorne länger bleiben. Damit auch der verlängerte Bob tatsächlich zum Gesicht und zum restlichen Körper passt, ist es wichtig, im Stehen das Haar zu schneiden. Prinzipiell wird dazu geraten, den Clavi Cut immer wieder nach acht bis zehn Wochen nachzuschneiden.

Styling-Tipps

Bei den nachfolgenden Tipps ist mit Sicherheit für jede Frau was dabei.

  • Tipp 1

Eine Haarlänge, die früher eher ungewollt war, wird mit dem ideal gestylen Clavi Cut zur Trendfrisur. Dabei ist egal, ob die Haare gelockt, glatt, akkurat, glamourös oder fransig ist, da alles erlaubt ist. Durch einen glatt geschnittenen verlängerten Bob erscheint feines Haar fülliger.

  • Tipp 2

Es gibt die Möglichkeit, einen Zopf zu binden, den Clavi Cut mit Seitenscheitel oder Pony zu tragen oder mit Locken und Wellen zu experimentieren. Hier wird einfach das bevorzugte Styling selbst herausgefunden. Oder man bleibt wandelbar und definiert den neuen Trendsetter jeden Tag neu. Der große Vorteil beim verlängerten Bob ist die Wandlungsfähigkeit. Dabei braucht man sich nicht festlegen und kann vom kompletten Potenzial der angesagt Haarlänge profitieren.

  • Tipp 3

Die Stars machen es vor. Beim Model Alexa Chung zum Beispiel wurde das Haar nach unten hin etwas ausgedünnt. So erhält der Clavi Cut mehr Fülle. Sie lässt die Haarenden weniger platt aufeinanderliegend erscheinen.

  • Tipp 4

Das Experimentieren beim Clavi Cut bereitet Freude und ist zudem noch sehr praktisch. Fast alles ist möglich, weil unter anderem feine Haare fülliger daherkommen. Es empfiehlt sich beispielsweise, bei der kommenden Party den verlängerten Bob mit Gel zu stylen. Dazu gelt man das Haar nach hinten, topiert es am Vorderkopf auf und steckt daraus eine Tolle. Wenn allerdings der Clavi Cut mal nicht so sitzt, wie er sollte, ist ein kleiner Trick hilfreich. Man fasst von unten in das Haar und schiebt es nach oben. Sitzt der Style immer noch nicht so, wie gewünscht, dann besteht die Möglichkeit, einfach einen Zopf zu binden.

Pflege beim Clavi Cut

Was ebenso schon beim klassischen Bob galt, wird auf jeden Fall beim Clavi Cut empfohlen. Es geht nichts ohne das Stylen. Nicht nur die gewohnte Haarpflege, sondern auch spezielle Styler sind für einen lockigen Look erforderlich. Beim welligen Haar ist es wichtig, dass besondere Hitze-Schutz-Produkten zum Einsatz kommen. Durch Volumenschaum erhalten feine Haare mehr Spannkraft und Fülle.

Vorteile und Fazit

Die trendige Haarlänge hat den Vorteil, dass sie bei jeder Frau vielseitig anwendbar ist. Zudem gilt sie als schmeichelhaft. Der Clavi Cut lässt sich leicht pflegen. Er kann mit gelockten oder glatten Haar getragen werden. Bei dem verlängerten Bob sind auch Hochsteckfrisuren und Zopf möglich.