23. Juni 2024

Diät-Tipps: So klappt es mit der Gewichtsreduktion

Zu wenig Zeit für Sport, häufiges Fast Food, das regelmäßige Trinken alkoholischer Getränke und überwiegend sitzende Tätigkeiten sind nur einige von vielen möglichen Gründen für ein paar Pfunde zu viel. Um abzunehmen und das Wunschgewicht dann auch dauerhaft zu halten, sollte man ein paar Dinge beachten. Wir haben die wichtigsten Regeln für eine erfolgreiche Diät zusammengestellt.

Kleine Helferlein

Vor allem unterwegs ist es oft schwierig, sich gesund und kalorienarm zu ernähren. Vielen Menschen hilft es, eine Mahlzeit am Tag durch einen Abnehmshake zu ersetzen: Der enthält die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe und sättigt, ohne dem Körper zu viele Kalorien zuzuführen. Wichtig ist es jedoch, auch beim Abnehmen mit Shakes auf eine ansonsten ausgewogene und gesunde Ernährung zu achten. Denn auch mit Shakes benötigt eine dauerhafte Abnahme Disziplin und den Willen zur Veränderung.

Ernährung umstellen

Um das Gewicht zu reduzieren, sollten vor allem ballaststoffreiche und möglichst fettarme Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen. Denn die machen schneller und länger satt und haben einen niedrigeren Kaloriengehalt. Ideal sind vor allem Salate, Gemüsepfannen, Suppen und Eintöpfe, denn die enthalten wenig Fett und Zucker, dafür aber viele wertvolle Nährstoffe. Obst enthält ebenfalls viele Vitamine und Mineralien, hat aber einen recht hohen Zuckergehalt und sollte daher nur in Maßen genossen werden.

Heißhunger richtig deuten

Fehlen dem Körper bestimmte Stoffe, entwickelt er den von vielen gefürchteten Heißhunger. Doch der zügellose Appetit auf Chips, Schokolade und andere Naschereien lässt sich oft auf gesunde Weise in den Griff bekommen: Dafür muss man nur wissen, welcher Nährstoff gerade benötigt wird. Wer Lust auf fettige Chips hat, der kann sie durch gesunde Lebensmittel mit wertvollen Fetten wie Fisch oder Nüsse ersetzen. Ist der Appetit auf Schokolade riesig, fehlt häufig Magnesium – die gesünderen Alternativen wären Bananen, Nüsse oder Kakao. Gegen niedrigen Blutzucker und die damit verbundene Lust auf Süßes helfen Obst, Tomaten, Eier oder ein Stückchen Käse.

Bewegung in den Alltag integrieren

Damit die Pfunde schneller purzeln, ist mehr Bewegung wichtig. Um nicht die Lust zu verlieren, kann man sich langsam steigern: Die Treppen anstelle des Aufzuges zu nutzen, ist ein beliebtes Beispiel, ebenso wie das Nutzen eines Fahrrads für kürzere Strecken. Wer mehr Ehrgeiz besitzt, beginnt mit kleinen Joggingrunden, die sich schleichend vergrößern lassen. Schwimmen und andere Ausdauersportarten sind ebenfalls ein sanfter Einstieg. Für einen schlanken und definierten Körper ist Kraftsport ideal. Hier reichen oft schon 3 bis 4 Trainingseinheiten in der Woche, die maximal 45 Minuten andauern, um schnelle Erfolge zu sehen.

Kleine Sünden sind erlaubt

Natürlich ist Disziplin wichtig, doch man sollte das Ganze nicht zu ernst nehmen. Denn wer sich alles verbietet, hält die Diät oft nicht lange durch – der Jo-Jo-Effekt droht. Ein Stück Schokolade oder ein paar Chips beim DVD-Abend sind durchaus erlaubt, solange es damit nicht übertrieben wird.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge